Apple: ECC listet fünf noch unbekannte iPad-Modelle mit iPadOS 13

Wie MySmartPrice mitteilt, sind bei der Eurasian Economic Commission (EEC) insgesamt fünf bisher noch nicht bekannte iPad-Modelle gelistet, deren Launch angeblich schon ziemlich bald stattfinden könnte. Außerdem seien alle fünf Modelle bereits mit iPadOS 13 ausgestattet, wie es den gefundenen Dokumenten zu entnehmen sei.

Es handelt sich dabei um die Modelle A2068, A2197, A2198, A2228 und A2230. Des Weiteren stehen Gerüchte im Raum, dass Apple an einem 10,5 Zoll-iPad arbeiten soll, das mit einem komplett neuen Design daherkommen werde. Daher wird derzeit auch angenommen, dass es sich hierbei um eines der oben genannten fünf Modelle handeln könnte.

Ebenso soll auch ein 10,2 Zoll-Modell unterwegs sein, informiert der Account CoinX via Twitter. Jener Account habe in den letzten Jahren eine ausgesprochen hohe Reputation erlangen können mit seinen „Vorhersagen“, weshalb auf die aktuelle Meldung auch von diversen Stellen sehr viel gegeben wird. Beim neuen 10,2 Zoll-Modell soll es sich um einen Nachfolger des 9,7 Zoll-iPad handeln, allerdings unter anderem mit schmaleren Rahmen um das Display herum.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. nooblucker says:

    Hui, jetzt wird es spannend. Ich hätte aber lieber einfach das aktuelle iPad mit nem A12 Chip oder neuer das wäre klasse :).

    Ich hatte mit nem neuen iMac gerechnet nach dem Bild, könntet ihr darauf achten?

  2. GooglePayFan says:

    Schmalerer Rahmen? Ich denke, das wird scheiße, schlechte Entscheidung von Apple, oder?

    Immerhin haben mir Apple Nutzer jahrelang erzählt, iPhone und iPad hätten diese riesigen Rahmen nicht, weil Apple keine vernünftigen Displays verbauen könnte, sondern damit man die Geräte besser anfassen kann!?

    • Ja, zu schmalen Ränder sind Mist! Da kann mir keiner was erzählen, es kommt immer zu Fehleingaben. Wir haben hier ein Z3 play und ein S9, beide lassen sich nur mit entsprechenden Bumper überzogen wirklich fehlerfrei halten/bedienen. Bei einem Tablet, mehr Gewicht/ muss kräftiger gehalten werden, wäre das fatal. Oder man legt es immer irgendwo hin/ stellt es auf, aber das entspricht nicht mein Nutzungsverhalten, wäre also nix für mich!

      • Was erzählt ihr denn für einen Unsinn. Das neue iPad Pro bekommt den gleichen schmalen Rahmen wie die anderen iPad Pro Modelle ohne Home Button. Der Vorgänger ist halt ein Modell mit Home Button und dem bekannten sehr dicken Rahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.