Android: welches Handy kaufen?

Kam eben per Twitter rein und muss ich euch zeigen: All Android Phones. Kurzform: Handy-Übersicht. Alle Daten, Jahr, Hersteller, Verfügbar: ja/nein und und und. Auf jeden Fall einen Bookmark wert, oder?

Nützlich? Nützlich!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Bei dem Nexus One sthet „Available“. Stimmt, bei eBay gibt’s des noch ^-^

  2. Wenn man jetzt noch auf der Seite nach bestimmten Funktionen der Handys suchen könnte, wäre es perfekt.

  3. Naja,
    ich bin (wegen ordentlichen Datentarifs) eigentlich nur glücklich darüber, das sich mein Android sofort mit meinem privaten Kalender (ja, bei google) synct. Ich weiß aber auch, dass mensch das ausstellen kann, Netzverbindung ist nicht zwingend von Nöten. Same für Emails – will ich, schnell, auf allen Maschinen die ich potentiell anfasse. Same same same für all die anderen tollen Dinge, die sich so anbieten, sei es Twitter, sei es der schnelle Kontaktsync.

    Selbst mit dem (Firmen)Outlook klappte die Synchro ohne weiteres, wenn auch nur testweise. Allerdings kann ich die Benutzung von Outlook / Exchange nun wirklich nicht empfehlen, auch ohne Synchronisationsfähiges Mobile.

    @schrotty: dein Problem ist doch der Datentarif, nicht das always on.

  4. Nette Seite. Ich vermisse aber ein recht wichtiges Detail. Den Preis. Es gibt dort zwar eine Zeile, aber fast nirgends steht irgendwo ein Preis.

    Ich brauche ja keine exakten Preisangaben. Aber zumindest ein grober Durchschnittswert wäre ja schon recht interessant, da es ja doch zur Kaufentscheidung beiträgt.

  5. @Martin Schrotty34

    Ich glaube du hast dich nicht wirklich mal mit Androiden Smartphones beschäftigt.
    Ich kann mein Milestone auch ganz ohne Googlekonto verwenden. Und zwar alles. Kalender usw….

    Mein Milestone ist zwar super Geil aber ich hätte ja sehr gerne das Droid X. Das finde ich ja so extrem GEIL.

  6. @Basian

    Wenn man Android-Handys auch ohne Google-Konto benutzen kann, wären die Teile für mich wieder sehr interessant, denn das Betriebssystem an sich ist ja schon klasse und die Gerätevielfalt auch.

    Deshalb zwei Fragen:
    1. Wie kann man die Google-Anmeldung bei Android-Handys umgehen? Musst man da Hacker-Kenntnisse haben oder geht´s ganz einfach?
    2. Ist eine Online- bzw. Offline-Synchronisation mit Outlook möglich? (Bin genervter WM6.1-User, möchte aber auf dessen PIM-Funktionen nicht verzichten)

    Gruß
    Justus

  7. Bei dem Milestone kann man die Googleanmeldung überspringen und einfach ohne nutzen.
    Ich habe zwar einen gemacht aber das ist eh ein YouTube Spam Account.

    Ob eine „Offline-Synchronisation mit Outlook“ möglich ist kann ich dir nicht sagen. Da musst du andere Fragen oder googlen.
    Ich habe da was gefunden.
    [Tut] Synchronisation Outlook Android

  8. @Basian

    Danke für die Info!

  9. Ha siehste, heute morgen danach gesucht und prompt hier gefunden. „Des gfoit ma“ würde der Bayer sagen. 🙂

  10. Selbst mein (altes) HTC Hero mit Android 1.5 funktioniert komplett ohne Google-Account und man könnte es auch ausschließlich offline nutzen. Das handy ohne Googleaccount zu nutzen ist einfach: Bei ersten Start wird gefragt mit was du dein Kalender/Adressbuch synchronisieren möchtest. Überspringst du den Punkt und gibst keine Google-Kontodaten an, funktionierts auch ohne.

    Selbst mit Google-Account kann ich den Kalender und alle Funktionen offline nutzen. Synchronisieren funktioniert halt dann nur im WLAN.
    Klar bleiben ohne Internet 50% der Handyfunktionen ungenutzt. Die wirst du aber auch auf keinen anderen Handy offline nutzen können. So funktioniert der Browser nur im Netz, die kostenlose Navi (kostenpflichtige funktionieren offline), Twitter, Synchronisation, … erklärt sich aber doch von selbst!?

    Mein Bruder nutzt sein Android-Phone übrigens komplett ohne Internet-Datentarif und ist damit sehr zufrieden.

  11. @Martin
    Keine Ahnung welches Gerät du getestet hast. Lag vielleicht auch daran, dass das Gerät keinen Market Zugang, sprich Gmail Account verbunden hatte.
    Hab eben mein Desire angeschmissen, alle Verbindungen deaktiviert und den Kalender gestartet. Ging ohne Probleme.
    Man muss das Handy nur einmal Einrichten, dann gehen die meisten Funktionen auch ohne Datenverbindung.

  12. iPhone killer! yes! yes! yes!

  13. Aufgrund Verlust meines aktuellen Handys/Smartphones/Hosentaschencomputer/SonSchietdreck (letzteres Zitat eines guten Freundes, der unterwegs nicht mobil sein will) benutze ich gerade wieder einen Dinosaurier der mobilen Komnu… Commu… Gesprächshistorie. N‘ Nokia 3310. Aber selbst das hat schon einen Touchscreen… … Also anfassen kann ichs…

    Das Nächste wird wohl ein Galaxy…

    Die Galaxis in meinen Händen! Wie soll man da nicht grössenwahnsinnig werden?

    Apropos grössenwahnsinnig… Manche Frau: „Größe 42????? Ich werd wahnsinnig!!!“

  14. @argie: Kann deine Bedenken verstehen. Kann mich nämlich auch nicht mit dem Gedanken anfreunden, persönliche Daten und Kalendereinträge online mit Google zu synchronisieren. Dass irgendwo im Netz meine ganzen Adressen, Telefonnummern, Arzttermine und dergleichen existieren, gibt mir ein ungutes Gefühl. Vielleicht bin ich ja in der Beziehung etwas ‚altmodisch‘, aber es reicht mir vollkommen aus, wenn ich solche Infos im Handyspeicher und auf dem PC habe. Daher bin ich froh, dass es auch diese Möglichkeit für Nutzer wie mich gibt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.