Android TV: Apps können ab sofort in den Google Play Store

Mittlerweile ist der Nexus Player in den USA zu haben. Das knapp 100 Dollar teure Gerät tritt gegen Boxen von Apple, Amazon, Roku und Co an. Gestern veröffentlichte Testberichte stellten dem Nexus Player keine gute Noten aus. Android TV ist bei Google schon lange ein Thema, schon vor Jahren gab es erste Boxen, diese floppten allerdings.

Bildschirmfoto 2014-11-04 um 09.40.03

Doch mit Android TV wird dies meiner Meinung nach etwas anders werden, die Geräte werden vor allen durch das Ökosystem besser. Während Apple TV bislang nur ein Zuspieler ist, ist Amazon schon dabei, die kleine Kiste Fire TV zur Low Budget-Konsole zu machen. Apps, die einen Nutzer Zugang zu Dienst XYZ bieten, sind keine Kunst mehr, mittlerweile geht es um mehr.

Und Entwickler, die auf die Lösung von Google setzen wollen, die haben ab sofort die Möglichkeit dazu. Seit heute können Entwickler ihre Apps für Android TV via Google Play Store vertreiben, was die Aufmerksamkeit der Nutzer natürlich drastisch erhöht. Ich bin gespannt, was uns da erwartet. Als reine Zuspieler wird es immer mehrere Alternativen in diversen Preisklassen geben – doch Android TV traue ich zu, „mehr“ im Wohnzimmer zu werden. Vielen Anbietern wird die Plattform egal sein – ob Android TV oder Amazon Box – Hauptsache der Dienst wird genutzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Bin mal gespannt ob FIFA 15 für den FireTV oder Nexus Player erscheinen wird…

  2. Ich hoffe auch, dass da noch mehr Boxen auf Android TV Basis kommen.
    Bei dem Nexus Teil ist für mich leider schon ein Showstopper, dass es nur HDMI gibt und kein Optical Out. Mein Denon Receiver hat kein HDMI und ein Update ist nur deswegen sicher nicht geplant.

    Aber eigentlich egal, ich bin so lange mit dem Fire TV durch den 50€ Deal zufrieden. Tut was es soll und hat alle Anschlüsse.
    Was mich nur ein bisschen stört ist sehr starke Verzahnung mit den Amazon Inhalten. Aber wer will ihnen das bei der eigenen Box verübeln?!

    Regards

  3. name nachname says:

    kann man den launcher vom nexus player irgendwo runterladen, um ihn evtl. auf dem fire tv zu installieren?

  4. Ich will keine kleinen beschnittenen Böxchen mit Android TV.. ich will ne scheiß 50 Zoll Glotze damit!!

  5. name nachname says:

    dann kauf dir einen 50 zoll tv und schließ die kiste dran an…

  6. @name nachname: Genau das ist es, was ich NICHT will. Ich will nicht noch ein Gerät rumstehen haben. Aber Philipps hat ja bereits einen Fernseher mit Android TV auf dem Markt. Sony soll auch bald folgen! Auf die neuen Sony Geräte bin ich schon sehr gespannt.. #cantwait

  7. name nachname says:

    aber was genau erwartet ihr von den android-tv-geräten? dass diese standardmäßig mit rootberechtigung daher kommen?

    lieber würde ich eine box kaufen, die mich 100 euro kostet, diese rooten und wenn es probleme gibt, habe ich halt 100 euro in den sand gesetzt als das gleiche bei einem tv zu probieren…ich freue mich jetzt schon auf die ganzen „bricked my tv“ threads auf xda developers..

  8. Solange man ohne größeren Aufwand XBMC/Kodi (Bsp. Fire TV) aufspielen kann benötige ich eigentlich keine root-Rechte

  9. All-In-One-Geräte waren doch schon immer Mist – war schon bei Röhren mit VHS oder DVD so. 😉
    Ein Panasonic-Plasma, 4 Jahre alt – die Smartfunktionen funktionieren teilweise nicht mal mehr. Ein weiterer von Samsung, 3 Jahre – die Youtube-App ist veraltet, keine HD-Videos, nicht zu updaten.
    Dann lieber ein erstklassiges, aber strohdummes Display ohne jegliche Funktionen und eine billige Box, auf die ich draufspielen kann, was ich will.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.