Anzeige

Apple Arcade: Das sind die Top-20-Spiele des Jahres 2020

Apple hat nicht nur im App Store einiges an Spielen für seine Nutzer zu bieten. Mit Apple Arcade bietet man auch eine Spiele-Flatrate an. Das Besondere daran ist, dass Apple teilweise auch Entwickler bzw. Spiele direkt fördert. So sichert man sich dann etwa auch einige Exklusivtitel. Nun hat der Hersteller aus Cupertino bestätigt, welche Spiele bei Apple Arcade 2020 am erfolgreichsten gewesen sind.

Zusätzlich schlüsselt Apple weiterhin für uns auf, wie die Liste zustande gekommen ist: So haben nicht die Spieldauern der einzelnen Titel den Ausschlag gegeben, sondern die Anzahl der Downloads. Da hätte ich z. B. gerne im Vergleich gesehen, ob es da Unterschiede hinsichtlich der Spieldauern gibt. Es ist ja möglich, dass einige Games zwar sehr oft heruntergeladen, andere dafür aber besonders ausdauernd gezockt werden. Diese Einsicht bleibt uns jedoch leider verwehrt.

Top Spiele 2020 bei Apple Arcade

  • 1 Oceanhorn 2 (Cornfox & Brothers Ltd.)
  • 2 Sonic Racing (SEGA)
  • 3 Skate City (Snowman)
  • 4 Burgerjagd (Nickelodeon)
  • 5 Hot Lava (Klei)
  • 6 Outlanders (Pomelo Games)
  • 7 Rayman Mini (Ubisoft)
  • 8 PAC-MAN Party Royale (BANDAI NAMCO Entertainment Inc.)
  • 9 Mini Motorways (Dinosaur Polo Club)
  • 10 Sneaky Sasquatch (RAC7 Games)
  • 11 LEGO Brawls (LEGO)
  • 12 LEGO Builder’s Journey (LEGO)
  • 13 Spyder (Sumo Digital Ltd)
  • 14 WHAT THE GOLF? (The Label)
  • 15 Frogger in Toy Town (KONAMI)
  • 16 tint. (Lykkegaard Europe Limited)
  • 17 Butter Royale (Mighty Bear Games Pte. Ltd.)
  • 18 Marble It Up: Mayhem! (The Marble Collective)
  • 19 Speed Demons (Radiangames)
  • 20 Crossy Road Castle (HIPSTER WHALE)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Thomas Müller says:

    Es ist irgendwie schade dass das Potential der IPADs so verschenkt wird. Ich hätte liebend gern ein Anno auf dem IPAD. Von der Bedienung her würde sich das sehr gut spielen lassen.

    Leider gibt es nur Mist und ich muss weiter auf dem PC spielen. Gute Rennspiele mit Force Feedback Unterstützung sind ebenfalls Fehlanzeige. Dieser ganze InApp Käufe Mist schreckt mich ab. Wenn ich das lese installiere ich das Spiel erst gar nicht.

    Leider scheinen das viele anders u sehen.

    • Keine Ahnung, wovon du sprichst – aber sicher nicht von der Apple Arcade, um die es hier geht. Da gibt es alle Spiele auch für das iPad, aber garantiert keine In-App-Käufe. In keinem einzigen Spiel.

      • Thomas Müller says:

        Da hast Du Recht. Das war auch mehr eine Anmerkung allgemein zu den Spielen bei Apple.

        Ich hatte Apple Arcade gleich zu Beginn letztes Jahr und jetzt wieder aufgrund eines neuen IPhones. Da ist wenig bis nichts passiert. Ich finde da wirklich kein einziges brauchbares Spiel.

        Jetzt kannst Du natürlich sagen, Pech gehabt. So ist es, die Geschmäcker sind verschieden. Aber die Abozahlen sind eben auch nicht doll.

        • Ja, es trifft nicht jedes Spiel. Aber wenn man Kinder mit Game-Bulimie hat, ist die Apple Arcade ein Segen. Ich spiele fast nie damit, aber weil sie jetzt mit dem Apple-One-Abo einfach mitläuft, sind die Kosten sehr überschaubar.

    • Du scheinst gar nicht zu wissen, was Apple Arcade ist. Und nein: ein iPad ersetzt keinen PC. Welches iPad hat denn Force-Feedback?

      • Thomas Müller says:

        Leider muss man sich mit Trotteln wie Dir hier rumschlagen.

        Ja, ich habe Apple Arcade, für mich ist das nur Mist.

        Zum Thema Force Feedback. Das unterstützt auch kein Ipad sondern der Controller.

        • Grundsätzlich schließe ich mich dir da an. Das sind eben Snack Games, die wenig mit einem vollwertigen Spiel auf einer Konsole oder dem PC zu tun haben. Oceanhorn ist wahrscheinlich das komplexeste und umfangreichste Spiel auf der Plattform aber ist trotzdem nicht vergleichbar mit einem Vollpreistitel. Ich hab aber etwas die Hoffnung, dass sich das mit dem neuen AppleTV im nächsten Jahr verbessern könnte. Wobei ich mir schlecht vorstellen kann, dass innerhalb von Arcade jemals wirklich vollwertige Titel bereitgestellt werden werden. Dafür winkt da wahrscheinlich einfach zu wenig Geld. Vielleicht kann sich aber das neue AppleTV als eine Art Konsole auf dem Markt etablieren.

        • @Thomas: Und jetzt noch mal, ohne Leute als Trottel zu bezeichnen, die einfach nur auf dein Posting ejngehen. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.