Antivirus Avira schafft das Werbe-Popup ab

Die kostenlose Antivirus-Lösung von Avira versuchte bislang mit dem täglichen Einblenden von Werbung über ein Popup, die Weiterfinanzierung zu sichern. Doch man stellte fest: das Popup nervt die Kunden und die Erlöse machten bei Weitem nicht die abwandernden Kunden wett. Nun teilte man mit, dass man zum 1. Oktober das Werbe-Popup abschaffen wolle. Wie die kostenlose Lösung in Zukunft refinanziert wird, steht noch aus, Kunden werden dies ja sicherlich ab Oktober merken. Avira und wie sie alle heißen: sie spüren mit Sicherheit Einbußen, denn Microsofts eigene Sicherheitslösung auf der Windows-Plattform reicht vielen Anwendern mittlerweile.Bildschirmfoto 2013-09-28 um 14.51.54

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Das Ende einer Ära, dass mich eventuell zurück zu Avira bringen könnte 😀

  2. Obwohl Microsofts Lösung einfach nur katastrophal ist…

  3. hi, warum ist Microsofts Lösung katastrophal?

  4. Der Witz ist ja, das Avira die Meldung keine großen Werbe-Popups anzuzeigen, in einem großen Werbe-Popup angezeigt hat. 😀

  5. Mein Stand ist, dass man das Popup gegen die Avira Toolbar tauscht. Installiere die Toolbar und habe keine Popups.

    Für mich als Chrome User ein fairer Deal 😉

  6. Rainer Zufall says:

    Na hoffentlich kann man sie mit einem portablen Firefox austricksen, wie bei der Speicherplatzerhöhung von web.de und gmx. 🙂

  7. @dascacom
    Weil mse einfach nur schreckliche erkennungsraten hat. Unterster rang.

  8. Warum nutzt ihr MSE statt Avira? AVG Free? usw?

  9. Bin vor einiger Zeit zu Avast! gewechselt und bereue es bis jetzt nicht. Siehe auch:

    http://www.av-test.org/tests/privatanwender/windows-7/

  10. Genau diese Popups haben mich dazu getrieben überhaupt eine Antivirenlösung von GData zu kaufen – und das ist schon 4 Jahre her – bis vor Kurzem war ich deren treuer Kunde :D- also so ganz Markttechnisch ungünstig waren die Anzeigen nicht 🙂
    Jetzt lebe ich halt von Demoversionen von Norton, Gdata und Bitdefender im Shuffle – meist musste ja nur ein Registry-Wert löschen um die Demos neu zu installieren.
    Dem Windows Defender traue ich eigentlich nicht mehr so ganz, seit ich mal selbst versucht habe um den rum zu kommen (und es in weniger als 2 Minuten geschafft habe).
    Diesmal lässt sich Bitdefender durch eine Aktion ganze 190 Tage lang testen – bis dahin wird sich sicher auch mal wieder die ein oder andere verlängerte Testphase blicken – also hab ich da bisher kein Bedürfnis auf irgendwelchen Free-Kram…

  11. @Noseman: DANKE, habe gerade mal gesucht und muss zustimmen.
    Dann habe ich wohl bisher glück gehabt…………..

    Welchen kostenlosen Virenscanner könnt Ihr stattdessen empfehlen?

    Früher hatte ich immer Avira, aber seit es dass serienmässig gibt, habe ich dem eine Chance gegeben, und hatte bisher keine Probleme.

    Danke,

  12. Als ich den Virenscanner noch genutzt habe bzw. bei Bekannten eingesetzt habe, kam immer über GPO das Verbot dieser blöden Exe, die das Popup anzeigte. Deren Lernkurve war sehr langsam…..

  13. Ich nutze gerade die Testversion von ESET NOD32. Mittlerweile soll der Scanner wohl in der Erkennungsrate richtig gut geworden sein. Am Meisten überzeugt mich aber die Oberfläche und der Speicherverbrauch von 5 MB. Bei AVG hatte ich den Eindruck, mein System ist langsamer geworden…

  14. Seit Jahren: avast und gut. Kein Grund zur Klage … zuverlässig, ressourcenschonend, erträgliches nagging, brauchbare Zusatzfeatures (Url-Blocker, Update Checker, Sandbox).

    Nur jedes x-te Update mal bestätigen und aufpassen, nicht die kostenpflichtige Variante zu wählen.

    Weiter so!

  15. Falls es irgendjemand hier nicht klar sein sollte, Avira Antivir enthält eine Datei Namens „ipmgui.exe“.

    So, diese „Datei“ spioniert eindeutig aus, wo Sie sind und was Sie auf welcher Webseite machen, da mit entsprechender Webseite „kommuniziert“ wird.

