Android Q: Systemweiter Dark Mode wohl bestätigt


Dark Modes sind in Apps der aktuelle Trend. Nicht nur wegen der angenehmeren Darstellung, wenn man sich in dunkler Umgebung befindet, sondern auch wegen der Möglichkeit der Energieersparnis – mehr und mehr Smartphones setzen auf OLED-Displays, schwarz verbraucht da keine Energie. Das hat Google auch schon einmal ausführlicher untersucht.

Viele hatten sich schon mit Android 9 Pie einen systemweiten Dark Mode gewünscht, der kam bekanntlich nicht. Aber es sind bereits viele Apps von Google mit einem Dark Mode versehen. Das wiederum scheint Voraussetzung zu sein, um einen systemweiten Dark Mode unter Android einzuführen. Im Chromium-Bug-Tracker wurde der Dark Mode für Android Q nun quasi bestätigt:

Dark mode is an approved Q feature […] The Q team wants to ensure that all preloaded apps support dark mode natively. In order to ship dark mode successfully, we need all UI elements to be ideally themed dark by May 2019.

Allerdings stammt dieser Hinweis schon aus Oktober 2018, seither hat man keine großen Änderungen sehen können. Mittlerweile ist der Post auch nicht mehr einsehbar, was wiederum aber nur noch mehr bestätigen soll, dass der systemweite Dark Mode echt ist. Unklar ist allerdings, ob es ein Dark- oder ein Night-Mode wird, im Bug Tracker taucht beides auf.

Spätestens bis Mai sollte man entsprechend Bewegung in verschiedenen Apps sehen, damit diese dann auch bereits für Android Q sind. Android Q wird es um den Dreh dann wohl auch wieder als Entwickler Preview geben, bevor es gegen Herbst dann veröffentlicht wird. Und vielleicht 2020 auf so manchem Android-Smartphone landet.

via Android Police

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Und „Aber es sind bereits viele Apps von Google mit einem Dark Mode versehen.“

    Außer Maps keine von denen die ich nutze. Oder übersehe ich in Gmail, Chrome (stable), Kalender und dem Playstore irgendwelche Einstellungen?
    Edit: Und Maps auch nur die reine Navigation.

  2. Dass OLED durch dunklen, insbesondere schwarze Darstellung energiesparender sind ist doch schon ewig bekannt.

    Es wundert mich doch wirklich, dass gerade Google hinsichtlich Darkmode so stark hinten drann ist.

  3. Wird Zeit, dass Whatsapp mal einen Dark Mode anbietet.
    Da nervt mich das Weiß noch am meisten.

  4. > Unklar ist allerdings, ob es ein Dark- oder ein Night-Mode wird, im Bug Tracker taucht beides auf.

    Was ist der Unterschied?

  5. Ihr wollt Dark mode? Ganz einfach der Trick, Handy ausschalten und Dark mode ist eingeschaltet.

    • Der Trick ist gut, schön dunkel alles! Bloß verpasse ich seitdem Nachrichten von Whatsapp. Mache ich da was falsch?

  6. Xiaomi mit Miui hat ja den Dark Mode schon lange, sehr flexibel ausgelegte Oberfläche.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.