Apple gibt Tipps zum Smartphone- und Tablet-Bau

Ich verstehe die ganze Sache mit den Patenten und Geschmacksmustern nicht. Was bitte ist so schwierig daran, anders zu sein? Sein eigenes Ding durchzuziehen? Hey Samsung! Am 13. Oktober hast du sogar Tipps von Apple bekommen, wie man erfolgreich Tablets und Smartphones baut, ohne dass man gleich Kopfnüsse und Patentklagen bekommt. Mensch Samsung! Übertriebene Einleitung? Allerdings ein Funken Wahrheit ist dabei.

Apple hat wirklich Tipps gegeben, wie man sich vor deren Klagen schützen kann – also wie ein Tablet nicht aussehen darf, will man es nicht mit einer Klage zu tun bekommen. Nein, kein Scherz. Und Apples Tipps sind gut. Sehr gut sogar.

Diese Tipps sollte man bei Smartphones beherzigen (nur ein Auszug!):

– die Vorderseite sollte nicht schwarz sein
– gesamt betrachtet sollte die Form nicht rechteckig sein, keine abgerundeten Ecken
– Das Display sollte nicht genau zentriert sitzen, mit Rändern an der Seite
– keine horizontalen Lautsprecher-Ausbuchtungen
– keine Frontblenden und Verzierungen

Und auch für Tablets hat man gute Tipps parat (unter anderem!):

– gesamt betrachtet sollte die Form nicht rechteckig sein, keine abgerundeten Ecken
– Vorderfläche ist nicht ganz eben (also glatt)

Jetzt mal ganz ehrlich. Was bitte soll eine Firma denken, die solche Vorschläge für ihre Geräte bekommt? Ich selber wüsste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Eigentlich gehört jede Firma, egal ob Apple oder nicht, einfach mal lieb in den Arm genommen. Mit einem Stuhl. Ins Gesicht. Vielleicht sollte es Samsung so machen, wie Sascha skizziert:

Erst vor kurzem kam das Samsung Galaxy Tab 10.1N auf den Markt, Samsungs veränderte Variante des „verbotenen“ Samsung Galaxy Tab 10.1. Ob man schauen wollte, ob man den Gerichten oder Apple mit dem veränderten Design Rechnung tragen konnte – ich weiss es nicht. Ich weiss nur: auch das veränderte 10.1N steht zur Debatte. Da denkst du, es könnte nicht mehr lächerlicher und abgedrehter werden und dann liest du sowas. Bin mal gespannt, was Apple zum ASUS Eee Pad Transformer Prime sagt, das kommt ja auch gut an „Apples Geschmacksmuster ran“. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

37 Kommentare

  1. Martin (@Schneebold) says:

    Für mich sind diese ganzen Patentklagen alles nur Rettungsversuche nicht überholt zu werden. Apple hat gute Produkte, das ist sicher, aber in meinen Augen nichts besonderes mehr. Designtechnisch waren sie Vorreiter aber immer das gleiche Aussehen? Für mich ein größer Gähnfaktor. Sie haben Angst vor Android und Windows. Ein Betriebssystem aber viele unterschiedliche Modelle. Sie stehen unter Druck da ihnen alle dicht auf den Fersen sind, wenn nicht sogar schon dran vorbei gezogen. Da gibt’s für Apple nur die Lösung per Patentklagen die Anderen auszubremsen. Apple fehlt es mittlerweile an Ideen und Geschwindigkeit. Da hilft es auch nicht irgendwann mal der Erste gewesen zu sein.

  2. Apple klagt nur gegen die Konkurrenz die Apple gefährlich werden kann und Apples Gewinn schmälert. Gäbe es kein Samsung oder HTC auf der Welt würden sie Motorola genauso verklagen. Und gäbe es auch kein Motorola würden sie Nokia und Co. in gleicher Weise verklagen wie nun Samsung. Es gibt immer jemanden der verklagt werden kann.
    Warum sich TV und Monitor Hersteller wegen gleichem Geschmacksmuster eg. Patenten nicht verklagen ist mir aktuell ein Rätsel.

  3. Ich muss bei solchen Meldungen immer wieder an das hier denken 😉
    http://www.der-postillon.com/2011/09/patentstreit-mit-apple-beigelegt.html

  4. Ich finde einige patente die apple zustehen einfach nur lecherlich, vorallem mit der ebenen oberfläche und mit der schwarzen front.