    Was glauben Sie, sollte der „Migrationsassisstent“ wohl bewirken, na? Genau, ein Upgrade auf die 2013er Version, warum?

    Weil es hier keinen Schalter „Keine Produktupdates“ mehr gibt, warum?

    Wenn ich nämlich die benannte „Datei“ manuell lösche und dann „Keine Produktupdates“ anschalte, lädt der Updatemanager zwar alle Dateien runter, installiert aber aufgrund des „Produktupdatemanagers“ diese nicht erneut.

    So, ich werde also beschützt, ja, aha und gleichzeitg ausspioniert, interessant.

    Die wollen mich wohl verarschen, was, kein Popupfenster mehr. Ich kann garnicht darüber lachen, so gänzlich nicht.

  16. ach ja: von avira zu avast wegen des popups und des schnelleren Updates. Ansonsten war avira damals avast noch überlegen, insbesondere die Heuristik. Heute sind ja beide näher beieinander und bei Tests konstant in der Top-Gruppe.

  17. Ich hab den roten Avira-Regenschirm sogar in echt auf einer Messe gewonnen…

    Wenn die Software nicht so grottenschlecht wäre. Die Threat-Prevention hat gleich meinen Downloadmanager geblockt, entblocken war nicht möglich oder ich war zu blöd für die Einstellungen.

    Beim Upgrade auf Windows 8 war dann Avira im System „drin“ obwohl es garnicht Windows 8 unerstützt. Hagelte Probleme und die Software war auch nicht „deinstallierbar“. Konnte ich Windows gleich deinstallieren.

    Grottenschlechte Software finde ich. Was für AV Software setzt ihr denn ein?

    Die von Microsoft scheint noch die am wenigsten nervige zu sein.

  18. Avast. Alles andere ists im Moment nicht wert oder einfach zu schlecht. Am schlimmsten ist der Norton Dreck. Was der im Hintergrund so alles anstellt… Unglaublich.

  19. Jo und vor allem hat Avast diesen stillen Modus. Also ein Schalter der wenn umgelegt nicht mit unnützen Meldungen nervt. Avast ist für mich der ideale Kompromiss zwischen Sicherheit und Nervfaktor.

  20. Florian Bongert says:

    Ich nutze Trend Micro Titanium bin sehr zufrieden damit, hab ich in der Firma und anschließend privat zugelegt. So hab ich alles mit einer Lizenz abgedeckt, wenn ich zwischen meinen Windows und Mac Systemen switche.

  21. @dasacom
    MSE ist zwar was die Erkennungsrate angeht ziemlich weit unten, ~90% der bekannten und ~70% der 0-day Schadsoftware zu erkennen ist allerdings durchaus ein vernünftiger Schutz, vorallem wenn man berücksichtigt, dass du in deinem Leben – so du nicht in den Dunkleren Ecken des Internets stöberst – etwa fünf Schädlinge triffst. Die Erkennungsrate von MSE ist durchaus ausreichend, und an die Performance kommen nur kostenpflichtige Bewerber ran, die für den Großteil der Privatrechner überflüssig sind. Selbst wenn du von einem Schädling erwischt wirst, der dir dein Bankkonto leerräumt – in den meisten Fällen ist der kostenpflichtige Virenscanner teurer, ganz davon abgesehen, dass die Chance vergleichsweise klein ist und uU sogar deine Bank haftet.

  22. Ich hatte jahrelang Avira zu letzt auch die bezahlte Version, war aber nie glücklich damit, das bremste den Rechner enorm aus. Nutze seit geraumer Zeit auch die MS Lösung, gepaart mit etwas Brain.exe und das langt mir vollkommen. Tests sind immer die eine Seite, Erfahrung bzw. persönlicher Bedarf dann aber wieder was anderes. Mag sein, dass die Erkennungsrate in den Tests nicht die beste ist, ich empfinde das nicht so, bisher hat er immer gut angeschlagen.

  23. Wundert mich dass hier niemand Kaspersky erwähnt hat… Bin ich der einzige User dieser Art?

  24. ich habe nach jahren avast einfach mal in einer sonderaktion gekauft.
    ich hatte nie probleme oder weiteres und dachte mir einfach mal, dass man den jungs was gutes tun muss.
    ausserdem ist die oberfläche von avast auch noch schick. schick macht mich eben an 😉

  25. Sie werden es nötig haben, das Popup abzuschalten. Ich hab mich sowieso gefragt, was Avira an Sicherheit bietet – das finde ich ebenso grottenschlecht wie die MS-eigene Lösung. Ich schreibe das auch nicht einfach aus dem Bauch heraus, sondern in der Erfahrung, dass an sämtlichen trojanerverseuchten Kundenrechnern in diesem Jahr Avira stets mitbeteiligen war. Das Problem ist dass ‚frische‘ Bedrohungen aufgrund von lahmen Signaturupdates und eingeschränkter Heuristikerkennung meist mühelos durchkommen (da ist Kaspersky mit stündlichen Updates definitiv besser), dann vier bis sechs Wochen in einem Temp-Ordner schlummern und in dieser Zeit ja auch nicht per Vollscan gefunden werden, obwohl ja die Beigaben bei z.B. GVU-Trojanern aus dem Baukasten recht eindeutig sind.

