„Animal Crossing: Pocket Camp“ erhält gleich zwei kostenpflichtige Abonnements

Nintendo ist mit „Mario Kart Tour“ wohl auf den Geschmack gekommen: Für jenes Mobile Game bietet man ja auch einen bezahlten Gold Pass an. Erst jener gewährt Zugang zur 200-ccm-Klasse, speziellen Belohnungen und Co. Beim zuvor veröffentlichten „Animal Crossing: Pocket Camp“ setzt man auf ein Free-to-Play-Modell mit In-Game-Währung, die ihr gegen Echtgeld kaufen könnt, um euren Forschritt zu beschleunigen. Nun sollen aber gleich zwei verschiedene Abonnements hinzukommen.

So ploppt in der App derzeit ein Hinweis für die Spieler auf, welcher auf die anstehenden Abo-Möglichkeiten hinweist. Zur Verfügung stehen soll das neue Abonnement ab dem 21.11.2019 – also ab diesem Donnerstag. Beide Abonnements sind keine Pflicht, sondern bieten optionale Vorteile.

Das erste Abonnement soll es euch erlauben, einen Helfer für euren Zeltplatz zu ernennen, der euch dann bei Aufgaben und Arbeiten zur Hand geht. Im Grunde müsst ihr euch dann wohl weniger mit z. B. dem Schütteln von Bäumen abgeben, weil euer Gehilfe das für euch erledigen könnte, vermute ich einfach mal.

Das zweite Abonnement soll euch jeweils Glückskekse garantieren und ihr erhaltet ein Lager für Einrichtungsgegenstände und Kleidung. Genauer vorstellen möchte Nintendo beide Abonnements noch an diesem Mittwoch, also kurz vor der Einführung. So ist aktuell noch offen, wie die Preise ausfallen sollen. Würdet ihr euch für „Animal Crossing: Pocket Camp“ auf derlei Modelle einlassen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Schon erstaunlich wie hart Nintendo im iOS/Android-Bereich fährt. Auf der Swich bekommt man einfach tolle Spiele für einen einmaligen Preis. Vermutlich funktioniert das Geschäftsmodell einfach nicht bei iOS/Android. Von daher kaufe ich auch nix mehr da von denen (wobei ich Super Mario Run fair finde für einmalig 10€).

  2. Naja 7,99€ und 15,99 würde ich schätzen

  3. Nintendos Abo-Ideen wirken gerade unter iOS, wo Apple Arcade qualitativ gute Spiele für nicht mal € 5,- im Monat bietet, völlig verrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.