Apple: Auch ein größeres iPhone 9 Plus soll schon bald vorgestellt werden

Apple soll laut 9to5Mac nicht nur an einem iPhone 9 arbeiten, sondern parallel auch ein größeres Modell – ein iPhone 9 Plus – in der Mache haben. Beide Geräte sollen am Ende das „betagte“ iPhone 8 und seinen großen Bruder, das iPhone 8 Plus beerben. Zudem sollen beide Modelle nicht nur mit dem A13-Bionic-Chip vom iPhone 11 und dem 11 Pro ausgestattet sein, sie sollen auch wieder über einen dedizierten Homebutton mit Taptic-Engine verfügen, der außerdem auf Touch ID statt Face ID setzt. Preislich justiert Apple die Modelle angeblich ganz klar im Bereich der Einstiegsmodelle. So soll der Startpreis des iPhone 9 schon bei 399 US-Dollar liegen. Apple Pay und auch das Scannen von NFC-Tags im Hintergrund soll kein Problem sein, letzteres bieten sonst nur das iPhone XR, das iPhone XS und das iPhone 11. Aller Voraussicht nach werden wir gegen Ende dieses Monats aber schon etwas schlauer diesbezüglich sein. Die aktuellen Aussagen aus dem Apple-Umfeld besagen, dass es ein Event von Apple Ende März geben soll – aller Voraussicht nach am 31. –  gefolgt vom Verkaufsstart des iPhone 9 am 3. April.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. TomasioBLITZ says:

    Immer ran mit die Buletten- nach dem iPhone 8 Plus wird’s bei mir vermutlich ein iPhone 9 -nicht-plus weil das doch schon ein klopper in der Hosentasche ist – höhö „klopper in der Hosentasche“

    • „Auch ein größeres iPhone 9 Plus soll schon bald vorgestellt werden“?
      So lange Daumen gibt es doch gar nicht, dass der Daumen „von hier bis hier“ reicht. Geht das nicht an der Apple Zielgruppe vorbei?

      • Dann würden alle iPhones der letzten zwei Jahre an der Zielgruppe vorbei gehen, dafür verkaufen die sich verdammt gut. Ich würde eher sagen, dass das Jobs-Mantra von der einhändigen Daumenbedienung inzwischen an der Zielgruppe vorbei geht.

        • Nein, würde es nicht, weil beim alten Design noch ein riesiger Rahmen die Gerätegröße und den Abstand erhöht.

          Wer sich an ein sechs Jahre altes Design festhält, der versteht Retro meiner Meinung völlig falsch.

          • tomasioBLITZ says:

            Zum Glück ist Deine Meinung ziemlich egal.

            • Wenn Meinungen egal sind, dann sollte man alle Kommentarspalten schließen.

              Das iPhone 6 Design ist technisch überholt, solche Ränder sind mittlerweile nicht mehr nötig. Selbst damals hatten iPhones schon eine schlechte Screen-To-Body-Ratio und entsprechend war die Bedienung bei kleineren Display unergonomischer als bei Geräten mit größeren Display.

  2. Wollten die nicht immer das 9er weglassen, weil es irgend wo noch bescheuerter klingt als iPhone NEIN in Deutschland? Eigentlich wär doch das 12er dran und 1.4. ist doch auch noch nicht.

    • Patrick B. says:

      Das 12er kommt wie immer im September.

    • lol, die Deutschen sagen iPhone NEUn und die Amis interessiert es wohl humpe wie das hier ausgesprochen wird, schliesslich ein sehr kleiner Markt. Es gibt für Apple bestimmt 6-7 wichtigere und grössere Märkte

    • Es ist aber auch gleichzeitig das alte Gehäusedesign von 2014, hier würde man dann mit dem neuen Design ab dem X brechen, wenn man das Gerät 12 nennt.

      Das von der Benennung sauberste wäre eine Produktkategorie, z.B. iPhone Classic oder so.

    • Naja, die hatten auch kein Problem damit ihr Gerät iPhone For Ass zu nennen.

