Android Wear: Android mit Entwickler-Kit für Wearables, jede Menge Smartwatches kommen

Es wurde vor einiger Zeit angekündigt, nun ist es da: das Entwickler-Kit für Wearables auf Basis von Android. Das Ganze hört auf den Namen Android Wear. Wohin die Reise geht, weiss man natürlich nicht, Google möchte hier erst einmal auf Basis von Android den bekannten Bereich Smartwatches abdecken. Diese sollen nützliche Informationen liefern, wenn sie vom Nutzer benötigt werden, dies kann von der einfachen Benachrichtigung aus Messsengern bis hin zu Informationen aus den Bereichen News oder Shopping sein.

Google möchte alles möglichst einfach: OK Google als Hotword gefolgt von der Frage und schon kommt die Antwort – Dinge, die auf unseren Smartphones schon abgebildet sind. Auch die Fitness soll im Fokus stehen, Entwickler können so die Trackingmöglichkeiten einer Smartwatch nutzen, um diese Ergebnisse von ihren Apps auswerten zu lassen.

Entwickler können ab heute eine Preview des Ganzen herunterladen, um ihre Apps anzupassen. Mehr Schnittstellen und Möglichkeiten sollen schon bald folgen, Google arbeitet mit diversen Herstellern wie  Asus, HTC, LG, Motorola und Samsung zusammen, ebenfalls sind Broadcom, Imagination, Intel, Mediatek und Qualcomm an Bord. Auch Fossil will nach Angaben von Google 2014 eine Smartwatch basierend auf Android Wear bringen. WOW, ich bin echt gespannt!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Wenn das (aus Video 1) mal wirklich in absehbarer Zeit genau so funktionieren würde… das wäre schon großartig. Am besten noch auf deutsch.

    Edit: Das ich bei meinem Nexus 5 über Google Now nicht mal eine Hangouts Nachricht per Sprachbefehl beantworten kann, stimmt mich dann wieder traurig.

  2. Mir gefällt ja die Runde smartwatch 😀

  3. Ja, mir auch!
    Würde sie sofort kaufen, wenn man damit auch Whatsapp- bzw. Telegram-Nachrichten verfassen könnte.

  4. Oh mein Gott, endlich!!!
    Das alles sieht echt wahnsinnig gut aus!
    Sobald da auch nur irgendein Gerät auf den Markt kommt ist es sofort meins 😀

  5. Die Sache hat einen entscheidenden Haken: Das alles funktioniert nur, wenn wir allesamt WhatsApp, Facebook, Skype, Outlook usw. entsagen und komplett auf Google Services setzen. Aber wie realistisch ist das? Google Hangouts auf der SmartWatch? Great! Nur: die paar Nasen, die bei Google+ sind, möchte ich nicht wirklich über meine Ankunft irgendwo informieren.

  6. asdfghjkl says:

    @carly wo steht da, dass die von dir genannten keine erweiterungen dafür rausbringen dürfen? google ist nicht apple oder microsoft 😉 die wollen, dass du ihre androids nutzt, dann verdienen sie an werbung 😀 diese wearables verfolgen also das ziel android handy allgemein attraktiver zu machen. 🙂

  7. Ich, wer sonst? says:

    Sachen, die die Welt nicht braucht… 😀

  8. @caschy: schon mal informiert wann die Uhrenmessen Weltweit sind?!? Und die Optikermessen?!? Das wäre die logische Konsequenz der Smartgears: Noch mehr Messen, nochmehr vorstellungen, noch mehr rücken… Die bisherigen Messen waren ja auch nich immer alles was es heute ist. früher waren es einfach Computer oder Funktechnik Messen aber heute ist Cebit und Ifa für beides

  9. Das wird „the next big thing“.

  10. Die neuen Smartwatches von LG und vor allem Motorola sehen ja schon mal genial aus. Gibt’s inzwischen auch schon andere Ankündigungen?

  11. Oh wie ich mich schon darauf freue, wenn morgens alle im Zug/Bus anstatt auf ihrem Smartphone zu tippen ihre Texte der Uhr diktieren 😉