AnTuTu Benchmark für Android in Version 5.0 erschienen

Das beliebte Android Benchmark-Tool „AnTuTu Benchmark“ ist in der Version 5.0 erschienen. Die neue Version legt dabei besonders viel Wert auf den Test eurer Grafikeinheit, denn moderne SoCs wie z.B. der Tegra K1 von Nvidia, verfügen über immer leistungsfähigere Grafikeinheiten.

Antutu_5

Für die Tests der GPU nutzt man jetzt die Cocos2D Engine und die Havok Vision Engine, welche übrigens auch bei „Bioshock for iOS“ benutzt wird. Des Weiteren bietet der AnTuTu Benchmark jetzt Unterstützung für die Android Runtime (ART), welche als Nachfolger der Dalvik Engine gilt. Neben Tests mit 3D Engines, testet der AnTuTu Benchmark jetzt auch mit einer HTML 5 Engine, um die Perfomance eures Geräts im Web zu messen. Außerdem hat man den Algorithmus, welcher für Berechnung der Punkte zuständig ist, verändert und einen „Single-Thread Perfomance“-Test eingebaut.

Den AnTuTu Benchmark in der Version 5.0 könnt ihr ab sofort über den Google Play Store herunterladen.

[appbox googleplay com.antutu.ABenchMark]

Danke für den Tipp, Marc!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.