Apple: Erste In-House-Produktion „Masters of Air“ von Tom Hanks und Steven Spielberg

Apple hebt mit „Masters of Air“ eine neue Eigenproduktion aus der Taufe, welche besonders interessant sein könnte. So handelt es sich um die erste Serie für den Streaming-Dienst Apple TV+, welche Apple komplett im eigenen Hause produziert – also nicht andere Studios beauftragt hat. Was „Masters of Air“ doppelt spannend macht. Hinter den Kulissen sind Tom Hanks und Steven Spielberg involviert.

Beide haben für HBO gemeinsam die hervorragenden Mini-Serien „Band of Brothers“ und „The Pacific“ inszeniert. „Masters of Air“ ist davon eine indirekte Fortsetzung, denn auch hier wird es um den Zweiten Weltkrieg gehen. Auch „Masters of Air“ wird eine in sich geschlossene Mini-Serie sein. Sie wird auf dem gleichnamigen Buch von Donald L. Miller basieren. Es geht um eine Truppe amerikanischer Bomberpiloten, welche im Zweiten Weltkrieg über Deutschland geflogen sind.

Noch jemand anderes aus „Band of Brothers“-Zeiten wird beteiligt sein: Denn John Orloff schreibt die Drehbücher und fungiert auch als ausführender Koproduzent. Apple selbst agiert wie gesagt als produzierendes Studio, aber auch Spielbergs Amblin Television und Playtone sind beteiligt. Es handelt sich dabei nun schon um Spielbergs zweites Projekt für Apple TV+. Denn bekanntermaßen arbeitet er für die Streaming-Plattform ja auch an „Amazing Stories“ alias „Unglaubliche Geschichten“.

Apple macht sich aktuell bestens, denn kurz vorher konnte man sich außerdem einen Deal mit dem mexikanischen Regisseur Alfonso Cuarón sichern. Sein letztes Projekt, „Roma“, heimste noch für Netflix zahlreiche Lorbeeren bei Preisverleihungen ein, unter anderem drei Oscars. Nun will er stattdessen für Apple TV+ neue Projekte entwickeln. Es wird also durchaus immer spannender, denn auch wenn Apple quantitativ nicht mit Amazon Prime Video und Netflix mithalten kann, gewinne ich langsam den Eindruck, dass die Qualität stimmen könnte.

Freut ihr euch auf „Masters of Air“? „Band of Brothers“ habe ich geliebt, während ich „The Pacific“ zwar auch sehr gut, aber etwas zu unpersönlich fand. Ich hoffe, dass ich einen Weg finden werde, um mir „Masters of Air“ bei Apple TV+ anzusehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Hanks und Spielberg sind ein Dreamteam – bin sehr gespannt

  2. Ich hoffe, dass ich einen Weg finden werde, um mir „Masters of Air“ bei Apple TV+ anzusehen.
    Wie jetzt?
    Abo buchen, angucken. Oder gibt es etwa andere Wege?

    • ZB. jemanden besuchen der ein Abo hat… vertieft Beziehungen und schafft zusätzliche Gemeinschaftserlebnisse.

    • Du könntest ab dem 1. November ein Apple-Gerät kaufen, dann gibt es den Dienst ein Jahr lang dazu. 😉

      • Nur damit man es nicht falsch versteht. Mit dem Kauf muss man nicht bis 01.11.19 warten. Die Aktion gilt schon jetzt.

        • Echt jetzt?! Danke, das war mir neu. Ich konnte bei der letzten iPhone-Bestellung (noch nicht einmal geliefert) nichts sehen, nichts ankreuzen und wurde auch nicht benachrichtigt. Dann ändert das vielleicht noch.

          Das verleiht der iPhone-Bestellung eine zusätzliche Würze! 🙂

          • Wie auch? Das Abo gibt es ja noch gar nicht. Ab 01.11.19 einfach das Abo über das gekaufte Gerät abschliessen und du bekommst das 1. Jahr geschenkt, gilt für alle gekauften und qualifizierten Geräte mit Kaufdatum ab 20.09.19. Anhand der Seriennummer des Gerätes, weiss Apple auch das Kaufdatum. Ich vermute, Apple wird ab 01.11.19 darüber nochmal per E-Mail informieren.

  3. Ich werde im Dezember 2021 mal einen Probemonat abschließen, bis dahin sollte dann genug Material da sein, um es an drei bis vier Wochenenden wegzugucken.

    Bis dahin ist es aber uninteressant und maßlos überteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.