Android Q Beta 5 veröffentlicht – Infos zur Gestennavigation bei Dritt-Launchern

Google hat heute die Beta 5 von Android Q veröffentlicht. Laut Google ist man nah dran, das Systemverhalten so zu gestalten, dass man dieses auch in der finalen Version so erwarten kann. Die Entwickler-Schnittstellen wurden bereits im vorherigen Update finalisiert.

Nutzer können Beta 5 noch heute auf Pixel-Geräten erhalten, indem sie sich hier anmelden. Wenn Nutzer bereits angemeldet sind und Beta 4 auf ihrem Pixel-Gerät erhalten haben, erhalten sie automatisch das Update auf Beta 5. Partner, die am Android Q Beta-Programm teilnehmen, werden ihre Geräte in den kommenden Wochen ebenfalls auf Beta 5 aktualisieren.

Wie bereits auf der Google I/O angesprochen, arbeite man eng mit Geräteherstellern zusammen, um eine standardisierte Android-Gestennavigation für Anwender und Entwickler zu gewährleisten. Die Gesten-Navigation ermöglicht es Apps, den Vollbildmodus für Inhalte zu nutzen und gleichzeitig das sichtbare System und die Navigation zu minimieren – was besonders wichtig bei den heutigen Edge-to-Edge-Bildschirmen ist. In Beta 5 verbessere und verfeinere man weiter.

Man hat eine Streichgeste aus beiden Ecken eingeführt, um zum Assistenten zu gelangen – Nutzer werden Hinweise in den unteren Ecken sehen. Bei Anwendungen, die einen Navigations-Drawer verwenden, hat man ein Peek-Verhalten hinzugefügt, wenn Benutzer den Drawer „anpacken“, um anzuzeigen, dass ein Durchziehen diesen öffnet.

Ab Beta 6 will man die Benutzer auf die 3-Tasten-Navigation umstellen, wenn sie standardmäßig einen benutzerdefinierten Launcher verwenden. Bedeutet: Nutzt ihr einen Dritt-Launcher, dann werden keine Gesten genutzt, sondern die „alte“ Navigation. Soll aber nicht für immer sein, nach dem Start von Android Q wolle man das Problem angehen, damit alle Nutzer Zugriff auf Gesten haben. Bleibt zu hoffen, dass Google mal die eigenen Gesten richtig hinbekommt. Schön und gut ist momentan anders.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Google und die Gesten ob das nochmal was wird?? Unter Pie haben die mir schon nicht gefallen, so dass ich auf die fullscreen Gestures gesetzt habe..

    • Ich bin sehr zufrieden mit den Gestern in Pie.
      Dagegen mag ich die neuen (noch) nicht – Mal schauen wie es jetzt in der Beta 5 sich anfühlt.

  2. Sebastian says:

    Die Vollbild-Gesten in Q an sich sind ja schon gut umgesetzt. Nur die Hamburger-Menüs passen einfach nicht dazu. Dass an der Zusammenarbeit mit Dritt-Launchern gearbeitet wird ist gut, ansonsten wäre es ein großer Schritt Richtung iOS. Mal abwarten (mehr geht ja auch nicht…).

  3. Hab nun die neue Beta. Nicht wie iOS, aber schon merklich besser.

  4. Christian says:

    184MB Update und installiert jetzt schon eine Stunde. Schön ist das nicht! Pixel 3a.

  5. Hier das selbe auf meinem Pixel 3.

  6. Update bei Pixel 2 erfolgreich.
    Ich find die Gesten super. Was macht iOS denn besser? Die haben doch nicht mal eine zurück Geste, soweit ich weiß, oder?

    Was ich nicht finde, ist die Aktivierung von fastshare. Und die Benachrichtigungen lassen sich auch nur von ganz oben runter wischen oder über den Fingerabdruck Sensor. Ist diese Geste den Geräten ohne Fingerabdruck Sensor vorbehalten?

    • Naja „Zürücktaste“ und „Gestennavigation“ sind ja auch ein Widerspruch…

    • „Was macht iOS denn besser?“
      Die iOS-Geste für zurück ist ähnlich wie die bei Q, soll sich aber wohl flüssiger anfühlen. Habs allerdings selbst nie ausprobiert und kann das nicht beurteilen.

      „Was ich nicht finde…“
      Die beiden Dinge sind noch nicht in der neuen Beta gelandet

  7. Was sollen die Marker in den Ecken zur Aktivierung des Google Assistenten?

  8. Also ich bin mit Beta 5 zufrieden. Finde die Gesten gut. Einzig die Zurück-Geste im Zusammenhang mit den HamburgerMenüs ist nach wie vor eher suboptimal.

    Mit Beta 4 hatte ich vorher enorme Probleme. war kurz davor, aus der Beta auszutreten. Alles wirkte ruckelig und langsam. Multitasking hat jedesmal kurz neugeladen usw.

    Jetzt flutscht alles sehr geschmeidig.
    Das jetzt ständig die Striche in den unteren Ecken für den Assistant angezeigt werden, halte ich jedoch für übertrieben und etwas nervig.

    • „Einzig die Zurück-Geste im Zusammenhang mit den HamburgerMenüs ist nach wie vor eher suboptimal.“

      Ich weiß nicht ob das schon bei der Beta 4 mit drin war (ich meine schon) aber ab der Beta 5, hat Google die Problematik folgendermaßen gelöst.

      Von links nach rechts wischen => zurück
      Am linken Rand gedrückt halten und erst dann von links nach rechts wischen => Hamburger Menü

      Das habe ich gerade getestet in Splid, Boxcytpor, Google Fotos und Playstore und Amazon Audible. Ich gehe davon aus, dass es daher bei allen Apps mit Hamburger Menüs funktionieren wird.

  9. Ich frage mich warum google die Frickellei mit den Gesten nicht einfach lässt und das Benutzt was seid Jahren sauber funktioniert.

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.