Any.do: ToDo-App mit neuen Funktionen

Any.do, Anbieter einer ToDo-App, die sich per Android, iOS und im Web bedienen lässt, hat neue Funktionen zu vermelden, die man aktuell im Web freigeschaltet hat, bald aber schon in Android und iOS zu finden sein sollen. Zu diesen Neuerungen gehören unter anderem besser justierbare Wiederholungen. Nun kann man explizit regeln, wie oft eine Aufgabe wiederholt werden soll – ob alle zwei Tage oder alle vier Monate – egal. Auch gibt es nun die Möglichkeit, Dateien im Web anzuhängen.

Bildschirmfoto 2014-07-25 um 13.45.17 So kann man zum Beispiel direkt Aufträge oder Rechnungen an ToDos hängen. Any.do wird allerdings auf jeden Fall in die Premiumschiene gehen, was nachvollziehbar ist, denn irgendwann muss man ja ein paar Euro verdienen, um den Laden zu unterhalten. Der Upload von Dateien ist eines der Premium-Features, dieses wird schon in der Web-Variante ersichtlich, ein entsprechender Hinweis erscheint nach einem Upload.

Ich persönlich nutze momentan die Erinnerungs-App unter OS X, da sie nahtlos mit meinem MacBook und iPad / iPhone arbeitet, zudem auch im Web nutzbar ist und mit meinem Kalender Fantastical harmoniert. Unter Android nutze ich derzeit nur persönliche Erinnerungen, hier reicht mir derzeit wirklich Google Keep oder Google Now.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich bin jetzt seit einigen Wochen bei Todoist fündig und glücklich geworden. Clients für alles (Android, iOS, Web, Chrome, etc.) und sehr umfangreich. 🙂

  2. Gibt es eine Migrationsmöglichkeit von Wunderlist zu any.do?

  3. Wärst du mal so fein uns deine Chrome-Plugins vorzustellen? Sowas finde ich persönlich überaus interessant..

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.