Apple entfernt Bewertungen aus dem Apple Store

Seid ihr öfter mal im Online-Store von Apple unterwegs? Dann kennt ihr sicherlich die Sterne-Bewertungen und die Kommentare, die man als Käufer (auch als Nicht-Käufer) da hinterlegen konnte. Wenn man Interesse an einem Produkt hatte, konnte man sich darüber erst einmal eine Meinung bilden, bevor man sich für das Produkt entschied.

Eben jene Möglichkeit hat Apple nun heimlich, still und leise aus dem Store genommen. Die Sektion ist komplett verschwunden, bei einigen Produkten findet man nur noch die Kompatibilitätsinformationen und eventuell einen Teil für Fragen und Antworten. Warum der Konzern aus Cupertino das gemacht hat, ist unklar. Fakt ist: So ein Bewertungssystem bietet auch immer Raum für Missbrauch, was zu einem falschen Eindruck beim Käufer führen kann. Konkurrenten wie Google und Co. bieten so eine Funktion ebenfalls nicht im eigenen Shop an.

Mal schauen, ob Apple sich noch zu den Beweggründen äußert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Armin Steiner says:

    Sorry aber das ist entweder ein Tippfehler oder ein Irrtum. Ein gibt ein Bewertugssystem im Playstore, sogar ein recht ausführliches mit Sternen und Kommentarfunktion.

  2. Genau. So wie ich das verstehe, geht es um den Apple Store in dem man eben die Apple Produkte (Macs, iPhones, AirPods etc.) kaufen kann.

    Und ich vermute: Apple hatte einfach keine Lust mehr auf die Moderation der Kommentare und Bewertungen. Die dürften genau dieselben Probleme haben wie überall im Netz: Spam, Abwertungen nach Troll-Manier, zweifelhafte Bewertungen/Kommentare die möglicherweise von der Konkurrenz gestreut sein könnten und so weiter.
    Und natürlich wird so ein Kommentarfeld auch benutzt um direkt Fragen an Apple zu stellen (zum Produkt oder ganz generell) und sich zu beschweren, wenn keine Antwort kommt 😉

    Und genauso denkbar: Apple hat keine Lust auf Moderation von Kommentaren, die eigentlich ein Feedback auf „Versäumnisse“ der Vergangenheit sind… Ich möchte nicht wissen, was da an Kommentaren zu den MBP 13″ in den letzten Tagen gekommen ist – jetzt, nachdem das 16″ mit einer voraussichtlich vernünftigen Tastatur erschienen ist…

  3. Bei mir sind die Bewertungen im Apple App Store noch vorhanden.

  4. Schade. Wäre beim neuen Mac Pro sicherlich reines Comedy Gold geworden.

  5. Wo Qualität und Preis nicht passen, gibt es halt schlechte Kommentare. Anstatt was an den Produkten zu ändern, verschwindet einfach die Kommentarfunktion. Und ich rede hier vom Zubehör wie die Lederhüllen, Folios oder die Kabel.

  6. Ah! Dann geht es um Bewertungen für Apples Ladengeschäfte?

  7. Verständlich. Die meisten Leute wissen auch nicht, wie man ein Produkt bewertet. 1 Stern ist m.M. nach nur gerechtfertigt, wenn das Produkt gänzlich unbrauchbar ist. Aber “Rezensenten”, die solche Bewertungen abgeben, nur weil irgend eine popelige Funktion nicht unterstützt wird oder vielleicht nicht ganz perfekt funktioniert, sind so überflüssig wie ein weiteres Loch im Kopf. Also weg damit, sollen Sie woanders “Ich bin der Nabel der Welt” spielen.

  8. Ich lese eh keinerlei Bewertungen im Internet. Man weiß doch nie, was selbst geschrieben oder welche Likes gekauft wurden. Oder etwas wirklich schlecht ist oder von einfach nur von Hatern herunter gemacht wird.
    Daher haben anonyme Fremdbewertungen 0% Aussagekraft für mich und es ist nur Zeitverschwendung diese zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.