Android: Google arbeitet an Schutz vor Stalking durch Bluetooth-Tracker

Google tüftelt offenbar daran direkt in das Betriebssystem Android einen Schutz vor Stalking über Bluetooth-Tracker zu integrieren. Damit sind Geräte wie etwa die Apple AirTags gemeint. Im Grunde würde Google damit Funktionen, wie sie Apple und Tile separat anbieten, direkt in Android implementieren.

Strings im Cpde der Play-Dienste deuten darauf hin, dass Android dann bei Erkennung unbekannter Geräte bzw. unbekannter Tags einen Hinweis ausgeben würde. Es sind sogar schon spezifische Hinweise auf die Tracker von Apple und Tile zu finden. Wurde dann ein Tag gefunden, könnt ihr jenen sogar klingeln lassen. Zugriff auf den Bereich für derlei unbekannte Geräte hättet ihr dann laut 9to5Google in den Einstellungen für Sicherheit und Notfälle.

Die Entwicklung der Funktion scheint sich aber in einem noch recht frühen Stadium zu befinden. Deswegen sind auch noch viele Fragen offen. Beispielsweise ist nicht abzuleiten, ob die Erkennung automatisch im Hintergrund laufen wird, oder ob ihr manuell einen Scan starten müsst. Ebenfalls ist offen, ob Google hier einen Alleingang gestartet hat oder eventuell gar direkt mit Apple, Tile, Samsung und anderen Tag-Herstellern kooperiert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Möge das Katz- und Mausspiel beginnen! Wer trackt wen/was womit und am besten?

  2. Ich hoffe ja das Google einen Tracker raus bringt der Googles „Gerät finden“ unterstützt. Tile nervt mit kostenpflichtigen Abos und unzureichenden Suchnetzwerk da ja die App installiert sein muss.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.