Apple AirPods: iOS-11-Gesten bleiben unter iOS 10 erhalten

Mancher mag meinen, dass die Apple AirPods seltsam aussehen, in Sachen Sound und Technik sind sie wirklich klasse. Meine Frau nutzt die AirPods mittlerweile ausschließlich, wenn sie Podcasts oder Musik hört und unterwegs auf Reisen sind sie auch meine Begleiter. Ich schrieb ja einen Test zu den Apple AirPods und kritisierte etwas. Die Tatsache, dass derzeit nicht wirklich viel über die Gestensteuerung machbar ist. Mir fehlte die Möglichkeit, dass ich Songs überspringen kann – ohne am Smartphone oder der Apple Watch zu steuern.

Ich habe eine bunte und lange Playliste, wenn ich diese im Shuffle-Modus durchlaufen lasse, überspringe ich eben oft Songs. Coole Sache: Mit iOS 11 kommt eine neue Steuerungsmöglichkeit dazu, man kann über die Gesten Songs überspringen oder zum zuletzt gespielten wechseln. Testete ich mit meinem iPad ja, welches mit iOS 11 läuft. Aber: Auf dem iPhone habe ich ja die finale Version von iOS, das ist zur Zeit iOS 10. Und obwohl nicht in den Einstellungen der AirPods zu finden, funktioniert die unter iOS 11 eingestellte Steuerung weiterhin.

Ich kann also jetzt unter iOS 10 mit einem Doppeltap auf einen AirPods einen Song überspringen, da ich dies so unter iOS 11 für mich belegt habe. Sicher extrem nischig – aber ich weiss ja, dass hier einige parallel zu iOS 10 auch auf anderen Geräten iOS 11 ausprobieren. Und falls ihr AirPods habt, könnt ihr euch diese direkt anders belegen.

Apple AirPods kosten 179 Euro. Schwer bei Apple zu bekommen, man nennt zur Zeit eine Lieferzeit von sechs Wochen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Den Sound würde ich beim aufgerufenen Preis nicht zwingend als „klasse“ bezeichnen.. Da gibt es schon besseres für weniger Geld 🙂

  2. @Fabian: Aber nicht in diesem Formfaktor, da gibt es nicht viel. Die bisherigen In-Ear-Lösungen in der Größe (die wie AirPods wirken) sind einfach Crap. Ansonsten: Klar, für das Geld bekomste natürlich auch andere Kopfhörer mit ganz anderem Volumen.

  3. wobei bei denen ja der punkt ist dass es erstens getrennte funkhörer sind und 2. kommt dazu dass es apple ist was es nochmal teurer macht.

  4. Prima Tipp, danke!

  5. @Cashy Gut stimmt, da muss ich einlenken.. Ganz so kompakt und elegant kriegt es aktuell dann doch kein anderer hin.

  6. An ios11 Beta kommt man nur als Entwickler oder? Ich bekomm nur 10.3.3 vorgeschlagen!

  7. Ich habe auf meinem iPhone nun die Beta 3 installiert und mir stehen die neuen Optionen nicht zur Verfügung, obwohl die AirPods die aktuelle Firmware 3.7.2 haben. Kann mir jemand sagen woran das liegt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.