Android 5.0 Lollipop: Messenger-App zusätzlich zu Hangouts

Mit Android 5.0 Lollipop werden Android-Nutzer eine neue Messenger-App von Google auf dem Smartphone vorfinden. Hangouts diente bisher als Universal-Kommunikations-App, kann auch die normale SMS-App ersetzen. Mit der neuen Messenger-App gibt Google SMS und MMS wieder ein eigenes Zuhause, der Nutzer hat die Wahl, welche der beiden Apps er denn nutzt. Es soll quasi wieder eindeutiger werden, dass es noch SMS und MMS gibt. Die Zusammenführung in Hangouts ergab offensichtlich nicht das, was Google sich vorgestellt hat.

Android_L_Messenger

Dass die neue Messenger-App den Platz von Hangouts bei der Installation einnimmt, ist eigentlich ein sehr deutliches Zeichen, dass Hangouts mit SMS-Integration nicht so angenommen wurde, wie es sollte. Google sagt zum Vorhandensein beider Apps folgendes:

Messenger and Hangouts offer users choice, each have their own benefits. Hangouts work great for cross platform (web, iOS, Android) and cross medium communications (video, voice,messaging, SMS). Messenger will be specially designed to be a quick and easy way to send and receive SMS and MMS messages on Android; more to come (Nexus 6 will come with both apps).

Ein durchaus interessanter Schritt, der ähnlich wie der nicht mehr vorhandene Google+-Zwang, eine andere Richtung einschlägt, weg vom „dem Nutzer etwas aufzwingen, das er vielleicht gar nicht braucht“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Hab ich das richtig verstanden? Es geht wirklich ausschließlich ums SMS und MMS? Finde die bisher integrierte Lösung eigentlich völlig ausreichend, mit dem QuickReply etc. pp.
    (Gibt es noch jemanden, der heute MMS versendet?)

  2. Wie schauts mit Fotos und Galerie?

  3. Ich gehe mal fest davon aus, dass diese App von den Providern gefordert wurde… Jetzt wo es das Gerät bei allen größeren Providern geben wird, waren die sicher nicht so happy mit dem Hangouts Zwang.

  4. War mit Hangouts ja auch denkbar blöd geregelt. Da hätte man viel mehr machen können/müssen.

  5. Was wurde einem denn aufgezwängt? Hangouts an sich ist optional, die sms Integration ist auch optional und muss aktiviert werden,der neue „messenger“ ist docf dann quasi nur ein Ersatz für die SMS APP oder nicht.

  6. ich bin bei meinem Nexus 5 eigentlich mit der SMS-Integration in Hangouts sehr zufrieden. Da ich ohnehin Hangouts mit vielen Kontakten verwende, macht es keinen Unterschied, wer mich wie/wo kontaktiert, ich antworte einfach, sei es dann per SMS oder Hangouts.

  7. plantoschka says:

    Versteh ich auch nicht. Apple fährt seit Jahren erfolgreich mit einer App, die iMessage und SMS/MMS unterstützt.

  8. M.E. der falsche Schritt. Schon wieder eine zusätzliche App. Man hätte nur die Unterscheidung innerhalb von Hangouts klarer machen können.

  9. @sam: die SMS App gab es beim Nexus 5 nicht mehr, also durfte man sich nach alternativen umschauen oder wurde gezwungen Hangouts zu nutzen.

    Ich finde den Schritt richtig. Mir gefällt der Aufbau der Hangouts-App absolut überhaupt nicht. Und das erste was ich getan habe mit dem Nexus: root, anständige SMS App drauf, Hangouts deinstalliert.

    @caschy… Warum gibts in der mobilen Version keinen Button mehr um den Kommentar zu senden?

  10. Google schafft es einfach nicht SMS und Hangouts so zu verschmelzen wie Apple das schon vor Jahren gemacht hat. Im Endeffekt nutzen die meisten Android-User irgendwelche Fremd-Messenger wie Whatsapp und Konsorten oder schicken normale SMS, während iOS-User – oft ohne es wirklich zu verstehen – ganz automatisch kostenlose iMessages hin- und herschicken.

  11. Was stört euch denn so sehr an der Integration in Hangouts? Ich finde diese gelungen und merke, wie @Straycat es bei iOS-Usern erwähnt, oft auch nicht ob ich jetzt eine SMS oder kostenlos per Hangouts kommuniziere. Macht für mich auch nicht wirklich einen Unterschied (1000 SMS beim Vertrag inkludiert).

  12. @Reini: Die Antwort ist Dir beim Schreiben sicher schon selbst aufgefallen, oder? Klar macht es keinen Unterschied, wenn man eine SMS-Flat hat, aber die hat ja nicht jeder. Darüber hinaus ist es zu Cloud-Zeiten ein Unding, wenn die SMS auf dem einen Gerät hockt und alle anderen Hangout-Nachrichten hübsch synchronisiert werden. Also nutze ich mySMS extern, damit ich auch am Rechner SMS lesen und vor allem schreiben kann. Aber ideal ist das nicht. Sowas hätte ich mir von Hangouts gewünscht.

  13. Dieser Schritt beweist wiedermal wie Rückständig Google ist. Innovationsansätze sind da, weils zu viele DAUs gibt, verwirft man sie wieder…

  14. @Felix:
    da ist was dran, habe ich aber aufgrund der fast-SMS-Flat bisher nie so bemerkt. Aber was ist bei iOS anders, dort sind die Posteingänge ja auch kombiniert?

  15. [Cliché]Apple-Käufer haben SMS-Flats … [/Cliché]

  16. Hm komisch. Ich mag hangouts, komme damit gut klar.

  17. „nicht aufzwingen“ ?!? Hmm find ich aber hier doof… werden also noch weniger leute überhaupt die vorinstallierte App nutzen… 🙁 Schaaade für so einen tollen Messenger!

  18. Ein richtiger Schritt, aber zu spät. Ich nutze längst eine andere App, weil ich auf dem N5 sonst plötzlich hätte Hangouts benutzen müssen.

  19. @Dominik Conrads
    Ähh, sind da nicht eher die DAUs rückständig? 😀
    Google ist halt kundenfreundlich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.