Android Produkt-Manager Barra nimmt seinen Hut

Er ist wohl eine der charismatischsten Personen im Android-Rummel: Hugo Barra. Vor fast fünfeinhalb Jahren kam er von Nuance zu Google und wurde dort zum „Product Management Director at Google“. Zuletzt sahen wir Barra unter anderem bei der Vorstellung des Nexus 7 2013, wo er für alle leicht verständlich das Gerät erklärte. Nach Andy Rubin tritt nun also eine weitere Person ab, die für viele ein Gesicht von Googles Android-Sparte war.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.14.45Hugo Barra zieht es zu Xiaomi, die sich anschicken, in China eine führende Rolle mit ihren Geräten mit Android-Unterbau zu bekommen. Über die Hintergründe des Abgangs wird heftig spekuliert, so soll sich Barras Ex mit Google-Kopf Sergey Brin treffen.  Auch Google ist keine Überfirma, Menschen kommen, Menschen gehen – ich persönlich glaube nicht, dass Barras Entscheidung einen Impact auf Android haben wird, während die Klatschpresse der Techwelt natürlich die lächerlichsten Geschichten erdenkt. Barras Abschied ist hier zu lesen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. der soll doch bitte die Führung bei Microsoft übernehmen 🙂

  2. Ich kenne ihn unter den Namen Fred Savage.

  3. Interessanter Typ hab mir gerade die Präsentation reingezogen

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.