Apple Event am 14.9. bestätigt: California streaming

Apple hat ein neues Event bestätigt. Am 14. September 2021 um 19 Uhr deutscher Zeit wird man mit der Übertragung beginnen. Das Motto der Veranstaltung lautet: California streaming.

Vermutet wird natürlich die Vorstellung des neuen iPhone 13, bzw. der ganzen iPhone-13-Familie, des Weiteren wird sicher auch die neue Apple Watch Series 7 ihren Platz bei den Neuvorstellungen finden.

Beim iPhone 13 geht’s wohl hauptsächlich um die Verbesserung der Kamera. Es soll in der Lage sein, den Hintergrund von Aufnahmen im Rahmen eines neuen Videoporträtmodus automatisch zu verwischen. Diese Cinematic Video genannte Funktion soll eine von drei größeren neuen Kamerafunktionen für die diesjährigen iPhones sein. Ansonsten wird natürlich ein leistungsfähigerer Chip an Bord sein. Zudem könnten die Pro-Modelle des iPhone 13 eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz verpasst bekommen. In diesem Jahr wird Apple die gleichen 5,4-Zoll- und 6,1-Zoll-Displays sowie die 6,1-Zoll- und 6,7-Zoll-Pro-Displays beibehalten, ebenso wie das Design.

Optisch dürfte sich die Apple Watch Series 7 dem iPhone 13 anpassen. Da scheint es ja so zu sein, dass das Display etwas größer wird. Die Apple Watch Series 7 wird laut letzter Gerüchte mit 41 und 45 Millimetern auf den Markt kommen, eine Steigerung gegenüber den aktuellen 40- und 44-Millimeter-Versionen. Diese Größen beziehen sich jedoch auf die vertikale Abmessung des Gehäuses.

Bedenkt bitte: Diese Bilder sind auf Basis von Informationen entstanden, das ist also nichts Offizielles.

Der neue Bildschirm selbst – in der Diagonale gemessen – wird beim größeren Modell etwa 1,9 Zoll groß sein, bisher waren es 1,78 Zoll. Das größere Modell wird eine Auflösung von 396 x 484 haben, gegenüber 368 x 448 bei dem Modell, das es ersetzt. Diese Erhöhung bedeutet, dass das Gerät über 16 % mehr Pixel verfügt, wodurch es mehr Komplikationen anzeigen können soll – ein Fachbegriff für die Informationen, die auf den Uhren erscheinen.

Tja – und angeblich stehen ja noch neue AirPods und ein neues iPad mini im Raum. Da ist es derzeit ruhig und man könnte davon ausgehen, dass Apple diese Geräte getrennt vorstellt. Laut letzter Informationen aus der Gerüchteküche werden die nächsten AirPods weder über ANC noch über den Transparenzmodus verfügen. Beim iPad mini der sechsten Generation steht noch das komplette Redesign im Raum – nebst A15-Chip, USB-C als Anschluss und Fingerabdruckscanner im Power-Button. Da könne das iPad mini der sechsten Generation optisch etwas näher an das iPad Air heranrücken.

Wir werden für euch – wie gewohnt – das ganze Spektakel rund um die Neuvorstellungen betrachten und einordnen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Bin sehr gespannt, was Apple präsentiert. Denn mein nun 4 Jahre altes Android-Smartphone ist reif für einen Nachfolger. Ich bin offen. Auch für ein anderes OS.

    • Robert T. Online says:

      Bei allem was man so hört, scheint es wieder eher bei Modellpflege zu bleiben. Also wohl kein „one more thing“. Bisher hatte ich nach keiner Keynote das Bedürfnis, mein XS in Rente zu schicken… Und vermutlich wird es auch dieses Jahr wieder so sein… Und irgendwie spricht das sogar für Apple wenn ich da mal so drüber nachdenke…

      • Ich finde das ist positiv!

        Bin im Frühjahr auf iOS umgestiegen und hatte erst ein iPhone 8, dann ein XR (beide testweise) und jetzt das 11er.
        Ich hab zwischen allen Geräten nur wenig Unterschied bemerkt und das ist doch richtig klasse. Ein iPhone fühlt sich immer wie ein iPhone an! 😉

        • Naja, ich finds extrem langweilig, iOS ist seit 2007 eigentlich fast genau glich Öde mit fast den gleichen Schwachsetellen.

  2. Ein neues günstiges iPad – darauf warte ich.

  3. Werden an so nem Tag auch die Updates auf iOS 15 verteilt oder findet das getrennt von der Hardwarevorstellung statt?

    • …üblicherweise ein paar Tage danach.

      • Denke ich auch.

        iOS 11 wurde am 19. September 2017 veröffentlicht. Das Apple-Event fand dabei am 12. September statt.
        iOS 12 wurde am 17. September 2018 veröffentlicht. Das Apple-Event fand dabei am 12. September statt.
        iOS 13 wurde am 19. September 2019 veröffentlicht. Das Apple-Event fand dabei am 10. September statt.
        iOS 14 wurde am 16. September 2020 veröffentlicht. Das Apple-Event fand dabei am 15. September statt.

        Quelle: apfelpatient.de

      • Meist kommt der RC an diesem Termin und das OS dann am Mittwoch in der Woche drauf also 8 Tage später.

  4. Warum wird das immer iPhone 13 genannt?

    Sollte nicht auf das iPhone 12 erwartungsgemäß erst das iPhone 12S folgen?

    • Gab ja auch kein iPhone 11S sondern direkt iPhone 12. Denke mal mit der Einführung von der normalen und der Pro-Reihe mit dem iPhone 11 hat man sich entschieden, die „S“-Versionen wegzulassen. Ein iPhone 11S Pro Max war dann wohl doch zu viel des guten 😀

  5. Habe heute meinen Akku in meinem iPhone 8 plus tauschen lassen. Weil bis auf die bessere Kamera vermisse ich in dem alten Ding eigentlich nichts. Werde mir nur ein neues iPhone zulegen wenn ich keine Updates mehr bekomme oder Apple USB-C einführt.
    Je nach dem was eher kommt….

  6. Kleiner Tipp: auf dem iPhone auf der Website in den AR-Mode gehen und in den Apfel „eintauchen“

  7. hoffentlich auch ein neuer iPod touch mit magSafe und Unterstützung der besseren Audioformate

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.