Apple veröffentlicht sechste Beta von OS X Yosemite

Apple hat am heutigen Abend die sechste öffentliche Beta von OS X Yosemite veröffentlicht. Das Update, welches über den Mac App Store vertrieben wird, bringt die Beta-Anwender auf den Stand der Golden Master 3, die ebenfalls jüngst veröffentlicht wurde. Auf den ersten Blick konnte ich keine optischen Änderungen entdecken, es scheint sich bei dem recht kleinen Update um ein reines Bugfix-Update zu handelt. Am 16. Oktober hat Apple zu einem Event eingeladen, erwartet werden mindestens neue iPads, aber auch die Vorstellung der finalen Yosemite-Version ist denkbar.

yosemite

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Bei mir lädt er aus unerfindlichen Gründen immer noch die 4. Beta herunter. Auch ein ab- und wieder anmelden im Seed-Programm hat nichts geändert.

  2. Die Meldung ist insofern falsch als dass OS X Yosemite GM Candidate 3 bereits am 09.10. veröffentlich wurde.

  3. @Alex: Der Kommentar ist insofern falsch, da ich schrieb: „jüngst veröffentlicht“. Dürfte der Zeitraum 4 Tage reinfallen, oder etwa nicht?

  4. Das Speicherverbrauch „Problem“ ist leider noch immer nicht behoben.. Yosemite verbraucht unmengen mehr Ram als vorher was bei 8GB echt ätzend ist wenn man viele Programme und Tabs im Browser offen hat.
    Ich bekomm teilweise nichtmal mehr 2 oder 3 Instanzen von PhpStorm zeitgleich auf was mit Mavericks kein Problem war.
    jaja, ich weiß Beta usw. – wenn wir aber bedenken das wir indirekt bei GM3 sind bereitet mir das ein wenig Sorgen.

  5. Naja, es ist ja nun wirklich kein Geheimnis, bei OS X nach dem Release neuer Version lieber noch 2-3 Updates abzuwarten, bis die meisten Kinderkrankheiten raus sind.
    Auch bei mir kommt da zwar immer ein „haben wollen“ Effekt auf, aber: ich nutze das jetzt seit 10.2 und es war immer sinnvoller, auf den .2 oder .3 Update-Release zu warten. (OK, geschafft habe ich es auch nicht immer, also: es WÄRE sinnvoll)

  6. @zhet
    Ja, gerade beim Update auf 10.9 war ich auch schwer enttäuscht. Da dort noch gewaltige Bugs drin schlummerten und manche Anwendungen (z.B. die Mail App in Verbindung mit GMail) nahezu unbrauchbar waren.

  7. @elknipso – wobei es meiner Erfahrung nach einen Unterschied macht, ob du neu installierst oder ein update machst. Letzteres ist etwas wackeliger, da würde ich wirklich immer bis .2 warten.
    Mein Favorit war der smb-Bug bei 10.5.0, da wurden Datei geschrottet, wenn du sie z.B. mit Photoshop direkt auf dem Netzwerklaufwerk geöffnet hast 😉

  8. Hat jemand auf das Problem, dass bei App Updates in iTunes keine Beschreibung es Updates mehr enthalten ist? Hab das erst seit den Betas.

    Ich muss nun immer erst in den iTunes App Store nachschauen, was sich geändert hat. ?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.