Apple Alu-Keyboard am Windows-PC

Vor einiger Zeit hab ich noch gönnerhaft über MC Winkel gelacht als er mir erzählte, dass er eine Tastatur von Apple an seinen Windows-PC geklemmt hatte. Nun entschied ich mich gestern es ihm gleich zu tun. Mein iMac wird mittlerweile via Bluetooth kabellos bedient, sodass die kabelgebundene Tastatur den Gang in meinen Computer-Gulag im Keller antreten hätte müssen. Viel zu schade dachte ich – schließlich könnte auch die relativ günstig erworbene – und immer schmuddelig aussehende (schwarzes Plastik) Tastatur von Microsoft in meine Computerhölle schicken.

Zudem hatte besagte Tastatur auch einen echt lauten Anschlag – was man von der Tastatur aus dem Hause Apple nicht sagen kann. Die Frage war nur – wo war meine Entfernen(Delete)-Taste an der Apple-Tastatur – und kann man die tollen Multimedia-Tasten überhaupt benutzen?

Das Netz gab zu meinen Fragen nicht wirklich viel her – die Tastatur läuft quasi ab Werk mit einem Windows-PC – einzig allein die Multimedia-Tasten und das Fehlen der Entfernen-Taste empfand ich als nervig. Wie oft musste ich in der Vergangenheit zu STRG+ALT+ENTF greifen? Feststellung: unentbehrliche Tastenkombination.

Die ganzen von mir gefundenen Lösungen setzten auf der Tastatur mit Ziffernblock auf – diese hat neben den zusätzlichen Zahlen ja auch eine Entfernen-Taste die sich mithilfe einiger Registry-Anpassungen nutzen ließ. Nichts für mich – denn ich habe ja die kleine Tastatur.

Falls mal jemand vor der gleichen Problematik steht – hier meine, vielleicht nicht ganz ideale Lösung (Alternativen sind immer willkommen):

Man besorgt sich von der Zusatz-DVD des iMacs (iMac Application Install DVD) die Datei AppleKeyboardInstaller.exe (Teil von Bootcamp) und entpackt diese an einen beliebigen Ort. Wer keine DVD zur Hand hat – das Netz ist da sehr ergiebig…

Per DPInst.exe installiert man die Treiber. Wenn alles glatt gelaufen ist, findet ihr im Gerätemanager unter den Eingabegeräten die Tastatur von Apple.

Nun habt ihr zwar das @ an der gewohnten Stelle (Windows ALTGr+Q, Mac OS X: Alt+L) und die Multimediatasten (mit Ausnahme der Lautstärke) funktionieren auch. Die Entfernen-Taste entspricht nun Fn+Backspace, STRG+ALT+ENTF wird per STRG+ALT+Backspace ausgeführt. Falls ihr WinAmp steuern wollt, solltet ihr daran denken die globalen Hotkeys zu aktivieren.

Die Lautstärke: dazu müsst ihr zu einem zweiten Tool greifen: UAWKS (Unofficial Apple Wireless Keyboard Support for Windows). Das Ganze ist ein AutoHotKey-Script. Kurioserweise wird es wohl durch die Installation der Tastaturtreiber etwas aus der Bahn geworfen sodass man eigentlich etwas anderes einstellen muss als erwartet.

Obwohl ich die Option anhake, dass die Lautstärkefunktion OHNE FN-Taste funktionieren soll, tut sie dies eben nicht. Um die Lautstärke zu via Tastatur zu regeln muss man als zusätzlich die Fn-Taste betätigen.

Fazit: Ja, definitiv ein wenig frickeliger als die blanke Installation irgendeines Treibers. Dafür habe ich aber jetzt die gewünschte Tastatur nebst Multimediatasten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

55 Kommentare

  1. JürgenHugo says:

    @leosmutter:

    Wenn man das rein sachlich sieht, ist eine Tastatur in Standardgröße sicher vorzuziehen.

    Ich benutze den Comp allerdings rein privat – nicht produktiv. Und da erlaube ich mir eben den Blick auf das Design. Allerdings darf die Funktion nich ganz auf der Strecke bleiben, siehe auch oben.

