Apollo Musikplayer bei Google Play

So, da musste ich mal einen Blick ins Archiv werfen. Apollo hatte ich bereits im Mai hier vorgestellt. Ein Musikplayer für euer Android-Smartphone. Der Player dürfte unter Umständen einigen bekannt vorkommen: Apollo ist der Standard-Player für alle diejenigen, die den CyanogenMod 9 auf ihrem Gerät einsetzen.

Monate und diverse Testversionen später hat Apollo heute den Weg in den Google Play Store gefunden. Wer vorher ausprobieren will, der findet eine werbefinanzierte Version vor, wer der Werbung überdrüssig ist, schlägt für 78 Cent bei Apollo+ zu.

Apollo unterstützt Themes, die farbliche Anpassung und lädt, sofern gewünscht, Cover auf das Smartphone. Apollo visualisiert nach Künstlern, Alben, Songs und Genres. Auch können Songs schnell als Klingelton genutzt werden. Wer einen Player sucht, der auch mal eine andere Visualisierung von Alben und Co realisiert hat, der sollte sich Apollo ruhig anschauen – und da die Frage kommen wird: nein, Google Music wird nicht unterstützt. Und ja: es gibt Widgets.

In Zukunft will der Entwickler noch eine Tablet-Version realisieren und zudem frei definierbare Musikordner möglich machen. InteressanteAlternativen? PowerAMP, Mortplayer oder PlayerPro. Ich selber würde auch nicht zu Apollo greifen, da mir persönlich die Art der Visualisierung nicht gefällt – aber so etwas ist ja Geschmacksache.

Diskussionsrunde: euer Player unter Android heißt….?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Ich habe damals zwischen PowerAMP und PlayerPro gestanden. Am Ende hat PowerAMP den Zuschlag bekommen. Ging im Grunde eher um einige Kleinigkeiten und PowerAMP hat sich für mich persönlich einfach „besser angefühlt.“ Das Teil ist bis heute der einzige Player auf meinem Phone.

  2. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @pworm: AlbumArtists: Der oben verlinkte GoneMadPlayer verspricht die Unterstützung (noch nicht getestet), ebenso PlayerPro. Leider ist meine Testversion abgelaufen, ohne dass ich die Funktion testen konnte.
    AlbumArtist fehlt mir ebenfalls. Es nervt total, wenn aus einer Compilation eine totale Vermüllung der Artist Liste entsteht…
    Was mir auch schon lange fehlt ist eine differenzierte Sortierung. Das Genre ist eine viel zu grobe Kategorie. Ich will auch Tags wie „Liebesschnulze“, „Agro“, „tanzbar“ etc vergeben können. Dann könnte ich zu meiner Stimmung passende Auto-Playlists erstellen.

  3. Gibt es einen Player, der auf Google Music zugreifen kann?
    Seit dessen Start nutze ich eben den Player von Google direkt.

    Regards

  4. Standart Musikplayer von HTC. Ist immer noch der beste 🙂

  5. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Kurzer Test: Der GoneMad Player beherrscht tatsächlich die Sortierung nach Album Interpret.

  6. Ich nutze nur Poweramp für CM10.
    Es ist zwar kostenpflichtig, aber dennoch eine sehr flüssig und super intuitive Oberfläche mit massig Funktionen und Widgets. Der Apollo Music Player ist ja standartmäßig installiert. Ich konnte mich aber mit der Bedienung nicht anfreunden, da das Programm alles an Musik der Speicherkarte durchsucht. Ich habe es lieber wenn ich den Musikpfad selbständig definieren kann. Daher PowerAMP für mich ein Must-Have auf Android 🙂

  7. Auch Apollo unterstützt leider nicht die von Google Music auf mein Gerät runtergeladenen Dateien, was vermutlich daran liegt dass die zu tief im System versteckt gespeichert werden.

  8. Andreas Bieber says:

    Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Player für Android, der ITUNENORM-Tags unterstützt. Das heißt, die Lautstärke-Anpassung, die in iTunes gesetzt wird.

    Ich habe alle die Lautstärke für alle Songs in der iTunes-Bibliothek perfekt angepasst.
    Auf meinen Nexus-Geräten wird es leider nicht berücksichtigt.

    Bei gemischten Wiedergabelisten empfinde ich es als sehr störend, bei jedem Lied die Lautstärke zu justieren.
    Ich habe natürlich schon stundenlang nach einer App gesucht, ohne Erfolg.

    Hat jemand dasselbe Problem und / oder einen Lösungsvorschlag?

  9. Ich suche einen Player, der Interpret und Titel in einer wirklich großen Schriftart anzeigt. Bei einer 10er Schrift, wie die meisten verwenden, muss ich mich im Auto immer vorbeugen. Weiß da jemand was?
    Nutze übrigens auch Poweramp wegen Ordnerwahl, guter UI und Lockscreenbedienung…

  10. In der Regel nutze ich meinen ipod classic mit 80gb zum musik hören. Für kurze “Ausflüge oder wenn das Teil gerade nicht greifbar ist, dann liegt der ganze Kram noch bei Google Music womit ich aufm Handy somit auch nur das n Player nutze aufgrund des streams.

  11. ich bleib beim ‚clean music player‘, hab einiges probiert aber seit ich den gefunden habe brauch ich nichts anderes mehr 🙂 wer seine musik in ordnerstzrukturen organisiert und nicht auf tags vertraut sollte den wirklich mal ausprobieren.

  12. MortPlayer Music

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.