    Wenn apple jetzt noch verbietet bildschirme zu nutzen und lautsprecher machen sie sich voll ends lecherlecherlich. Eh schon dumm genug das man die lautsprecher nicht anordnen kann wie man willl, als würde man sagwn hey guckmal die lautsprecher sind wie bei apppe ich kauf jetzt kein apppe mehr samsung isbesser oder ähnliches.

    Meiner meinung nach sind solche patente diktatur, und apple ist zur zeit wohl der kräftgigste diktator überhaupt. Als hätten die bestandteile des handys alle selbst erfunden. Sie habej weder das mobilfubknetz, noch bildschirme oder lutsprecher oder materialien aus den ihre smartphones sind seobst erfunden, neindas waren andere kluge.köpfe die keinen cent bekommen. Also apple baut handys mit wähl viereck und aus stein -.-

    Aber samung ist hier schon ein spezielles kaliber, die haben ja wirklich überhaupt keine eigenen ideen, den ihre schlechten smartphones sind ja in der tat unhatliche bilich kopien, genau wie sie die smart tvs von sony geklaut haben. Daher betone ich immer un immer wieder sony, dies haben zu 95 % eigenesdesignwelches sehr schick ist meiner meinung nach siehe xperia arc susw. Aber nein mn kauf massen hype samsung kacke

  5. Es tut mir hier echt Leid!
    Ein Hersteller, ist egal von welchem Gut, muss wirklich die Möglichkeit haben für seine Entwicklungen in der Welt die Kosten, und auch hierzu Gewinne einzuspielen. Allerdings sind diese Rechtsstreitigkeiten die zur Zeit von div. Unternehmungen laufen mehr als nur lächerlich und für den Konsumer nicht nachvollziehbar. Hier steht die Kirche nun wirklich nicht mehr im Ort, bzw. haben diese Unternehmen Ihre „Kirche“ im Ausland ! Eigentlich Schade.

  6. Mich wundert bei Patenten, Geschmacksmustern etc. gar nichts mehr.

    Der Sparkassen- und Giroverband hat z.B. die Santander Bank verklagt. Warum? Weil sich die Santander Bank erdreistet die Farbe Rot (HKS 13) zu verwenden! Ich lasse mir jetzt einfach alle irgendwo genormten Farben (HKS, RAL, NCS, Pantone etc.) schützen dann kann ich vermutlich jede Firma in Deutschland verklagen.

  7. Ganz ehrlich, wenn ich Samsung wäre, würde ich Apple einfach mal eine gewisse Zeit lang nicht mehr mit Komponenten beliefern… Vertragsstrafen hin oder her. Man könnte ja sagen, daß die Flut in Thailand wichtige Werke außer Betrieb gesetzt hat…

    Dann sollen die bei Apple doch sehen, wie sie ihre tollen Produkte gebaut kriegen, die ja, wenn man der Grafik glauben darf, die Caschy hier vor einiger Zeit gepostet hatte, zu über 50% aus Samsung-Komponenten bestehen…

    Sägen die bei Apple an dem Ast auf dem sie sitzen?

  8. Alexander Walch says:

    Um Gotts Wille, was hesch itzt mit deinem Blogheader gmacht?

  9. Hehe, lustiger Beitrag zum unlustigen Hintergrund. :-/

    Wer wegen Kinkerlitzchen wild in der Gegend herumklagt
    und sich generell wie Arschloh verhält,
    hat meine Sympathie sowieso verspielt.
    Egal ob Apple, Sony oder sonstwer.
    IMHO hat es Samsung aber auch gerade mit seiner Touchwiz
    Oberfläche auf den Smartphones übertrieben.
    Das Design ist wirklich eine ziemliche iOS Kopie.
    Sowas finde ich genau so überflüssig.
    Aber Apples Design scheint mir fast so ausgelegt zu sein
    dass es kopiert werden MUSS. Ich meine wie hier im Artikel
    angedeutet, was will mann denn da viel anders machen?
    Displays sind nunmal eckig, und Touch Devices bestehen fast nur
    aus dem Screen und nem Rand. Und Pink soll mein Tablett auch nicht sein…

