Apple: Displays der 2020er iPhones sollen sowohl von Samsung als auch LG geliefert werden

Wie etnews mitteilt, sollen auch die 2020er iPhone-Modelle mit Displays aus südkoreanischer Herstellung ausgestattet sein. Infrage kämen hiernach wohl Samsung Display, aber auch LG Display, die beide OLED-Displays für Apple liefern sollen. Der chinesische Displayhersteller BOE gehe indes leer aus. Laut etnews seien drei verschiedene Displaygrößen in Produktion: eine 5,4-Zoll-, eine 6,1-Zoll- und eine 6,7-Zoll-Variante, wobei sowohl das kleinste als auch das größte Display jeweils von Samsung gefertigt werden soll. Hierbei sei die Rede von flexiblen „On-Cell touch flexible OLED panels“, die kostengünstiger in der Herstellung sind und für dünnere Displays sorgen sollen.

Bei den 6,1-Zoll-Displays verhält es sich wohl ein wenig anders, hier werden laut etnews sowohl Samsung Display als auch LG Display liefern. Auch handle es sich hier nicht um die besagten On-Cell-Touch-OLED-Panels. Samsung wird sich natürlich auch 2020 weiter als Hauptlieferant hierbei behaupten wollen, dennoch könnte Apples Entscheidung, auch LG Display ins Boot zu holen, für LG zukünftig bedeuten, dass man dort durchaus noch mehr Aufträge an Land ziehen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Was das wohl für ein Iphone wird mit 5,4 Zoll??? ein neues SE?????????

    • Vielleicht auch einfach nur anderer Formfaktor bzw. anderes Gerätedesign. Einfach die Nachfolger von 11, 11 Pro und 11 Pro Max. Ich glaube weiterhin daran das für das SE kein Nachfolger kommen wird, egal wie lange alle die gerne einen hätten, rumjammern. 😉

      • Dein Glaube in allen Ehren aber dafür sind die Hinweise schon zu konkret. Es wird ein iPhone SE 2 auf Basis des iPhone 8 geben aber eben nicht das gewünschte, kleine Smartphone mit Notch. Beim SE soll mit vorhandener Technik Geld abgegriffen werden, deshalb sicherlich keine Neuentwicklung.

        • Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Und selbst wenn das „SE2“ kommt, bleibe ich dabei, das die obengenannten Displaygrößen nichts mit demselbigen zu tun haben werden sondern es so kommt wie HO unten schreibt. 😉

    • Das iPhone 12 Pro soll von 5,7 auf 5,4 schrumpfen. Das 11 Pro Max soll von 6,5 auf 6,7 gehen.
      Das iPhone 12 („Xr“) hat 6,1 und ein einfacheres OLED.
      Das iPhone „SE2“ ist nichts anderes als ein iPhone 8 (also 4,7) mit zB neuem Chip, evtl Kamera Upgrade.

  2. Oh je, nutze kein Apple aber bin dann mal gespannt ob man für Apple die Qualitätsprobleme bei LG-Panels lösen kann.

    Qualitätsprobleme hatte ich bisher bei allen Geräten mit verbauten LG-Displays: Pixel 3 XL mit Blueshift und starke Anfälligkeit für Burnin (die max. Helligkeit wurde daher extra von Google per Patch deutlich reduziert!) und beim Mate 20 Pro die Probleme mit dem grünen Displayrand (Mate 20 habe ich sogar tauschen müssen)

    • Wenn Apple die Reihe wie beim 11, 11 Pro und 11 Pro Max beibehält kommen die „schlechten“ LG-Displays dann sowieso ins 11er, das ja wie man weiss größer ist als das (kleine) 11 Pro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.