Apple bestätigt iMessage-Bug, Update in Arbeit

Wir berichteten gestern über einen Bug in iMessage, der dafür sorgt, dass Nachrichten nicht verschickt werden. Wer den SMS-Versand bei Fehlschlagen von iMessage aktiviert hat, wird bei Auftreten der Probleme feststellen, dass auch dies nicht funktioniert. Apple gab nun ein Statement zu diesem Bug ab.

iMessage_iPhone

[werbung] „We are aware of an issue that affects a fraction of a percent of our iMessage users, and we will have a fix available in an upcoming software update. In the meantime, we encourage any users having problems to reference our troubleshooting documents or contact AppleCare to help resolve their issue. We apologize for any inconvenience this causes impacted users.”

Man ist sich also des Fehlers bewusst, dieser betrifft aber nur einen Bruchteil eines Prozents der iMessage-Nutzer. Leider eine schlecht nachvollziehbare Angabe. Schaut man sich aber ein bisschen im Netz um, stellt man fest, dass die Meldungen zu diesem keine Randerscheinungen sind. Immerhin soll ein baldiges Software-Update den Fehler ausmerzen.

Solltet Ihr von dem Bug betroffen sein, könnt Ihr entweder probieren, einen Neustart durchzuführen (reichte in meinem Fall aus) oder Ihr setzt die Netzwerkeinstellungen folgendermaßen zurück:

1. iMessage unter Einstellungen – Nachrichten deaktivieren
2. Unter Einstellungen – Allgemein – Zurücksetzen die Netzwerkeinstellungen wählen und diese zurücksetzen (Neueingabe WLAN-Passwort nötig)
3. iMessage unter Einstellungen – Nachrichten wieder aktivieren

Frage an die Leute, die gestern bereits kommentiert hatten, dass sie das Problem haben: Sorgte ein Neustart oder das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen für Abhilfe?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

18 Kommentare

  1. Kurzfristik konnte der Bug bei mir mit einem Neustart des iPhones behoben werde, hat allerdings nicht lange gehalten, einen Tag später hatte ich aber wieder das selbe Problem. Die Netzwerkeinstellungen will ich nur ungern zurücksetzen, weil ich keinen Nerv habe alle zwei Tage (vorausgesetzt das hält auch nicht allzu lange) meinen elends langen WLAN Key wieder einzugeben…

  2. Meine Frau (iPhone 4) und ich (iPhone 4S) konnten bislang keine Probleme feststellen, bei uns beiden läuft 7.0.2. Bei den iPads ist iMessage nicht aktiviert, daher nicht getestet.

  3. neustart hilf kurzfristig. man kann aber durch längeren klick auf die nicht versandte nachricht diese als sms verschicken. ging bei mir.

  4. Da ich kein iOS/iPhone User bin, würde mich mal interessieren, ob die mittlerweile scheinbar hohe Anzahl von Bugs in 7.0.x auch in den vorherigen Versionen in der Anzahl vertreten waren?

  5. Mal eine ernst gemeinte Frage. Gab es eigentlich schonmal ein einziges IOS Update, bei dem nicht Monate lang nachgepatched wird? Testet Apple überhaupt seine Updates, bevor sie ausgerollt werden? Ich finde es als Android User immer sehr ammüsant, wenn die Apple-Kids über Fragmentierung und herstellerseitige Verzögerungen bei Android herziehen, dabei empfinde ich sowas hier als viel schlimmer. Man rollt ein Update aus, und verbuggt erstmal seine gesamte Kundschaft für Wochen oder gar Monaten. Sowas hab ich bei Android noch nicht erlebt. Maximal kleine Bugs die innerhalb einer Woche gefixt wurden. Ohne dabei meine Abneigung gegen Appleprodukte zu Ausdruck bringen zu wollen … aber das ist einfach nur peinlich und schlecht für einen „Premiumhersteller“

  6. @Mauw: So ganz erst kann deine Frage wohl nicht gemeint sein. Sieht mir eher danach aus, als würdest du deinen Apple Hass verstecken wollen. Falls du der englischen Sprache mächtig bist, lies doch noch mal oben das Statement: „a fraction of a percent“. Ansonsten einfach eine Übersetzungswebsite benutzen, wirst es sicher hinkriegen.

