AOKP: Android Open Kang Project legt mit Android 4.4.2 KitKat los

Das bekannte Android-Derivat AOKP (Android Open Kang Project) hat an den Weihnachtstagen den Fans des Projektes ein schönes Geschenk gemacht. Seit gestern ist es möglich, auf aktuelle Nightly-Versionen zurückzugreifen, die auf Android 4.4.2 KitKat basieren.

Bildschirmfoto 2013-12-26 um 13.58.48

Zum Start hat man einige Geräte auf der Liste der unterstützten Geräte, darunter das Nexus 5, Nexus 4, Nexus 10, Nexus 7 (2013),Galaxy Nexus, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S4, Samsung Galaxy Note 2, HTC One oder auch die Sony-Geräte Z, ZL, T und V. Interessierte und Flash-Willige sollten auf jeden Fall im passenden Sub-Reddit vorbeischauen und sich mit anderen austauschen. Für das von Google nicht mehr unterstützte Galaxy Nexus findet ihr übrigens hier eine schöne Einsteiger-Anleitung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich habe seit meinem Weihnachtsurlaub fast täglich eine neue ROM geflasht. Hab vieles ausprobiert und kann auch mal meinen Senf dazugeben. Gerät ist ein Nexus 7 (2012). Eigentlich habe ich sogar jede ROM von Jelly Bean – KitKat die im xda-Forum zu finden war ausprobiert. Egal ob Beta oder Stable. AOKP lief auch ganz gut aber mit dem verwendeten Kernel wars mir dann doch manchmal etwas laggy.

    Empfehlen kann ich aktuell (wer KitKat will) die SlimKat von Slimroms. Ist aktuell zwar Beta aber schon ne weit entwickelte Beta. Läuft wie Sau. Besser als aktuelle Paranoid und CM-11 Nightlies. Gibts auch als 4.2.2 stable.

    Alternativ kann man jede erdenkliche Stock-ROM, CM oder AOKP nutzen und dann am Besten den LeanKernel nutzen. Der läuft mit allen ROMs die ich getestet habe, ist wesentlich sparsamer mit dem Akku und alles läuft deutlich fixer (bemerkt man gut bei Games und wenn viele Anwendungen offen sind).

    just my two cents

  2. Kann eigentlich bis 4.3 nur Positives über Slimroms berichten, wirklich ein super Rom. Allerdings wird man bei KitKat als Note 1 User seit Wochen freundlichst ausgegrenzt.

  3. Also Die AOKP kitkat nightly (25.12.13) fürs MAKO aka nexus 4 ist leider Broken 🙁

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.