Apple äußert sich zu verbogenen iPhones, neun Geräte betroffen

An keinem technisch affinen Menschen dürfte die Story rund um die verbogenen iPhones vorbeigegangen sein. Zu diesem Thema haben Sascha Pallenberg und ich heute noch einen Podcast aufgenommen, der morgen veröffentlicht wird. Einige Nutzer in Foren berichteten davon, dass ihr iPhone 6 Plus in der Hosentasche verbogen ist.iphone

In einschlägigen YouTube-Videos war zu sehen, wie sich das iPhone 6 Plus unter Krafteinwirkung verbog und aufgrund des verbauten Aluminiums in der Stellung verharrte. Gegenüber dem Nachrichtensender CNBC und anderen Medien äußerte sich Apple nun mit einem Statement.

“We chose these high-quality materials and construction very carefully for their strength and durability. We also perform rigorous tests throughout the entire development cycle including 3-point bending, pressure point cycling, sit, torsion, and user studies. iPhone 6 and iPhone 6 Plus meet or exceed all of our high quality standards to endure everyday, real life use.”

Apple selber nennt neun Geräte (aus mehreren Millionen!), die von der Problematik betroffen sein sollen – sicherlich sind es mehr, die mutwillig zerstört wurden – kann man ja via YouTube sehen. Ob Apples PR da weichwäscht, kann jetzt nicht nachvollzogen werden. Wie Sascha Pallenberg und ich in unserem Neuland Podcast auch schon sagten: es wird spannend zu sehen sein, wie sich die Geräte beim Kunden im Laufe der nächsten Wochen und Monate verhalten.

Nichtsdestotrotz lief es gelinde gesagt eher gar nicht rund bei Apple, denkt man nur mal an das fehlgeschlagene iOS-Update von gestern zurück, welches einige iPhones lahmlegte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Huch, solche Meldung wird dann nicht kommentiert?
    War aber irgendwie klar…

  2. https://plus.google.com/113385956777514004917/posts/7pdsV1Wq4KX
    Und zwei der 9 hat Armando dann im Apple Store gesehen…

  3. Gar nicht rund kann man so nicht sagen… Die 6+ werden ja nach und nach rund gemacht…

  4. Das glaube ich jetzt nicht so recht – für wen genau soll diese Aussage denn sein? Für die unter den nicht Betroffenen die Apple so etwas blind glauben?
    Schon verrückt was für Fähigkeiten Apple da entwickelt – in so unglaublich kurzer Zeit 10 Millionen Geräte zu prüfen … Hut ab!

    Gibt es denn für die 9-Geräte Aussage ne Quelle?

  5. @matze
    es wurde nichts geprüft, sondern es sind angeblich 9 geräte bei apple von kunden gemeldet worden.

  6. das iphone 6 führt die leistungs-benchmarks an …..und die kamera soll die beste oder einer der besten sein, laut test. aber das geht unter, es gibt ja schließlich täglichen einen skandal über den man berichten kann… update-gate oder bend-gate, mal sehen was morgen kommt.

  7. 9 ist ne lustige Nummer, was? Wie man auf sowas nur kommt.“9″ nicht 9.000 oder 0,vielleicht 27.522, nein es waren eben 9!

  8. 9 von 10 Geräten betroffen.

  9. Also das beruhigt mich doch sehr und zeigt, wie reisserisch die Medien und vor allem diese „Androidhateboys“ einfach sind. Hauptsache man findet etwas.

    http://www.youtube.com/watch?v=Sr-lEnPwzAw

  10. ich habe mir mal gerade die technikseite von bild.de angeguckt…. die besteht fast nur aus apple-meldungen….. (nein, es ist nicht die apple-sonderseite, sondern die technik-seite!)

    – NACH IOS-UPDATE-FEHLER So machen Sie Ihr iPhone 6 wieder flott

    – Sicherheitslücke trifft Internetserver und Mac OS X

    – Wusste Apple von iCloud-Schwachstellen?

    – Apple zieht iPhone-Update 8.0.1 zurück

    – Hat Apple beim iPhone 6 Plus geschlampt?