    Sorry, auch ohne Popup würde ich das niemandem empfehlen. Die Kaspesky-Engine ist recht gut, die Norton-Engine grad so-so-la-la, und alles, was mehrere regelmäßig updated und Vollscans vorhandener Dateien anbietet kann angemessen schützen. Und dafür sollte man auch Geld in die Hand nehmen.

  26. Ich nutze alle Jubeljahre den webscanner housecall von trendmicro.ansonsten läuft durchgehend die brain.exe.
    Dazu adblock, keine scripte im chrome ect und ich habe noch nie irgendwelche Viren gehabt.

  27. Willi Daumeier says:

    Wo kann man diese ‚Brain.exe‘ herunterladen?

  28. Wird meist während dem development im Mutterleib ausgerollt und in den folgenden Jahren regelmäßig mit updates versorgt.

  29. Ich nutze schon länger die Outpost Security Suite Pro und Malwarebytes Pro (beides mit Lifetelinzenz). Bin damit sehr zufrieden und bremst nicht. 🙂
    Auch die Kombination Windows-Defender/MSE und Malwarebytes Pro ist sehr zu empfehlen.
    Malwarebytes ist zudem für knapp über 22 Euro als Lifetime Linzenz sehr günstig und hat eine TOP Erkennungsrate.
    Bevor wieder jemand meckert: Malwarebytes wurde extra so konzipiert, dass es neben gängigen AV-Lösungen läuft und diese Ergänzt – und die Pro Version hat im Vergleich zur Free auch einen Hintergrundwächter und Web-Schutz (IP-Blocker); Updates gibts auch mehrfach am Tag still und leise).

    Meine Empfehlung: TOP !!

  30. Willi Daumeier says:

    @sam

    Das verstehe ich jetzt nicht so ganz… !?

  31. @Willi Daumeier: Es gibt eine gute Suchmaschine. Nennt sich Google und ist erreichbar unter http://google.de. Wenn du da brain.exe eintippst, bekommst du deine Frage beantwortet.
    Gruß aus der schönsten Stadt Deutschlands,
    Birdy

  32. Peter Henseleit says:

    Download @http://brain.yubb.de/

  33. Michel aus Lönneberga says:

    Hehe, wer sich ‚Willi Daumeier‘ nennt, wird sich dessen sehr wohl bewusst sein, was ein DAU ist.
    Don’t feed the troll^^

  34. Ich bin seit etwas über einem Jahr von Avira weg wegen der nervigen Popups und habe den MS-Defender genommen. Bisher nichts außer einer Warnung gehabt (und die war unnötig, da diese exe nicht verseucht war). Ich bleibe bei MS. Bin zufrieden. Die angebliche Zwangstoolbar von Avira wäre für mich keine Alternative um zurückzukehren.

  35. @Arno Nym:
    Kann es sein, dass es sich bei Dieser exe um den Browser Schutz handelt?
    Ich meine: wie soll dieser funktionieren, wenn er nicht weiß, auf welcher Webseite man sich rum treibt. Hier findet doch wahrscheinlich(?) u.a. ein Abgleich mit Black- und/oder Whitelist statt. Der Browserschutz läßt sich aber ausschalten….
    Wenn dem so ist, dann, dann ist die Aufregung darüber fast so sinnvoll, wie sich beim Navi aufzuregen, dass das Gerät den eigenen Standort erfasst. 😉

  36. seit gefühlten zehn jahren kaspersky. für ca. 10 euro im jahr (!!) habe ich ein top security center und noch nie probleme mit viren, trojanern, usw. gehabt. wenn ich lese dass leute wie konstantin nur testversionen testen, verlängern, austricksen dann wird mir echt übel. ich werde es nie verstehen warum leuten ihre daten nicht ein paar euronen im jahr wert sind

  37. Ich bin unter Win auch zu den Security Essentials gewechselt. Die sind nicht aufdringlich, erkennen laut den Tests mehr als akzeptabel. Zudem sind IMHO die Viren schon lange nicht mehr das drängendste Problem auf Desktoprechnern. Der Browser ist da wohl weitaus anfälliger.
    Wer gerne teure Firewalls und blinkende Scanner hat, dem verkaufe ich gerne auch ein Fläschchen Weihwasser für neben den PC stellen zum Sonderpreis. Wirkt garantiert genauso gut.

