Angry Birds Transformers für iOS veröffentlicht: viel Action, wenig Angry Birds

Rovio hat ein neues Spiel aus dem Angry Birds Universum entlassen. Angry Birds Transformers ist ab sofort weltweit verfügbar. Der teil dürfte durchaus als der actionreichste der Serie durchgehen, das Vogelkatapult bleibt diesmal nämlich in Finnland. Vielmehr rennen und fahren die Vögel – gekonnt als Transformers gekleidet – durch die einzelnen Level. Das Ziel ist natürlich weiterhin, die Schweine zu besiegen, diese tauchen auf ihren altbekannten Konstruktionen vor einem auf dem Display auf.

AB_Transformers

Die unterschiedlichen Vögel können von ihrer Schusswaffe Gebrauch machen, sie zerstören aber nur die Materialien, die man von ihnen auch kennt. Also der gelbe Vogel (in diesem Fall Bumblebee) kann Holz zerstören und so weiter. Die Vögel / Transformer können sich natürlich auch verwandeln, das wird benötigt, um bestimmte Level-Abschnitte zu meistern.

Da die Level schwieriger werden, was eigentlich nur heißt, dass die Angriffe und die Verteidigung der Gegner stärker wird, muss man seine Vögel aufmotzen. Dies geschieht mit Münzen, die man im Spiel automatisch erhält, oder – wer hätte es gedacht – auch gekauft werden kann. Rovio ist nicht gerade für In-App-Abzocke bekannt, das soll heißen, dass sich bisher bei allen Games die Währung gut hat erspielen lassen.

Ich habe kurz ein paar Level gespielt. Es fällt auf, dass das Game sehr viel mehr Transformers als Angry Birds ist. Das ist vielleicht auch ganz gut so, weil die Vögel doch langsam nicht mehr so der Hit sind. Aber das Spiel macht Laune, Freemium hin oder her.

Angry Birds Transformers
Angry Birds Transformers
Preis: Kostenlos+
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot
  • Angry Birds Transformers Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. „Rovio ist nicht gerade für In-App-Abzocke bekannt“

    Naaaajaaa… das würde ich jetzt eher mal in den Bereich Wunschdenken einordnen. Alleine Angry Birds Go war ein Musterbeispiel für das exakte Gegenteil.

  2. Kann mich dem vorherigen Kommentar nur anschließen. Angry Birds Epic war nach ein paar Level nicht mehr spielbar…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.