  3. Patrick B. says:

    Also ich muss sagen das ein eventuelles iPhone 9 Plus doch blödsinnig ist……
    Ein „normales“ iPhone 9 wäre das kleinste iPhone was man kaufen könnte und bei einem guten Preis dann eine gar nicht so schlechte Sache.
    Aber wieso sollte man sich ein Plus kaufen für einen Preis welcher kaum kleiner ausfallen wird als ein iPhone 11 ??
    Hinzu kommt das ein Plus von den Außenabmessungen größer ist und trotzdem das kleinere Display als das 11er besitzt ??
    Alles in allem also absolut sinnfrei meiner Meinung nach 😉

    • Abwarten, wie sich das 9 Plus preislich so einfügt. Nicht jeder, der auf ein neues iPhone zum Einsteigerpreis wartet, ist auch heiß auf ein 2000er-Jahre Winz-Display.

    • Ich habe beides nebeneinander hier liegen, ein 6s (gleicher Formfaktor wie iphone 8) und ein iphone X (gleicher Formfaktor wie das aktuelle 11 Pro). Der Größenunterschied is minimal, dafür die Displayfläche wesentlich größer. War für mich damals der Grund mit Beißholz das X zu kaufen.

  4. Wenn das kleine auf 4.9 und das große auf 5.8 wächst bei gleichen Außenabmessungen wäre das der Hammer.

    Wir reden hier vom 16:9 Format.

    Ein 6,1 Zoll oder 6.46 Zoll im 19.5:9 Format ist nicht wirklich größer.

    Ich persönlich mag das gute alte Touch Id

  5. Hoffentlich wird das nicht auch verschoben, wäre dann noch in der Rückgabefrist meines iPhone XS.

    • ich glaube die Rückgabefrist läuft bis auf weiteres nicht weiter, solange die Läden geschlossen sind.

      Q: I want to return a product I recently purchased but the 14-day return period will end before March 28–what should I do?

      A: Don’t worry. We’ll accept your return up to 14 days after we reopen.

      https://www.apple.com/shop/browse/store/temporary_closures

      • Das mag bei Apple so sein, darauf setzen würde ich generell aber nicht, schon gar nicht bei Online-Händlern, die ja auch nicht von der Schließung betroffen sind. Und bei mir geht es um einen Kauf bei Ebay.

  6. Apple wird auch immer komischer. Resteverwertung vom 8er dann 9er nennen wo es aber 10 und 11 schon gibt. Ein neues SE hätte ich ja irgendwo noch verstanden

    • Apple will die Checkm8-Geräte aus dem Sortiment bekommen und da ist es günstig einfach die Innereien zu tauschen und ein bereits abgeschriebenes Design zu verwenden. Man will aber auch nicht die Aktuellen angreifen, somit wird das Gerät vermutlich künstlich gealtert positioniert.

      • Klar doch, die bauen Innereien aus, löten neue Chips und den nötigen Rest drauf, und schmeissen den rest weg. Oder fertigen komplett neue Boards und kaufen alle Innereien neu ein. Und das ist ganz bestimmt auch wirtschaftlich.

        • Design kostet auch Geld, wenn man mal ein iPhone 6 – 8 mal auseinander gebaut hat, dann ist der Aufbau fast immer sehr ähnlich, auch von den Chips. Da kann man viel von den bestehenden Design recyclen und Geld sparen.

          • Welches Design kostet Geld? Das was schon fertig ist, Chassis und so? Oder meinst du die Innereien? Kosten für PCB-Layouts und Ähnliches sind nicht relevant. Zeit und andere Ressourcen gehen in den R&D Labs in Cali und in der Zuliefererkette drauf. Da sind mehrer Tausend beschäftigt. Glaubst du wirklich, dass man einfach ein paar Bauteile austauscht, ohne ausführlich zu testen?
            Außerdem, die hatten in den letzten paar Jahren einen Inventory Turnover von von 40-60x. Das heißt, dass man ca. alle 7 Tage die Lager geleert hat. Da liegen keine alten Geräte irgendwo in Lagerhallen rum und müssen erstmal entstaubt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.