Android O: Mehrwert über das App-Icon

Mutige mit unterstütztem Gerät (Nexus 5X, 6P, Nexus Player, Pixel C, Pixel und Pixel XL) können loslegen, das offene Beta-Programm für das kommende Android-Systeme ist da. Android O bringt viele Neuerungen mit, was ich ganz praktisch finde, das sind Verbesserungen, die der Endanwender spürt. Nun muss man schauen, wie man das Ganze am besten umschreibt. Es ist so: Android O wird dieses Jahr erscheinen, bis es letzten Endes bei Nutzern ist, die jetzt ein Android-Smartphone haben, dürfte unbekannt sein.

Entweder die jetzt halbwegs aktuellen Geräte bekommen Android O sehr spät – oder gar nicht. Das ist ein bekanntes Dilemma. Auf der anderen Seite werden manche Funktionen von Launcher-Entwicklern nachgebaut und stehen so auch auf älteren Systemen bereit. Was ich bei Android ganz interessant finde, das ist das schnell Nutzen von Sonderfunktionen über ein App-Icon.

Android O: Das sind die Neuerungen

Das können einige Apps schon mit Android 7.x Nougat, so wird beispielsweise über den Google Kiosk der direkte Sprung in Unterfunktionen einer App erlaubt. App Shortcuts sind das Stichwort. Das App-Icon wird mit Android O noch wichtiger, kann es doch – wie bei iOS auch – Benachrichtigungen anzeigen. Fester draufgeklickt, zack, sieht man, was los ist. Eine Anzahl sieht man aber nicht, man sieht nur einen Punkt.

Aber mit Android O kommt noch eine nette Änderung, so kann man über das App-Icon direkt sehen, welche Widgets machbar sind – und man kann diese dann auf dem Bildschirm platzieren. Des Weiteren wurde der Punkt „App Info“ in Sachen Ansicht verbessert, er ist ebenfalls in der neuen Ansicht (rechts im Popup über das i) flott erkenn- und auswählbar.

Übrigens: Falls ihr Android O ausprobiert und den Standard-Launcher nutzt, dann schaut doch mal in die Einstellungen. Dort kann man das Design der Icons ändern. Ob Google das in die finale Version übernimmt, ist fraglich.  Ist momentan noch nicht durchgängig bei Google-Apps geregelt, sodass zumindest ich es beim Standard belasse.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Google überlegt ja Android O in Android 0 umzubenennen. Wegen 0% Verbreitung Wochen und Monate nach Release.

  2. Die Icons zu ändern, geht zumindest nicht unter meinem N5x mit O. 🙁

  3. @ Kalle loool

  4. Kann doch der Nova Launcher schon länger

  5. iKalle hat wieder zugeschlagen!
    Und dabei ist noch nicht mal Freitag (Trolltag). 😉

  6. Henry Jones jr. says:

    Lohnt es denn jetzt schon (im Alltag) auf die Beta umzusteigen? Die Akkuoptimierungen wären mir ja schon willkommen…

  7. @Sven: Dann könnte man auch von iCaschy reden. Das Thema wird fast bei jedem Android Artikel erwähnt :/

  8. @Perry: Kein Wunder, weil es mich als Nutzer nervt.

  9. @caschy: Wenn man eine aktuelle Software von Google benutzen will, muss man eben auch zu deren Hardware greifen. Die Version auf einem Samsung/HTC/Lg etc. liegt eben nur zu einem Teil in Googles Hand.
    Es ist zwar ein Blog und da fließt deine persönliche Meinung immer mit ein, aber bei dem Thema übertreibst du es irgendwie.

  10. Martin Schlatter says:

    Google Maps konnte schon vor Jahren ein Ampel-Widget anlegen. Wenn dann ein Stau auf einer Strecke war, ist die Ampel rot geworden. War extrem praktisch für Pendler.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.