Apple HomePod und HomePod mini bekommen Software 14.2.1

Solltet ihr den HomePod oder den HomePod mini von Apple euer Eigen nennen, dann könnt ihr mal nach einem Software-Update suchen. Da sollte eigentlich Version 14.2.1 der HomePod-Software auf euch warten. Apple ist im Changelog recht schmallippig, nennt nur „generelle Verbesserung der Performance und der Stabilität“. Habt ihr in der Vergangenheit kleinere Problemchen gehabt, die nach dem Update weg sind, könnt ihr ja gerne die Kommentarfunktion nutzen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Mal schauen. vllt wird damit das doch relativ große Verbindungsproblem gelöst….

    • Bei mir ist es gelöst.

      Einziger Haken war: Wie das Update auf das Teil draufbekommen? Mein Problem war nämlich, dass sich das Teil nach Wechsel meiner Fritzbox (7590 -> 7530 ax) überhaupt nicht mehr mit dem WLAN verbinden wollte.

      Lösung:

      1. An einem zweiten iOS-Gerät (in diesem Fall das iPhone meiner Frau) den Hotspot aktivieren.
      2. Primäres iPhone damit verbinden.
      3. Homepod mini resetten und neu eingerichten, was über den Hotspot auch funktioniert.
      4. Etwas warten, der Updatevorgang beginnt nach ein paar Minuten von allein (rotierendes weißes Licht).
      5. Nachdem das Update durch ist, am primären iPhone zum normalen WLAN zurückwechseln.
      6. Home App öffnen, in die Settings des Homepod, dort erscheint eine Meldung, dass der Homepod mit einem anderen WLAN verbunden ist und ob man das WLAN auf das des iPhones ändern will. Dies auswählen.

      Anschließend ist der Homepod wieder im heimischen WLAN und funktioniert zumindest bei mir nun auch wieder problemlos.

  2. Wann kommt denn nun die Spotify Freischaltung ?

  3. Hoffe ich kann dann morgen wieder FluxFm hören

  4. Gibt es außer Pandora überhaupt eine App die inzwischen HomePod Support hat? Spotify hat es noch nicht aber wohl auch kein anderer der großen Player.

  5. Littlegoaty says:

    Ich würde mir für den HomePod Mini einen klareren Klang wünschen, hoffentlich bekommt Apple es irgendwann auf die Reihe, dass man wenigstens Höhen, Mitten und Bässe einstellen kann. Insbesondere bei Sprache klingt er leider doch sehr dumpf.

    • Der große klingt dafür auch nicht perfekt. Wenn du Klassik, Live oder Oldies hörst, ignoriert er alle wichtigen Mitten. War für mich der Grund, warum ich ihn nach einem Jahr verkauft habe. Passt nicht zu meiner Musik und hat leider nur den Proll-Teenie-Klang von Beats by Dre, also viel Höhen, viel Bass, aber kaum Dynamik und Details im Klang. Mag für HipHop und Elektro toll sein, aber wenn du was anderes hörst, sind Preis-Leistung nicht mehr okay.

      • Littlegoaty says:

        Das trifft es wirklich auf den Punkt, ich höre zwar größtenteils Jazz, aber auch dafür ist der HomePod Mini vollkommen ungeeignet. Natürlich kann man bei dem Preis nicht viel erwarten, eine zumindest etwas bessere Abstimmung hätte ich aber schon erwartet. Nach meinem Geschmack klingt da selbst der Echo Dot 3 besser.

    • Man kann doch bei Einstellungen -> Musik kann man unten unter „EQ“ doch nach blieben das Klangbild verändern, da ist auch extra was für Klassik, mehr Höhen usw. dabei. Das wird dann auch beim HomePod übernommen. Also ich finden nach der Anpassung den Klang genial.

      • Littlegoaty says:

        Das geht aber nur solange Du die Musik per AirPlay vom iPhone streamst. Wenn Du z. B. direkt am HomePod über Siri Deine Musik oder einen Radiosender startest fällt er wieder zurück in seinen dumpfen Standardklang.

        • Da man es für den Account in Apple Music einstellt, bleibt es meines Wissens auch wenn man direkt über den HomePod spielt da dieser ja über den Account betrieben wird. Das funktioniert bei mir über iPhone, MacBook oder direkt per Siri und Radio – übrigens auch wenn ich im Auto mit dem iPhone über CarPlay Musik höre. Wie es bei bei Spotify aussieht kann ich nicht sagen, da ich es nicht nutze.

  6. Mal ’ne Frage als Nicht-HomePod-Besitzer: Lohnt es sich noch einen normalen HomePod zu kaufen, auch wenn jetzt der neue HomePod-Mini rausgekommen ist?

  7. Das Problem, dass die Bluetooth ledvance LEDs nicht angesteuert werden besteht weiterhin. Siri meldet dauernd, dass die Geräte nicht reagieren. Mit iPad und IPhone lässt sich noch alles steuern.

Schreibe einen Kommentar zu Littlegoaty Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.