    – Nutzer zerstören ihr iPhone in der Mikrowelle

    – Dieser Mann kauft das erste iPhone 6 und lässt es fallen

  11. ZEHN Sensoren in der Watch! ZEHN, ich sage es euch!

    Ganz ehrlich, diese Zahlen sind doch alle blank aus der Luft gegriffen..

  12. @derweisse:
    jede Nummer wäre wohl lustig. Ich finde die Zahl aber nicht mal abwegig, Apple gibt wahrscheinlich nur die Zahl an, derer man sich „sicher“ ist – evtl. eben auch nicht ganz ohne Hintergedanken.
    Ähnliches kenne ich aber von vielen Herstellern und viele Kunden melden ja auch nichts, da wird erst im Internet gesucht – bei Apple würde das wohl sinngemäß so aussehen, dass erstmal rumgefragt wird, ob man das nicht selbst vorsichtig geradebiegen kann, man will das gute Stück ja nicht gleich wieder wegschicken und soooo lange drauf verzichten o.ä. Und warum soll sich ein Hersteller selbst das Leben schwer machen mit Aussagen der Art „wir wissen genau von 9, gehen aber von einer Dunkelziffer von 19367 aus“

  13. NEWTONMETER ich will NEWTONMETER !

  14. Also Eric Schmidt von Google sagt, die Hardware aus dem neuen iPhone hatte Samsung schon vor einem Jahr. Und vermutlich auch für deutlich weniger als 700€. Zudem unterliegen diese Smartphones nicht der künstlich auferlegten Einschränkungen die Apple mit einbaut (zum Beispiel NFC welches zwar drin ist aber nur für Apple Pay genutzt werden darf).

    Wenn man jetzt noch die Software Probleme und das Verbiegen mit berücksichtigt, frage ich mich warum immer noch so viele Menschen vor stolz platzen, wenn sie ein neues iPhone in ihren Händen halten.

    Ich meine das ist so als bezahlt man einen Porsche, bekommt aber auch nicht mehr als einen Opel Astra.

    Es will einfach nicht in meine Birne warum so viele Menschen so steil auf Apple abgehen. Für das selbe Geld kann man sich ein Nexus 5 >und< 7 kaufen. Und die stehen technisch dem iPhone und iPad in nichts nach. Auch nicht softwareseitig.

    Es beschämt mich ein wenig diese Hypes um Apple in allen technischen Blogs etc. mitzubekommen. Zumal die Autoren die die Geräte über den goldenen Klee loben (auch Cashy) sonst so toll recherchierte und aufbereitete Artikel veröffentlichen und diesem Schwachsinn dennoch jedes Jahr aufs Neue erliegen.

  15. danieljackson85 says:

    @HO
    Der Bericht von Bild hat doch eine gewisse Wahrheit, auch wenn Apple davon nicht unter bzw Pleite geht.
    Dennoch fehlt dieses wow welches es früher mal gab!

    Desweiteren lassen sich schlechte Nachrichten besser „verkaufen“ als gute und da zur Zeit jeden nur Apple interessiert findest du zur Zeit auch nur dieses!
    Nichtsdestotrotz ist grade der vergleich mit MS sehr gelungen, denn Updateprobleme dafür wird MS/Windows immer wieder belächelt aber wie man sieht passiert das anderen eben auch! 😉

  16. @dischue Ich persönlich würde mich nicht abringen lassen ein + zu kaufen, wenn es mir gefallen würde.Würde vorsichtiger damit umgehen und fertig.Finde es unehrlich meinen Kunden gegenüber würde ich ein offensichtliches Problem derart polemisch runterspielen.Frage umgekehrt ab wann ist es ein Problem, ab 11 Stück, 11.000 oder wann?
    Und zweitens wie könnte ich als potentieller Käufer mit Voll käme Mentalität ( also fast alle) Oberhaupt glauben das nur einige betroffen seien? Das ist irrational, dann müsste man die ganze erste Tranche weltweit ein stampfen und neu auflegen.

  17. Jetzt haben wir dann bald jeglichen iPhone Vandalismus, Bashing und Shitstorming durch!?
    Mixer
    Biegetest mit 45kg
    Mikrowelle
    Toaster
    Tauchen
    Bohrmaschine
    Schleifen

    Mit etwas Mühe und guten Willen bekommt man eben alles Kaputt. Offensichtlich sind 1000€ für manche nur noch Peanuts, oder will sich da etwa jemand vor lauter Zerstörungswut ein Problem schaffen oder einfach nur lauter leere in Kopf.