    Apple war Vorreiter und einige Zeit unerreicht in diesem Markt.
    Jetzt wo Android da aufgeholt hat und auf mindestens Augenhöhe
    ist, sieht Apple halt ihre Felle davon schwimmen und bekommt Panik.
    Dennoch finde ich es witzig dass sie gerade Samsung so angreifen,
    wo diese doch ziemlich viel von Apples Hardware bauen…

    Egal, Patente wurden mal eingeführt um Erfinder zu schützen.
    Mittlerweile ist es nur noch wettbewerbsverzerrend, benutzerfeindlich wie nur sonst irgendwas und ein reines Machtinstrument großer Konzerne. Das sollte alles abgeschafft
    oder zumindest dahingehend reformiert werden dass Patente
    nur 1-2 Jahre lang gültig sind und dann verfallen.

  10. @cashy dein absolut bester Beitrag bisher. habe selten so herzhaft gelacht wie gerade eben.. mit dem stuhl ins gesicht.. das passt sowas von. einfach nur genial

  11. „- die Vorderseite sollte nicht schwarz sein
    – gesamt betrachtet sollte die Form nicht rechteckig sein, keine abgerundeten Ecken
    – Das Display sollte nicht genau zentriert sitzen, mit Rändern an der Seite
    – keine horizontalen Lautsprecher-Ausbuchtungen
    – keine Frontblenden und Verzierungen“

    LÄ-CHER-LICH !
    AAAAAAAAARRRGGGHHH Wie sehr ich mich über Apple ärger !
    Ich kaufe mir jetzt ein Samsung Galaxy Note, ich werde niemals ein iPhone oder sonstiges iProdukt kaufen, nie wieder !

    Die Richter, die Apple mit solchen dingen auch noch Recht geben, gehören lebendig angezündet und mit iPhones beworfen !

  12. Meiner Meinung nach gehört Apple vor dem Europäischen Gerichtshof wegen Wettbewerbsbehinderung verklagt wie einst MS. Im Zuge dessen gehören deren sogenannte Patente in den Reißwolf!
    Diese Firma ätzt nur noch! Vor einem Jahr hätte ich mir fast noch einen EierPott gekauft, inzwischen bashe ich mit Freuden alles, wo dieser angebissene Apfel drauf ist, wo und wann es nur geht.
    Sch**** Firma, sch**** Produkte! :))

  13. Dieser Blog ist extrem Pro-Apple ausgelegt…. *nerv* – Apple-Kiddies…pfff

  14. Britta Behrens says:

    Das Bananentablet hätte ich gerne 😉

    Wenigstens wird das Samsung Galaxy Tab 10.1N bis 22. Dezember verkauft. Vielleicht sollte man zuschlagen.

    Das Asus Prime steht bei mir auch in der Gunst. Aber warum kein 3G-Modell. Ich hätte gerne alle Freiheiten.

    Die Ausstattung ist super.

  15. Das Banatab hat durchaus seine Reize 😉 – als absoloute Innovation geht schonmal der Lautstärkeregler zum drehen durch. Sowas will ich auch. Warum gibts das eigentlich nicht mehr? Gut, Tablets und Smartphones haben zumindest Wippen dafür, aber ich finds schade das sowas bei Notebooks einfach wegrationalisiert wurde. Oder hatte da auch jemand ein Patent drauf?

  16. In den USA hat das Geschmacksmuster im Übrigen nicht gewirkt und es gibt keine einstweilige Verfügung gegen Samsung. Quelle: Financial Times Deutschland – http://tinyurl.com/us-ipad-galaxy-111203

    Dieses ipad-Geschmacksmuster führt jegliches Argument für Marken- und Patentschutz ad absurdum. Zumindest ist das Ganze für einen Lacher gut…

  17. Einfach crApple, einfach Scheiße. Ab in die Tonne mit dem Fallobst!

  18. Passend dazu habe ich mich gestern mal etwas mit Android und seinen Buttons beschäftigt:
    http://greatestview.de/blogliches/buttons-buttons-androde-usability-mit-knpfen/
    Konklusion: Android übertreibts manchmal ziemlich, was die Ähnlichkeit zu iOS angeht.

  19. Nieder mit den iNazi says:

    An apple a day … keeps innovation at bay.