    Und da bleibe ich dabei – so eine kleinere Tastatur (40×14) aus Alu ist ohne weiteres machbar – ohne viele Klimmzüge und ohne grundlegende Funktionseinschränkung. Und mit allen nötigen Tasten. Sie ist sicher nicht geeignet, um neue Weltrekorde im Schnellschreiben aufzustellen – und man wird sie auch nicht für 30,- € kriegen. Aber ich kann eh nur mit 2 Fingern…

    Und ich möchte nicht wissen, wie viele noch… 😛

    Vielleicht wird sowas nur nicht genug nachgefragt, oder die Leute geben sich mit dem zufrieden, was halt da ist. Sonst gebe es auch nicht so viele spiegelnde Monitore – oder 66% IE-Nutzer weltweit… 😛

  2. Hallo,

    niedlich die kleine Tastatur. Ich selber arbeite mit der breiten Version(auch am PC angeschlossen), die mit dem Numpad und bin sehr zufrieden. Die Finger huschen über die Tasten mit einem angenehmen Feedback.
    Das Erscheinungsbild auf dem Schreibtisch ist einfach super.

    Viel Spass beim Arbeiten mit Deiner Tastatur.
    Matthias aus Berlin

  3. Ich finde die Apple-Mäuse und Tastaturen sehen aus wie Spielzeug. Die Tasten der Tastatur sind so klobig, die Tastatur an Sich so klein, und die Maus ist in meinen Augen ein rund gelutschter Drop.

    Gefällt mir absolut nicht. Über die Bedienung und Funktionalität kann ich nichts sagen, da ich weder nen Mac noch Hardware von Apple hab…

  4. Was für ein Zufall: Sehe ich bei dir auf dem letzten Bild im Blogpost dieses Soundsystem? Mit dem Kauf spiele ich seit einigen Tagen. Wäre super wenn du ein, zwei Worte verlierst obs empfehlenswert ist oder eben nicht =)

    *ganz lieb guck*

    Liebe Grüße,

    Andreas

  5. Siehste richtig. Hängt am meinem PC. Rockt wie Hulle. Dicker Sound – lässt sich ordentlich aufreissen 🙂 Also klar: Empfehlung meinerseits.

  6. Hoppla, danke für die superschnelle Antwort. Toll, wird die nächsten Tage bestellt 😉

    =)

    Grüße

  7. … über meinem TFT hängt genau das gleiche ‚united domains‘ Domain-Welt-Poster :-), coole Sache. Gruss Eddie.

  8. Im Büro habe ich mir auch eine Apfeltastatur für meine Dockingstation des Laptops angeschlossen. Ich liebe einfach den Tastenanschlag und dergleichen. Ich kann damit einfach besser und schneller tippen. Allerdings habe ich im Office keine Adminrechte und darf daher keinen angepassten Treiber installieren. für STRG-Alt-Entf klappe ich dann immer (!!!) das Laptop auf und nutze die Laptop Tastatur…

  9. JürgenHugo says:

    @Markus:

    „Allerdings habe ich im Office keine Adminrechte und darf daher keinen angepassten Treiber installieren. für STRG-Alt-Entf klappe ich dann immer (!!!) das Laptop auf und nutze die Laptop Tastatur…“

    Man kann sich halt an alles gewöhnen… 😛 Das erinnert mich an mich selber – manches mach ich auch aus Gewohnheit umständlicher als es sein müßte…

    Beim Computer hab ich das Problem allerdings nicht – den benutze ich nuuur zu Hause, da bin ich „the Master next God“. Und kann alles machen was ich will. Kein Admin hindert mich – auch nich, wenn ich mein System zerschießen will/soll/tue… 😛

  10. Hallo miteinander!

    Nun mal kurz zu meinem Problem!
    Oben wurde die Lösung mit einer kabelgebundenen Tastatur gezeigt.
    Ich habe jedoch einen EEEPC und ein Apple Wireless Alu Keyboard.
    Da die Taste n beim EeePC recht klein ausgefallen sind, dachte ich, dass ich zu meinem MacBook eine Tastatur kaufen kann um sie an beiden NBs zu nutzen.

    Aber leider findet mein EEEPC mit WIn XP über Bluetooth das Keyboard nicht.

    Hat jemand für dieses Problem eine Lösung?

    An meinem MacBook funktioniert die Tastatur tadellos!

    Vielen Dank vorab!

    LG aus dem Norden!
    Alex

  11. Hmm…wie oft habe ich mir schon überlegt mir auch eine stylishe Mac-Tastatur zugelegt…bin aber immer vor dem horrenden Preis (teilweise 60-70 Euro) zurückgeschreckt. Das mit der „Ent“-Taste ist mir beim Testen nie aufgefallen…Danke für den Hinweis Cashy! Ob ich mir jetzt doch irgendwann eine holen werde…???

  12. JürgenHugo says:

    @Dodger:

    Naja, „horrend“ is aber was anderes. Was gescheites kostet eben was. Ich habe zwar keine Mac-Tastatur, sondern eine für Win, die kostet bei Amazon aber auch so knapp 70,-.

