Android TV 12: Dritte Beta bringt noch weitere Neuerungen mit

Zuletzt berichteten wir bereits darüber, dass die Systemoberfläche von Android TV 12 (in der aktuellen Beta 3) neuerdings auch nativ in 4K dargestellt werden kann. Bei 9to5Google hat man nun aber noch allerlei weitere Neuerungen zusammengefasst, die bisher noch nicht erwähnt worden sind. Dazu zählt unter anderem auch die Möglichkeit, dass sich sowohl Kamera als auch Mikrofon eures Fernsehers (sofern jeweils vorhanden) systemweit über die Einstellungen blockieren lassen. Sollte eine App Bedarf anmelden, doch mal auf eine der beiden Funktionen zugreifen zu müssen/wollen, werdet ihr darüber in einem dedizierten Dialog informiert und könnt entsprechend reagieren.

Neu ist auch, dass euch oben im Bildschirm neuerdings ein grünes Symbol angezeigt wird, sobald euer Mikrofon oder die Kamera von einer App oder einem Dienst verwendet wird. In der Sektion „Display & Sound“ befindet sich nun zudem eine Option, um die Framerate der Wiedergabe an die Original-Framerate der Medien anzugleichen. 9to5Google teilt auch mit, dass der Homescreen der aktuellen Beta leider noch immer nicht in 4K, sondern weiterhin maximal in 1.080p dargestellt wird.

Nützlich finde ich hingegen die neue Funktion „Quick Connect“, mit der sich ein QR-Code erstellen lässt, um damit sein Smartphone mit dem TV zu verbinden und darüber das Anmelden des TV ins Internet zu vereinfachen, da sämtliche Eingaben dann direkt am Phone erledigt werden können. Auch die Oberfläche selbst ist mal wieder ein wenig angepasst worden, sodass nun unter anderem mehr transparente Elemente verwendet werden als vorher, etc. Und zu guter Letzt werden Nutzer von Android TV feststellen, dass die Animation beim Einschalten des Geräts auch ein wenig verändert worden ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Auf die Bildwiederholungsrate Funktionalität bin ich gespannt oder ob es auch wieder nur wie bei der Shield mit Netflix funktioniert.

  2. Also die neue Boot Animation ist nicht wirklich gelungen. Da finde ich die alte deutlich passender.

  3. Original Framerate – endlich.
    Darauf warte ich schon seit Ewigkeiten.

  4. Ich fürchte, solange QMS nicht implementiert wird, wird keine App das Framerate Matching unterstützen und es wird so sein wie bei den Fire TV Geräten. Eine wahrscheinlichere Lösung ist wohl, dass die nächste Nvidia Shield statisch 4K@120Hz ausgeben können wird. Damit sehen dann 24p, 30p und 60p Inhalte perfekt aus, 25p und 50p immerhin etwas besser als auf 60Hz.

  5. Und ist die dämliche Werbung endlich weg oder ausschaltbar? Den Launcher kann man jetzt ja echt in die Tonne treten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.