„Apex Legends“ erscheint für die Nintendo Switch, Crossplay angekündigt

Der Entwickler Respawn Entertainment hat für die Nintendo Switch eine Portierung des beliebten Multiplayer-Shooters „Apex Legends“ bestätigt. Die meisten von euch dürften den Titel kennen, er reitet die gleiche Welle wie z. B. „Overwatch“, „Fornite“, „PUBG“ oder auch „Battleborn“. Zudem soll der Free-to-Play-Titel Crossplay-Unterstützung erhalten.

Dadurch wird das Game dann ab einem noch nicht näher konkretisierten Zeitpunkt im Herbst 2020 plattformübergreifende Matches ermöglichen: Die Nintendo Switch, die PS4, die Xbox One und der PC werden einbezogen. Sicherlich wird es aber eine Möglichkeit für Konsolenspieler geben, sich von PC-Spielen fernzuhalten – mit Maus und Tastatur sind jene naturgemäß in solchen Spielen stark im Vorteil.

Außerdem wird „Apex Legends“ bei Steam starten. Allerdings kann man diese Aussage mit Vorsicht genießen, denn formal wird das Game zwar zu Steam stoßen, allerdings werdet ihr immer noch parallel ein Konto bei EA Origin zum Zocken benötigen.

Zudem startet im Spiel ein Event namens „Lost Treasures Collection“ – schon am 23. Juni 2020 geht es los. Mehr dazu verrät der obige Trailer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das werden doch Opfaa aufm PC.
    Wenn ich in den Videos von Streamern sehe, wie steiff das movement eines Controllerspielers ist und wie wenig er sich beim Schießen bewegt, da sind das für uns PC Spieler quasi statische Ziele.
    Man darf gespannt sein, wie sehr das das Gameplay verändert für alle.

    • Sollte man meinen. Aber Consoleros haben einen eingebauten Aimbot, welcher auch erforderlich ist da man sonst mit Controller ein FPS nicht ordentlich spielen könnte.
      Welcher der Grund ist warum ich Warzone meide da man das Crossplay als PC-Spieler nicht abschalten kann.

      • Tatsächlich komme ihc bei Warzone noch mit dem Crossplay klar, weil das movement da eh anders ist. Aber Apex ist auf dem PC schon wesentlich mobiler.
        Aim assist hat man auf dem PC ja tatsächlich auch, wenn man da mit controller spielt.
        Soll ja angeblich nur eine kleine verlangsamung des Fadenkreuzes sein. Kann ich niocht beurteilen, ich fasse keinen FPS mit nem Controller an 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.