    Das is nich billig – aber horrend? Immerhin wäre der Originalpreis 99,-.

  13. ..ich suche immer noch eine möglichkeit die FN taste zu aktualliesiern hat schon jemmand eine lösung ? ..

    ach die mini tastatur ist perfeckt ..auser die del taste 😉 ..sehr reaktionschnell ..ist für ganer sehr wichtig 😉

  14. http://www.megaupload.com/?d=QCSUG7OJ ^°-hier nochmall die bootcamp iso die angeblich ALLES beim mini alu funktionieren soll ..bin gerade am testen ..fedback später 😉

  15. ..ACHTUNG !! Bootcamp nicht NUTZEN BIOS wird beim deinstallieren geloescht ..wie gut das isch dual bios von gigabyte habe 🙁

  16. … the neverending story is continues…

    Jaaa, auch ich habe eine Tastatur (die Kleine aus Alu per USB) von Apple an einem Windows-Rechner. Ich bekenne mich schuldig, bla, bla, bla. Wen interessieren schon die Gründe …

    Problem ist die „fn“-Taste und damit die fehlende „Entf“ zum Anmelden des Benutzers in XP.
    Bei dem Treiber-Paket aus Bootcamp habe ich nicht die gleichen Dateien wie Du, sondern: AppleBluetoothEnablerInstaller.exe, AppleBluetoothInstaller.exe, AppleCompositeUninstaller.exe, AppleSightInstaller.exe, AppleKeyboardInstaller.exe, AppleNullDriver.exe, AppleRemoteInstaller.exe, AppleSoftwareUpdate.exe, AppleSoftwareUpdate.msi, AppleTrackpadInstaller.exe und BootCamp.msi

    Problem ist, dass nichts passiert, wenn ich AppleKeyboardInstaller.exe ausführe. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich keinen Schimmer, wie man einen Treiber per DPInst.exe installiert. Liegt es an den beschränkten Administrationsrechten, so wie beim BootCamp (TrayIcon ist da, Rechte für die Installation fehlen aber)???

    Das doofe & peinliche daran ist, dass ich hier im Büro zwei Tastaturen installieren muss, die extra angeschafft wurden.

    Ich bin total verzweifelt und komme einfach nicht weiter. Mit UAWKS bleiben fn und ctrl weiterhin tot. Muss ich jetzt dieses klobige Plastikmonster nur für den Geiergriff auf dem Tisch stehen lassen oder kannst Du mir weiterhelfen und meine geistige Beschränkung aufheben? Bittebittebitte …

  17. hallo an alle!
    bin über die Suche nach hinweisen über die nutzung von apple-tastaturen unter windows hierhin gelangt. zwar funktionierten die beschriebenen installationen des applekeyboardinstaller.exe unter meinem system (vista business 32bit) nicht, jedoch gebe ich mich bis auf weiteres mit den funktionen des standardtreibers zufrieden. auf jeden fall noch dieser kauftip von mir für alle, die auch auf die apple-tastatur abfahren und bislang den regulären preis von ca. 50€ für die verkabelte version (ohne nummernblock) scheuten: bei ebay verkauft z.zt. ein shop diese tastaturen für ca. 29€ inkl. versand! Originalware mit blitzversand! kann ich nur empfehlen! grüsse, martin
    link: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=370243494884&ssPageName=ADME:B:EOIBSA:DE:1123

  18. An Martin: Danke. Ich werde in meine Geldbörse schauen und evtl. zuschlagen …

  19. Nochmal ein Nachtrag für AppleTastaturBesitzer zur Installation von Bootcamp unter Windows: Da es sich lediglich um die benötigten Tastatur-Treiber des Bootcamp-Programmes handelt (und nicht die komplette Installation, die euch heftige Probleme im BIOS bereiten kann!!) hier ein Link zur richtigen Heranangehensweise:
    http://smallcomputing.net/2008/09/16/how-to-apple-aluminum-keyboard-in-windows/
    Wem das alles zu kompliziert oder unsicher ist, dem sei dieses kleine und feine Programm empfohlen:
    http://www.randyrants.com/sharpkeys/
    Die erste Verion auf der Seite (SharpKeys 3.0) runterladen, installieren und eine eigene individuelle Tatstaturbelegung erzeugen. Genial einfach und vor allem sicher, da es nicht im BIOS rumpfuscht! Weitere Infos dazu hier:
    http://www.wintellect.com/CS/blogs/jrobbins/archive/2007/10/09/using-an-apple-keyboard-on-vista.aspx
    Viel Vergnügen mit dem AppleKeyboard!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.