  38. Dieses Popup war vor Jahren der Grund warum ich zu AVG gewechselt bin. Das ist manchmal zu dem ungünstigsten Zeitpunkten erschienen und hat Programme die im Vollbildmodus waren manchmal zum Abstürzen gebracht (Hauptsächlich Gothic I, das bis heute bei jedem minimieren oder Tab-Wechsel abstürzt. Ärgerlich, da das Spiel kein Autosave besitzt und man sich schon mal für Stunden in der Welt verlieren konnte und vergaß zu speichern).

  39. …und seit der Deinstallation von Avira (und der Installation von AVG) drht der Lüfter meines Acer S7 auch nicht mehr ständig am Rad….

  40. @shx
    So sieht es aus! Für die meisten sollte MSE ausreichen sofern sie ein wenig die brain.exe starten würden… Dazu regelmäßig einen AdwCleaner und Malwarebyte Scan.
    Gesurft wird hier mit einem von mir leicht modifizierten mit mechanischem schreibgeschützten ct-Surfix-USB-Stick auf dem Notebook. Früher nur der Sicherheit wegen, heute auch weil ich zum reinen Surfen sowieso nur spät abends auf der Couch dafür die Zeit finde. Und da ist es schneller über das Notebook als erst einmal den Rechner hochzufahren.

    Aber wenn ich im Bekanntenkreis dann solche Helden antreffe die alles worüber sie im Netz stolpern installieren, öffnen und ansehen / abspielen, da wundert mich nichts mehr…

  41. Also ich nutze ebenfalls seit ca. 3 Jahren Security Essentials und kann mich nicht beschweren. Bisher ist noch nichts durchgekommen. Er nervt nicht und belastet beim wöchentlichen Scan den Prozessor nur mit 50% (Einstellungssache). Der Computer bleibt benutzbar.

  42. seit Jahren ohne Virenscanner auf dem iMac unterwegs – ohne Probleme

  43. Von „Brain.exe“ hab ich noch nie gehört? Wo gibt’s das? Zur Zeit bin ich wegen den ganzen Popups ohne AV unterwegs…

  44. Seit Jahren nervt Avira mit den riesigen Popups. Und jetzt kommen die auf so eine Idee?
    Und was ist mit der (Ask-)Search-Toolbar – die bleibt wohl?
    Nein danke – der Laden ist für mich gestorben. Ich brauche kein Antivirus-Programm, das die Suchmaschine meines Browsers entführt.

  45. @dischue: Nein, definitiv handelt es sich um „Avira In Product Messaging“ /ipmgui.exe, definitiv Spyware ala Carte, besser, sie erlauben erst garnicht der „Datei den Zugriff“ aufs Internet.

    Bin per Zufall drauf gekommen, es stimmt aber und zwar genauso, wie ich sagte…

    Schönen Tag noch…^^

  46. Als ich Avira nutze hab ich mir während dem PC Boot nen Kaffee geholt und als ich am PC ankam wurde das Popup weggeklickt und der Rechner benutzt. Hab das Ding nie bewusst wahr genommen

  47. Tja, zu spät. Vergrault ist vergrault.

  48. Ich bin wieder von Microsoft Security Essentials zu Avira zurück gewechselt, da Avira in den Test fast immer besser abschnitt. Siehe zum Beispiel den Test in der aktuellen c’t Security. Die Schlussfolgerung war, dass Avira einen Heimvorteil im deutschsprachigen Raum hat. Das die Leute gute Arbeit leisten, bin ich auch bereit dafür zu zahlen. Bei der 5er Lizenz für drei Jahren sind es auch nur ca. 8 Euro im Jahr pro Rechner.

  49. Blumentroeter says:

    Eine Aera geht zu Ende, eine neue fängt an!?
    Vom damaligem Werbefenster (wie avira selbigst nun zu gibt, dass es wenig brachte), bin ich zu avast gewechselt, war viele lange Jahre m.d. Free-Version glücklich und zufrieden.
    leider erweist sich derzeit avast mit seiner „2014“ Version immer mehr zu einer Shopping Mall, Einkaufstour und ein ende (?) ist wohl noch nicht abzusehen.
    s.hier: http://forum.avadas.de/threads/5792-AVAST-Software-%C3%BCbernimmt-Jumpshot-Magische-Kr%C3%A4fte-gegen-langsame-PC-Leistung
    Mit der neuen avast 2014 hab ich mich jedenfalls mit Grausen nach vielen langen (PC) Jahren davon abgewandt.
    I weiß ja, es geht hier um avira … .

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.