Apple Deutschland: Ab sofort auch mit gebrauchten iPhones im Angebot

Technik-Produkte haben meist eine weitaus größere Lebensdauer als im Haushalt der meisten Technik-Freaks unter unseren Blog-Lesern. Insbesondere dann, wenn sie eine überaus lange Unterstützung für Software-Updates genießen, wie Apple-Produkte. Nicht ganz so alt sind die Produkte, die Apple jetzt auch überholt in Deutschland anbietet.

Einige Produkte bot Apple bereits als „gebrauchte“ Produkte bzw. „Refurbished“ an. Darunter die Macs, iPads oder auch die iPods und den Apple TV. Hierbei handelt es sich nicht einfach um Versandrückläufer wie bei den Amazon Warehousedeals, sondern Apple überprüft die entsprechenden Versandrückläufer dann nochmals auf Herz und Nieren und die Produkte erfahren zudem eine Generalüberholung. Während bei Drittplattformen auch iPhones als „Refurbished“ in den Ladentheken liegen, fehlten die gebrauchten iPhones bislang im Angebot von Apple.

Ganz frisch hat Apple die iPhones im Laufe der Woche nun auch in die „Gebraucht & Refurbished“-Abteilung des Apple Stores aufgenommen. Zum aktuellen Zeitpunkt bietet man diverse iPhone 11 sowie iPhone 12 in den unterschiedlichsten Farben an. Ein individueller Preisvergleich ist vor dem Kauf freilich immer zu empfehlen, aber solltet ihr auf die Suche nach einem gebrauchten iPhone sein, dann hat Apple möglicherweise ein entsprechendes Angebot für euch. Neben der Aufbereitung des Smartphones, welche eine komplett neue Außenhülle ohne Kratzer inkludiert, bietet man reguläre 12 Monate Garantie und das Standard-Zubehör. Wer sich noch Gedanken um den verbauten Akku macht, der sei dahingehend beruhigt, dass Apple den Refurbished iPhones einen neuen Akku spendiert. Muss nur noch der Preis stimmen, so ein Gebrauchtkauf ist allemal nachhaltiger.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Finde ich gut. Mir reichen ältere Modelle, im Schnitt kriegen die auch noch fünf Jahre Updates. Und bei Apple ist refurbished wirklich „wie neu“.

  2. Und wie es das Titelbild zeigt: schieben die jungen Technik-Hippsters ihre alte Technik dann an die alten Technik-Zombies ab, weil man ab einem gewissen Alter ja grundsätzlich zu blöde für aktuelle Technik ist. Oder was soll uns diese Kombi sagen?

    • Die Menschheit ist doch echt zum kotzen. Wäre da ein farbiger Mann zu sehen, würde es von irgendwem heißen „Wieso ist da ein farbiger? Um die Quote hoch zu treiben“? (Selbiges wohl auch bei einer Frau). Wäre da ein weißer Mann zu sehen, wäre die Frage nach der Diversität auch von irgendjemanden sofort da. Und bei einem älteren Menschen…nun ja, sieht man ja an deinem Kommentar.

      • @Nokiezilla: Eben. Wie man es macht, ist es verkehrt.

        • Eigentlich hätte man da ein Foto von einer 8 Jahre alten Person zeigen müssen. Denn die Altgeräte landen eher bei den Kiddies als bei den Eltern.

      • Das Bild bedient halt ein ganz simples Klischee. Ganz einfache Lösung, aber die scheint für manchen anscheinend zu schwer zu sein: Es geht doch schlicht um Gebrauchtgeräte und da braucht überhaupt keine Mensch als Zielgruppe abgebildet werden.
        Und „zum Kotzen“ finde ich solche Ausdruckweisen und Kommentare, die gleich wieder unter die Gürtellinie zielen.

        • Die Zielgruppe ist mit einem Senior ganz gut abgebildet. Denn ältere Menschen brauchen nicht den neuesten Kram mit superschnellem Prozessor und ultra HD Display.
          Wahrscheinlich hast du auch schon mal gehört, dass jemand für seine Schwiegermutter einen günstigen Laptop sucht, der nicht viel können muss, da er nur zum surfen, Emails schreiben und youtube gucken benutzt wird. Würdest du deiner Mutter ein Macbook Pro mit 32 GB RAM und 1TB SSD für über 2000 Euro kaufen, nur damit sie damit im Internet surfen kann?
          Das gleiche gilt dann auch für iPhones, die im Grunde alle total überdimensioniert sind. Auch für jüngere Nutzer. Die Schwiegermutter oder der Opa will damit auch nur telefonieren, Nachrichten schreiben und Fotos machen. Und dafür sind ältere iPhones mehr als ausreichend.

