Android: Neues beim Google Reader und Google Docs

Alles Neue macht der…..November. Google haut momentan am laufenden Meter raus – mal Gutes, mal eher Schlechtes. Über Nacht sind dann auch die Updates für den Google Reader und die Google Docs für Android rein gerauscht, allerdings nicht mit den optischen Änderungen, wie hier vermutet. Was beim Google Reader wirklich gut ist, dass ihr nun per Wischen durch die einzelnen Artikel kommt. Find ich gut!

Optisch anders und Widget-alike kommt der Reader nur daher, wenn wir ihn auf Ice Cream Sandwich aka Android 4.0 nutzen würden. Ham’we (momentan) nicht – geht also nicht. Das Changelog von Google Docs ist noch komplett leer – Neues gibt es scheinbar nicht – zumindest konnte ich nichts entdecken, ausser der alten Tatsache. dass es zum Betrachten auf dem Smartphone ok ist, Bearbeiten ist aber eher so..lala. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Nutze eigentlich schon immer feedly. Sowohl am PC wie auch auf dem Smartphone. Wollte mir aber mal das „Original“ ansehen und hab es aufgrund des Beitrags mal installiert und direkt wieder gelöscht. Meine Güte ist das hässlich. Finde ich persönlich absolut nicht ansprechend und komfortabel beim Lesen. Da hätte ich Seitens Google mehr erwartet.

  2. Die neue Google Docs Version funktioniert wenigstens auf dem Touchpad mit CM7 auch wenn es sonst keine Neuerungen mitbringt. Stimme jedoch zu, dass es ausser zum Betrachten zu nichts taugt.
    wer eine günstige Office alternative sucht und keine Problem mit englischer Oberfläche hat sollte mal im Market nach Kingsoft Office suchen. Ist grad aus der Beta raus, kann zwar noch nicht sonderlich viel( z.B, Bilder einfügen, Zellen farbig mrakieren gehen nicht), aber zum mal schenll Editieren reicht es. Sieht auf einem Tablet auch ganz schick aus. Gibt es aktuell zum Einführungspreis von 1$.

    Feedly nutze ich auch, Google Read nicht ausgetestet.

  3. Der neue Reader nervt 🙁

    Das Hauptkriterium für diesen Reader waren für mich die beiden Navigations-Buttons am unteren Rand, da das ewige Wischen nur nervt.

    Werde mich nun wohl auch davon verabschieden…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.