Apple: App Store-Verkäufe übertreffen 10 Milliarden Dollar Umsatz in 2013

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die Nutzer 2013 mehr als zehn Milliarden Dollar im App Store ausgegeben haben, davon allein über eine Milliarde Dollar im Dezember. Kunden haben im Dezember fast drei Milliarden Apps im App Store heruntergeladen; somit ist der zurückliegende Monat der erfolgreichste in der Geschichte des App Store, wie man seitens Apple mitteilt.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105-590x510

„Wir möchten uns bei unseren Kunden bedanken, dass sie 2013 zum bisher besten Jahr für den App Store gemacht haben,“ sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. „Das Angebot an Apps im Weihnachtsgeschäft war unglaublich und wir freuen uns darauf zu sehen, was die Entwickler in 2014 kreieren.“

2013 brachte Überraschungserfolge wie Ellen DeGeneres Heads Up, ProtoGeos Moves, Simon Filips Afterlight und Kevin Ngs Impossible Road. Viele der größten Erfolge des Jahres wie Candy Crash Saga, Puzzles & Dragons, Minecraft, QuizUp und Clumsy Ninja sind von international tätigen Entwicklern kreiert worden, während sich Duolingo (USA), Simogo (Schweden), Frogmind (Großbritannien), Plain Vanilla Corp (Island), Atypical Games (Rumänien), Lemnista (China), BASE (Japan) und Savage Interactive (Australien) als Entwickler herausgestellt haben, die man in 2014 beobachten sollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wow!! Als Entwickler verdient man sicherlich nicht schlecht. Wo hat Apple denn die deutsche Pressemitteilung veröffentlicht? Schicken die die euch immer zu oder gibt das ein spezielles portal

  2. *auf der Apple PR Seite ist das irgendwie nicht ;(

  3. Rainer Zufall says:

    Tja geht eben nicht’s über die gepflegte Abzocke von Nutzern und Entwicklern via Software-Einschränkungen.

  4. @Rainer Zufall
    Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, von Dir auch mal einen sinnvollen, mit Argumenten begründeten Beitrag zu lesen, statt irgendwelches sinnlose Stammtisch Geschwätz :).

  5. Rainer Zufall says:

    @elknipso
    Also wenn Dir für das Argument keine Belege einfallen, kann ich dir auch nicht helfen. Ist ja nicht so als würde es sich dabei um Insider-Informationen handeln. 😉

    • @Rainer Zufall
      Wenn Du die Behauptung in den Raum stellst, dass Apple „Kunden und Entwickler abzockt“ musst Du dafür schon Argumente vorbringen.
      Denn hättest Du wirklich Ahnung von der Materie und würdest nicht nur irgendwelches hohle Stammtischgeschwätz, dass Du irgendwo aufgeschnappt hast schreiben, dann würdest Du z.B. wissen, dass 99% der Entwickler Apple (und allen anderen App Store Betreibern welche das Konzept im Prinzip so übernommen haben nebenbei bemerkt natürlich auch) sehr, sehr dankbar für die Möglichkeit sind ihre Software in einem zentralen Shop mit einem potenziell riesigen Interessentenkreis zur Verfügung stellen zu dürfen und ganze 70% der Umsätze behalten zu dürfen, und sich dabei keinerlei Gedanken um den Aufbau/Betrieb/Wartung eines eigenes Shops mit Rechnungssystem, anschließender Rechnungsstellung usw. machen zu müssen. Das war früher nämlich anders, und da hätte es sich für Entwickler nicht gelohnt ihre Programme so günstig anzubieten wie sie es heute tun können.

  6. @elknipso

    Trolle wie Rainer Zufall gehören einfach dazu. Jeder lacht über sie, die wenigsten antworten auf ihr getrolle.

  7. Wenn man bedenkt, dass software damals für 50 € über die Ladentheke gegangen ist welche man heutzutage für 1€ Oder sogar umsonst bekommt, frage ich mich wie man da von Nutzerabzocke reden kann?
    @reiner zufall wenn du deine These argumentieren kannst würde mich das auch sehr interessieren, habe bisher nichts in dieser Richtung in der regenbogenpresse lesen können.:)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.