Apple Arcade: LEGO Star Wars Battles startet bald

Wer Apple Arcade im Abo hat – beispielsweise durch Apple One – der bekommt bald LEGO Star Wars Battles ins Angebot gespült – für alle Plattformen (Hinweis: Klickt man in der „Bald erhältlich“-Übersicht auf „Laden“, wird man automatisch benachrichtigt, sobald das Spiel verfügbar ist). Die Spieler werden beide Seiten der Macht beherrschen können, wenn sie ihre Lieblingsfiguren aus LEGO Star Wars in Echtzeit-Multiplayer-Schlachten gegeneinander antreten lassen. Die Spieler mischen und kombinieren Charaktere und Fahrzeuge aus allen Epochen der Star-Wars-Galaxie, um unaufhaltsame Armeen zu schaffen. Strategie ist gefragt, um Truppen aufzustellen und LEGO-Türme auf dem Schlachtfeld zu errichten, während sie versuchen, die gegnerische Basis zu zerstören. Wer sich darunter nur wenig vorstellen kann: Denkt einfach an eine Art „Player Versus Play Tower Defense“.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.