    Übrigens ich habe keine Probleme mit meinem iPhone 6 Plus, hab es auch schon gelegentlich in der Levi’s Fronttasche getragen. Sonst kommt es in die Jacken oder Aktentasche…
    Das einzige iPhone Problem was ich je hatte waren Kratzer beim schwarzen Fünfer, aber dieses wurde anstandslos getauscht. Von Antennengate hab ich damals auch nie etwas gemerkt.

    Der Software-Schluckauf von gestern mag ärgerlich sein, aber da Arbeiten eben auch nur Menschen.
    Und ich glaub kaum das hier so viele so wichtig sind das Sie stetig Telefonieren müssen. Die es unter uns aber wirklich sind haben entweder eine Sekretärin oder synchronisieren ihre Daten wie Telefonnummern, Termine etc. so wie so mit ihrem iPad, MacBook, iMac oder PC.

    Alle andere könnten auch mal in der Zeit ein Buch lesen, Film kucken und nicht jede Belanglosigkeit Facebooken, Zwitschern und Posten;-)

    Die echten Aufreger unserer Tage liegen nicht in einem schönen Spielzeug namens iPhone, Samsung, Nokia, HTC …

    Euch ein langes und zufriedenes Leben.

  18. @armin

    ja, es gibt zahlreiche einschränkungen, weil apple nicht einfach eine technische spielerei einbaut, sondern sich gedanken über ein konzept macht und dies stück für stück umsetzt.. beispiele sind da touch id und und nfc. bei beiden werden stück für stück schnittstellen umgesetzt und damit wird versucht und gutes nutzererlebnis u schaffen und sicherheit zu gewährleisten. ich freue mich zum beispiel über mein iphone 6 weil ich schon heute 5 überweisungen per fingerabdruck gemacht habe, die überweisung kam aus der vorlage vom letzten monat.. gut gemacht von der outbank app und von apple.
    bei nfc hat sich apple nun wirklich ein umfangreiches konzept ausgedacht mit apple pay.. nicht vergleichbar mit bisherigen zahlungsmethoden. weitere funktionen von nfc folgen.

    das software problem von gestern betrifft nur wenige tausend leute (von 10.0000.000) und diese mussten halt leider etwas zeit investieren und die alte version wiederherstellen… sehr nervig für diese leute, das gab es in 7 jahren noch nie.
    das mit dem verbiegen ist hier bereits umfangreich bsprochen worden… offizielle betrifft es 9 geräte, inoffiziell vielleicht 100 geräte… von mehreren millionen 6plus geräten. ist auch eine blöde sache, aber das gibt es jedes jahr bei apple (kratzer am 5er, usw) bzw bei jedem hersteller. das ist nix was die masse an kunden betrifft, daher ist es nicht schlimm.

    wieso bezahle ich einen porsche und bekomme einen astra? die haptik vom iphone 6 ist genial, da kommen vielleicht noch einige blackbarry und nokia modelle ran.
    und warum nexus kunden nicht so derbe abgehen, weiss ich nicht. vielleicht tun sie es ja, nur wird darüber nicht berichtet.

    der hype ist ein hype, bedeutet es wird auch übertrieben, aber das iphone ist nun mal ein sehr gutes gerät, dazu kommt ein gutes stück software (iOS) mit sehr guten apps. ihr seht halt nur was nicht mit dem iphone geht, die nutzer erfeuen sich daran was mit dem iphone geht und wie gut es geht.
    caschy lobt das iphone zurecht… top-haptik, sehr gutes display, angeblich mit die beste kamera, und mit der preozessor-leistung istes laut benchmark-tests führend im vergleich zu den mitberwerben. was will man mehr?

  19. nachtrag:
    ich habe natürlich die überweisungen nicht per fingerabdruck gemacht sondern es läuft so..
    per fingerabdruck die app öffnen, einen buchstaben in die suche eingeben und schon habe ich meine überweisungsvorlage aus dem letzten monat gefunden. den verwendungszweck kurz abändern und auf senden drücken.. sofort kommt die pin per sms, die im banner angezeigt wird. fertig.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.