  20. @Kim
    Dein Artikel ist genauso ein Müll wie der sonstige Apple Fanboy mist. Allein schon der UI Part, wo Android unterstellt wird von iOS zu klauen. Hier verlinkte ich einfach mal zwei Bild vom SE W810i [gab sicher auch schon deutlich früher Handys mit den Funktionen als beim W810i, aber das kenne ich persönlich] (http://tinyurl.com/bsg86hq
    http://tinyurl.com/c4mha96)
    Uhh, welch wunder. Startscreen mit Animierten Hintergrund, uh ein Fenster mit Reihen und Spalten in denen Installierte Anwendungen als Symbol dargestellt werden. Jaja, Apple hat alles erfunden, alle anderen sind doof. Wieso wird jeder Scheiss den Apple irgendwo klaut als Revolution dargestellt und Apple zugeschrieben, aber wenn andere Firmen sich auf Altbewährtes stützen überall die Copycat Keule geschwungen?

  21. im video, das ist doch der pallenberch oder? 8)

  22. @terminated

    Kim ist ein typischer Applefan. Apple ist das einfach das Beste wo gibt!

  23. @Caschy

    Dein neuer Header ist aber ziemlich steril und unpersönlich geworden. 🙁
    (Und was hat dieser durchbohrte Kreis eigentlich zu bedeuten?)

  24. @terminated
    Danke für dein Feedback. Klar gab´s viele Sachen schon vorher, Icons sind ja nun wirklich nicht neu, siehe Windows. Das Neue war damals die Kombination vorhandener und neuer Elemente kombiniert mit einem strikten Usabilitygerüst. Und das kann man Apple nun mal schlecht absprechen. Schaue ich mir heutzutage WebOS, Android, iOS und WP7 an zeigt Android meiner Meinung nach inzwischen die größte Ähnlichkeit mit iOS und die wenigste Innovationsfreude im Interfacedesign. In meinem Artikel geht es dabei hauptsächlich um einen Teil dieses Interfacedesigns, nämlich die Buttons.

    @Androidfan
    Wie ich dieses Schubladendenken liebe. Wenn du dir meinen Artikel genauer durchgelesen hättest, würdest du erkennen, dass es mir um Innovationsfreude und Interfacedesign geht. Die Benutzeroberfläche und Usability macht letztendlich doch nur einen Teil der Kaufkriterien aus. Applefan? Seit dem 3G, welches ich nach ein paar Wochen wieder verkauft habe, bin ich nur noch auf Android unterwegs. Man darf »sein« System auch gerne mal kritisch und differenziert hinterfragen, auch wenn das viele nicht können.

  25. @Andy:

    Der nächste Aplefan der nur blind seinem götzen nachläuft!!!

  26. @Androidfan
    Gut, das war erst mal der Vorwurf. Jetzt füll ihn mit Inhalten so dass es sich lohnt darauf zu antworten.

  27. @Andy:

    „die erfolgreichsten Androiden dieses Jahr sind EVO 4G, Droid 3 und Intensity II.“

    Wie wäre es, wenn du mal mit dem Verbreiten von Unwahrheiten aufhörst? Das Galaxy S und das S II sind die bei weitem erfolgreichsten Android-Smartphones!

  28. Apple rettet die Welt! Apple versucht zu verhindern, dass Unternehmen wie Samsung die Ansprüche der Anwender herunterschrauben und der Blick anstatt auf Usability mehr und mehr auf „Features“ gerichtet wird. Apple bringt brauchbare Produkte auf den Markt, die damit beworben werden, was man damit machen kann – es ist egal wieviel Zoll ein Display hat oder wie der Prozessor getaktet ist. Es ist egal, welche Anschlüsse vorhanden sind und welche nicht. Apple interessiert sich für das Gesamtpaket, das in sich schlüssig und bedienbar ist. Funktionieren soll es – und nicht zuletzt auch Spass machen. Dazu kommt eine gewisse Wertigkeit, die dafür sorgt, dass man Apple Produkte auch nach Jahren noch gut verkaufen kann, wenn man sich überhaupt davon trennen will. Was will man mehr? Wer billig verarbeitete und schlecht nachgebaute Samsung Gerätschaften kauft, ist selber schuld.

