Android: neue Kamera-App von Google inklusive Photosphere verfügbar

Bereits gestern gelangten zwei neue Smartphones in den Google Play Store. Das HTC One und das Samsung Galaxy S4 können Bewohner der USA als Google Edition käuflich erwerben, hier wird dann auf die zusätzliche Software des Herstellers verzichtet. Ganz nett ist die neue Kamera-Software, die man hierzulande erst mit Android 4.3 erwarten darf. Diese Software kann nun von jedermann genutzt werden, da sie ins Netz gestellt wurde. Das Schöne: die Photosphere-Funktion ist nun für jeden mit Android 4.1 oder höher nutzbar.

Kamera APK

Neben dieser nackten Kamera-Software kommt auch gleich Googles optimierte Galerie im Paket mit. Bevor die Frage kommt, ob man nach der Installation der Kamera-App auch seine alte Kamera-App benutzen kann: ja, dies ist möglich. Die neue, von Google gelieferte App startet tatsächlich nur, sofern man auch diese Kamera-App startet, eine interne App wird nicht ersetzt. Der eine oder andere kann sich die App gerne mal anschauen, viele Funktionen ausser Photosphere sind nicht zu finden, sodass ich persönlich lieber bei der mitgelieferten Kamera-Software des Samsung Galaxy S4 bleibe, da sie doch ein Plus an Funktionen mitliefert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Haikaefer says:

    Diese „neue“ Kamera App und Snap Camera 3.2.4 sind nahezu identisch. Selbst die Icons stimmen ueberein … und Snap ist kostenpflichtig.

  2. Wo oder wie kann ich sehen ob das Update funktioniert hat (Seriennummer / Funktion etc.?)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.