  7. @Mr.C Meine Frage war allegemein gestellt und nicht nur auf diese News bezogen. Und ja ich mag Apple nicht, aber soweit zu gehen es als Hass zu bezeichnen würde ich nicht. Die Geräte sprechen mich einfach nicht an. Fakt ist aber, dass ich bei jedem IOS Update (nicht nur das 7er) jedes Mal eine News nach der nächsten sehe, Bug hier, Patch da, funktioniert immernoch nicht, bla bla bla. Da könnte man meinen das die Updates ungetestet ausgerollt werden. Warum nimmt man nicht vorher einen ausgewählten Pool von Nutzern und testet das Update? Solche Probleme könnte man locker vorher erkennen, ohne erstmal die ganze Apple Community ins Messer laufen zu lassen.

  8. hab einen flattarif bei der telekom. seit dem update wurden mir statt dem normalen betrag 0,25€ mehr berechnet. ist das zufall oder die erneute anmeldung bei imessage weil es bei mir einmal auf sms und dann wieder auf imessage umsprang? sollte das so sein zahlt “a fraction of a percent” auch noch geld für den applefehler.

  9. @Mauw: Falls tatsächlich Interesse an der Thematik besteht, kann ich dir folgendes empfehlen: http://willhains.com/iOS-version-history
    Schöne Übersicht über die iOS Beta Versionen. Nur weil in kleiner Teil Probleme hat, lässt man kaum die ganze Community „ins Messer laufen“, oder?

    Habe mir gerade mal die Artikel zu den iOS und Android Versionen angeschaut. Man könnte fast sagen, dass bei Android monatlich, spätestens alle zwei Monate ein Update erscheint. Ob das immer nur neue Features sind?

  10. Wessen Smartphone sieht man eigentlich auf dem Bild ?
    Unten steht nämlich die Nummer… gleich mal anrufen 😉

  11. @Jalla: Ja, ich glaub das ist ne SMS nach England für die Aktivierung von iMessage. Keine Ahnung warum das so dämlich gelöst wurde und in diesem Fall werden bestimmt einige Leute iMessage öfters de- und wieder aktivieren.

  12. Ich bin seit Tagen von diesem sehr nervigen Bug betroffen, iphone 4, ios7.0.2.
    Ein Geräteneustart sowie ein Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen bringen für ca einen halben Tag Besserung, dann wieder das selbe Spielchen. Neu-Aktivierung von iMessage genau das gleiche.
    Es bleibt also nichts anderes übrig als zu warten.

  13. Rechnet doch einfach mal 1% der iPhone-User aus, dann kommt ihr darauf, dass das keine kleine Zahl ist.

  14. bei mir klappte auch der neustart

  15. Auch betroffen: iphone 5, ios7.02
    Gestern Nachmittag nach nem Rüffel von meiner Frau festgestellt, dass wohl den ganzen Tag keine Nachrichten durchgegangen sind, nach nem Neustart ging es dann wieder.

  16. > „Leider eine schlecht nachvollziehbare Angabe. Schaut man sich aber ein bisschen im Netz um, stellt man fest, dass die Meldungen zu diesem keine Randerscheinungen sind.“

    Weil eben genau diese Leute bei denen Probleme auftreten sich zu Wort melden, aber nicht die bei denen es klappt. So kompliziert ist das doch nicht…

    Ich kenne einen bei dem es Probleme bereitet. Bei dem Rest funzt es.

  17. Bei mir betrifft es komischerweise nur mein iPhone 5, mein iPad 3 hatte das Problem nach dem ersten Reset nicht mehr.

    Allerdings muss ich sagen finde ich es schlecht das der Bug nicht schon viel früher entdeckt und auf der Systemstatus-Seite bekannt gegeben wurde. Schlechte Informationspolitik.