Angriff auf Verkaufsportale: Facebook Marketplace startet in Deutschland

Laut Facebook haben in den vergangenen Jahren Facebook-Gruppen, in denen lokal Artikel angeboten und gekauft werden, immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Mehr als 550 Millionen Menschen weltweit sind jeden Monat in den unterschiedlichsten Kaufen- und Verkaufengruppen auf Facebook aktiv. Mit der heutigen Einführung von Marketplace in Deutschland will es Facebook seinen Nutzern einfacher machen, ihre Artikel auf Facebook lokal und privat zu verkaufen sowie Artikel zu entdecken und zu kaufen. Laut Facebook bietet der Marketplace ein Gefühl von Sicherheit, da die öffentlichen Profile von Käufer und Verkäufer einsehbar sind, man auch sieht, ob man gemeinsame Freunde hat.

Kaufen- und Verkaufengruppen werden weiterhin eine wichtige Rolle auf Facebook einnehmen. Verkäufer, die bislang in Gruppen aktiv waren, erhalten nun die Möglichkeit, ihre Artikel gleichzeitig im Marktplatz einzustellen, um so mehr Menschen zu erreichen.

Um die neue Funktion zu nutzen, muss man lediglich auf das neue Marktplatz-Symbol tippen. Nach dem erfolgreichem US-Start im Oktober 2016, wird Marketplace nun ab sofort in Deutschland und 16 weiteren Ländern, darunter auch Österreich und die Schweiz ausgerollt.

Beschreibung Facebook

Entdecke tolle Artikel in der Nähe
Auf der Startseite bietet Marketplace eine praktische Übersicht mit vielen Artikeln, die in der Nähe angeboten werden. Auf Wunsch können die Angebote auch nach Ort, Preis und Kategorie gefiltert werden. Eine Suchmaske erleichtert das Finden von speziellen Artikeln. Mit der eingebauten Standort-Funktion kann die Region der Suche spezifiziert oder eine andere Stadt ausgewählt werden. Natürlich ist es auch möglich, sich stöbernd durch die verschiedenen Kategorien wie Haus & Karten, Elektronik oder Kleidung zu bewegen und sich von dem vielfältigen Angebot inspirieren zu lassen.

Entschieden, was es sein soll?
Wer einen interessanten Artikel gefunden hat, erhält nach dem Tippen auf das Artikelbild weitere Details vom Verkäufer – einschließlich einer Produktbeschreibung, des Namens und Profilbilds des Verkäufers und seines Standorts. Artikel können auch für die spätere Ansicht gespeichert werden. Wer sich für einen Artikel entschieden hat, kann dem Verkäufer einfach mit einer Nachricht sein Interesse an einem Artikel bekunden und ein Angebot abgeben. Da Facebook keine Plattform für die Bezahlung und den Versand bereitstellt, klären Käufer und Verkäufer den weiteren Ablauf privat im Verlauf des Nachrichtenaustauschs.

Um eine Übersicht über aktuelle und vergangene eigene Aktivitäten auf Marketplace zu erhalten, gibt es die Sektion “Artikel”. Hier können alle gespeicherten und zum Verkauf online gestellten Artikel eingesehen werden. Außerdem werden hier alle Nachrichten rund um den Kauf und Verkauf von Artikeln übersichtlich angezeigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Das wird sicher ein Erfolg werden, alleine schon da man sich auf dem Weg schon gleich ein viel besseres Bild vom potentiellen Verkäufer und Käufer machen kann.

  2. Ist dann wohl der nächste Versuch das sinkende Schiff auf Spur zu bringen…

  3. Alles ist besser als die Abzockerbude eBay. Richtig gut wäre allerdings nur ein richtiger und internationaler Kleinanzeigenmarkt.

  4. Bei mir wird noch kein „neues Marktplace-Symbol“ angezeigt und der Link

    https://www.facebook.com/marketplace

    funktioniert noch nicht.

  5. Nicht „ab sofort“, sondern „noch in dieser Woche“ steht in der Pressemeldung!

  6. @Matze: Meine Info, Direkt von FB: Heute und ab sofort. Belege ich dir auch gerne.

  7. @Matze: Wie bereits erwähnt: Ich habe eine von FB autorisierte Meldung, dass der Rollout ab heute beginnt. Und das deckt sich auch mit der mittlerweile veröffentlichten PM https://de.newsroom.fb.com/news/2017/08/marketplace-kommt/ Des Weiteren spricht das Original auch von heute https://newsroom.fb.com/news/2017/08/marketplace-is-expanding-to-europe/ – übrigens auch By Deborah Liu, VP, Marketplace

  8. Ist das so etwas wie Etsy oder DaWanda? Gibt es mittlerweile auch schon auf Amazon.

  9. Gut so, wenn sich Verkäufer oder Käufer nicht mehr hinter Phantasienamen wie bei ebay verstecken können.

  10. rosenkrieger says:

    Interessant. Auf jeden Fall gut eine weitere Möglichkeit zu haben privat etwas zu kaufen/verkaufen. Aktuell geht der Link bei mir noch nicht und auch kein Symbol in der App oder im Web (bei mir).

  11. „Gut so, wenn sich Verkäufer oder Käufer nicht mehr hinter Phantasienamen wie bei ebay verstecken können.“

    Gut dass man noch nicht gezwungen ist bei FB Sachen zu verkaufen, wenn man erst mal anonym bleiben will.

    Die Welt muss nicht auch noch wissen was ich so verkaufe, FB & Co. sammeln schon genug Daten.

  12. Heute geht’s noch immer nicht. Typisch FB.

  13. rosenkrieger says:

    Schade, noch immer kein Marketplace bei mir in Sicht…

  14. rosenkrieger says:

    Scheint ein Stufenweiser Rollout zu sein. Meine Frau hat es auf ihrem Android und auf dem Desktop. Ich habe es weder auf dem Desktop noch auf dem Android.

  15. standorteinstellung immer falsch… stelle meinen aktuellen standort ein und er zeigt nach speicherung immer mexiko an… was tun?

  16. Kann man den Marketplace auch ausblenden oder deaktivieren? bekomme ständig Anzeigen auf meiner Startseite angezeigt, obwohl ich den Marketplace nicht nutze und auch nicht nutzen möchte. (habe auch keine Filter eingestellt oder sonst was, ich möchte nur keine Anzeigen auf meiner Startseite sehen)

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.