    Ok, da war jetzt ein wenig Sarkasmus dabei… Aber nur ein wenig! 😉

  29. @Androidfan
    Tolle Zahlen. Die erläutern aber noch nicht wie sich das zu anderen Herstellern verhält. Und Samsung verkauft auch nicht nur Galaxys. Zumindest für des US-Markt konnte ich das hier finden:
    http://www.npdgroup.com/wps/portal/npd/us/news/pressreleases/pr_111114a

  30. @Andy:

    Wenn du nicht willens oder zu dumm bist die Aussage „Das Samsung Galaxy S und das Samsung Galaxy S II sind die am meisten verkauften Android-Smartphones“ zu verstehen, kann dir auch niemand mehr helfen! Deine Aussage, dass andere Android-Smartphones erfolgreicher werden, bleibt falsch!

    Wie peinlich soll dein Auftritt noch werden? Nur weil dir Samsung nicht gefällt, kannst du deren Erfolg nicht weglügen.

  31. unknown4million says:

    Solche Sachen pissen mich an dieser Gesellschaft echt an.

    Ideen sind sicherlich schützenswert, sofern es darum geht, eine gute Idee zu würdigen und auch damit verbundene Kosten und Blutscheiß angemessen zu entlohnen. Aber Designs patentieren zu lassen, ist absoluter Irrsinn und wirtschaftlicher Schwanzvergleich der Hersteller, dessen Kosten wir letzen Endes tragen müssen. Die Millionen an Verwaltungs- und Anwaltskosten stehen nicht im Verhältnis zu den eigentlichen Umsätzen. Ich will nicht (doch eigentlich will ich es) wissen, um wieviel teurer all unserer Produkte sind durch diese Mehrkosten, nur weil die Schlippsträger in der Chefetage knallhart um ihre Position auf dem Markt und damit um ihren eigenen Etat kämpfen.
    Wir wissen mittlerweile alle, dass die Smartphones, zumindest in der oberen Preisklasse, nicht mal die Hälfte in der Produktion kosten. Der Rest versickert in so einer Scheiße wie, Patentstreitigkeiten, Werbung, Managergehälter und weiß der Kuckuck.

    Nachdem ich nun seit Jahren auch immer stets das aktuellste Flagschiff besaß, weil auch ich mich als Geek dem nicht entsagen konnte, versuch ich mich dem nun zu entziehen. Frei nach dem Motto, wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Auf so einen Bitchfight hab ich keinen Drive!

  32. Wenn ihr ein Auto baut…

    – es sollte keine runde Gegenstände an den vier Ecken haben
    – es sollte nicht im inneren zum Sitzen geeignete Gegenstände haben, die in Fahrtrichtung zeigen
    – Es sollte vorne links kein zum Steuern geeigneter Gegenstand vorhanden sein

    OMFG, Apple, Es hackt!

  33. @ Androidfan
    Da hast du’s, ich bin zu dumm. Mit diesen Aussagen oder ideologischem Unsinn wie „Götzen nachlaufen“ stellst du dich in genau die Ecke in die ich mir dir vorgestellt habe.
    Und: das ändert eh nichts daran dass Galaxys zum grossen Teil nachgeäffte iOS-Geräte sind.

  34. i♡

  35. Wolfgang D. says:

    Das Bananendesign kannste auch nicht verwenden. Das ist doch die Form der von *Hust*ita patentierte Genbanane. Geschmacksmuster, im wahrsten Sinne des Wortes.

  36. Andi Arbeit says:

    Samsung soll ruhig sterben gehen.

    „Südkoreas reichster Mischkonzern setzt in seinen Fabriken teils verbotene, hochgiftige Stoffe ein, ohne die Arbeiter zu informieren und zu schützen. Mindestens 140 Arbeiter sind deshalb an Krebs erkrankt, mindestens 50 junge Arbeiter daran gestorben.Samsung streitet trotz klarer Beweislage seine Verantwortung ab und diskreditiert die Erkrankten und Verstorbenen samt ihrer Angehöriger öffentlich. Samsung hat eine über 50-jährige Geschichte gezeichnet von Umweltverschmutzung, Gewerkschaftsunterdrückung, Bestechung und Steuerflucht. Samsungs Macht in Südkorea ist so gross, dass viele Bürger von der «Samsung-Republik» reden.“

    http://www.publiceye.ch/de/vote/samsung/