        • vielleicht ist es aber einfach nur ein Foto aus einer Stock Foto Datenbank das der Autor über einen passenden Suchbegriff gefunden hat. Vielleicht hatte er auch keine Zeit oder Lust stundenlang nach einem Bild zu suchen das es auch wirklich jedem Recht machen wird und vielleicht ist es auch einfach nicht wichtig, den es ist ja nur ein Bild

          Man muss nicht immer und überall was rein interpretieren

  3. Bei den Warehouse Deals wird auch eine Prüfung und teilweise auch Aufbereitung vorgenommen.

    • Felix Frank says:

      Oh glaub mir was ich schon so als Warehouse Deal erhalten hab. Da wird so viel durchgewunken.

      • Kann ich leider bestätigen, inzwischen überlege ich mir dreimal ob die paar gesparten Euros so manchen Ärger wert sind… Ganz toll war mal ein FritzRepeater Warehousedeal auf einer Labor-Firmware. Musste dann extra einen Windows Laptop besorgen um das FritzRecovery auf eine reguläre Firmware zu machen. Sowas ist lästig.

    • Ich möchte nicht wissen, wie diese „Prüfung“ aussieht. Ich bin da 2x auf die Fr**** gefallen, seitdem bezahle ich lieber die paar Euro mehr. Sicherlich bin ich nicht repräsentativ, aber ich meide es jedenfalls.

    • Hm ich hatte zwei Tablets mit lila da Farbstich (heftig) bei Warehouse Deals bekommen. Gingen zurück. Dann kam eine Erklärungsaufforderung von Amazon warum ich das zurück schicke, wenn ich mich nicht erkläre werde ich gesperrt.

  4. Man sollte bei den Apple Refurbished Geräten im Hinterkopf behalten: Das sind quasi neue Geräte. Apple tauscht bei weitem nicht nur den Akku aus. Auch das Display wird komplett ersetzt, ebenso das gesamte Gehäuse. Im Grunde sind die Kameras und das Mainboard alles, was da „gebraucht“ ist.
    Und damit hat Apple einen riesigen Vorteil gegenüber ALLEN anderen Anbietern von Refurbished Geräten, die teilweise 80% Restkapazität beim Akku immer noch als „wie neu“ verkaufen.

    • Machen andere doch auch. Ich zitiere mal von einem anderen Anbieter:
      >Solange nicht anders angegeben, hat der Akku der Geräte mindestens 80% der Originalleistung. Wenn ein Akku weniger Leistung hat, wird er ausgetauscht.

  5. „Garantierte Apple Qualität.
    Dieselbe einjährige Garantie wie bei neuen Produkten…“

    Das klingt nicht gerade Vertrauen erweckend. Und umweltfreundlich erst recht nicht. Ich denke, dass Apple mehr für die Umwelt tun könnte, wenn sie ihren hochpreisigen Geräten auch eine entsprechende Garantie spendieren würden. Aber wahrscheinlich ist das gut für die Umwelt, weil jeder ja bereits ein Apple Care in der Schublage liegen hat. Ach nee, das war eine andere Heldentat für die Umwelt.

  6. Wolfgang D. says:

    Kann es sein, dass der Neukauf über die Amazonlinks unter dem Artikel günstiger kommt, als Refurbished von Apple direkt?

  7. Bei den Preisen richtet sich das Angebot wohl vor allem an diejenigen, denen es eben um Nachhaltigkeit geht. Ist dann nur ein halbes Neugerät, mit einem CO2-Rucksack der der durchschnittsdeutschen PKW-Nutzung von rund 3 Wochen entspricht, statt anderthalb Monaten… gibt es die Geräte auch im Apple-Store zu kaufen? Dann könnte man DHL durch eine kleine Radtour ersetzen, für eine noch bessere Ökobilanz… 😉

  8. Hat jemand Erfahrung mit den anderen Anbietern wie Refurbed oder Back Market?

  9. Hatte bisher eine gute Erfahrung mit Back Market gemacht. Ich hatte letztes Jahr ein Laptop für meine Mutter gekauft und ein iPhone für mich, keine Probleme so weit. Und die E-Mails sind echt lustig

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.