AppFeed: App-Änderungen im Blick behalten

AppFeed scheint ein interessanter Dienst für App-Maniacs zu sein. Ich mache es bisher so, dass ich interessante Apps, auch wenn ich diese nicht regelmäßig nutze, auf meinem Smartphone behalte. Werden diese aktualisiert, so schmeißt mir Changelog Droid die Änderung auf den Schirm. Aber vielleicht will man nicht wirklich jede App installiert haben – man will einfach nur bei Neuerungen informiert werden. Hier kommt AppFeed ins Spiel.

Der Dienst bietet euch einen RSS-Feed für von euch definierte Apps an. Per Twitter- oder Google-Konto einloggen und einfach die Adressen der Apps in euer persönliches Formular klöppeln. Am Ende kommt für euch ein personalisierter Feed  heraus, den ihr per RSS-Reader abonnieren könnt. Im Feed: die Neuerungen eurer beobachteten Apps. Praktisch! (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Viel Interessanter, welcher RSS-Reader ist das?

  2. @Wishu
    Ist der Reader HD in seiner Magazin Ansicht. Hatte vor einigen Wochen oder Monaten auch mal etwas drüber geschrieben. Phone, 7″ Tablet, 10″ Tablet UI. Holo Light & Dark. Listen und Magazinansicht. Buttons in der AcitonBar sowie die Seite der Bedienleiste an der Seite sind nach eigenen Wünschen frei definierbar. Schöne App und ein Top Entwickler der schon wenige Tage nach dem Nexus 7 Release mit einem Update für dieses kam.

  3. Super Idee, existiert so etwas auch für den App Store?
    @Leif: Danke für die Info (RSS) kommt der App MobileRss HD auf dem iPad nahe.

  4. Alternativ empfehle ich die App „App Watcher“ :
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.anod.appwatcher&hl=de

    Mit praktischen Benachrichtigungen.

  5. stuntdriver says:

    viel zu umständlich, das programm muss eine liste bestehender apps auslesen und automatisch einsortieren. ich habe ca 100 apps und keine lust diese azutippen

  6. Es geht ja um die Apps, die man eben „nicht hat“.

    Ich habe für sowas keine fertige Liste, sonder füge bei Interesse Apps einzeln zu App Watcher.

  7. Nachtrag:
    Nicht so schön beim vorge4stellten Feed ist, dass man ja zunächst die Webseite der App im Play Store komplett laden muss und dann auf „Neue Funktionen“ klicken muss.

    Recht umständlich.

  8. Ich habe es gerade mal ausprobiert. Wenn man 25 Apps eingetragen hat, bekommt man beim Eintragen der nächsten App die Meldung „You reached the limit of apps for your account type, to add more apps you need to upgrade your account here.“
    „here“ verlinkt dabei ins Profil. Das soll wohl auf eine Bezahlvariante des Accounts deuten, allerdings kann man das im Moment nicht nutzen da man nicht bezahlen kann wenn man will. Ist noch Beta und ich schaue mal ob ich das gebrauchen kann.

  9. Gibt es auch eine Alternative für iOS- und Mac-Apps?