Android Gerätemanager: Googles Sicherheitsfunktion lässt Erstellen oder Ändern von Passwörtern zu

Das Betriebssystem Android bietet seit einiger Zeit eine Sicherheitsfunktion, die das Orten und Fernlöschen eines verloren gegangenen Smartphones auslösen kann. Wie man den Android Gerätemanager einrichtet und benutzt, beschrieben wir hier. Dieser Sicherheitsmechanismus bot bislang einige rudimentäre, aber ausreichende Funktionen. So ist es bislang möglich, das Gerät zu orten, es klingeln zu lassen – und als letzten großen Schritt findet man eine Fernlöschung vor.

nexusae0_wm_9-15-2013-5-20-16-PM_thumb

Ein bald kommendes Update wird aber weitere Neuerungen mit sich bringen, so wird man das Gerät auch via der Webseite des Android Gerätemanagers sperren können, alternativ kann man das Android-Smartphone mit einem anderen Passwort versehen. Diese Tatsache dürfte den Android Gerätemanager um einiges nützlicher machen. Viele Menschen nutzen gar keine Displaysperre, sodass diese nun aus der Ferner ihr Gerät noch einmal vor neugierigen Augen schützen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. wer keine displaysperre benutzt, der ist auch wirklich selber schuld…

  2. Was ich noch gut finden würde: Neben der oben beschriebenen Möglichkeit noch die, eine Nachricht an den neuen Besitzer abgeben zu können, die auf dem Lockscreen angezeigt wird (Gib mir das Ding zurück, sonst gibt es Haue).

    • Den Punkt gab es früher glaube ich nativ in Android und nannte sich Eigentümerinformationen, die bei zu häufigen Fehlversuchen angezeigt wurde.

  3. Die Eigentümerinformation wird bei mir immer auf dem Lockscreen angezeigt (Nexus 4)

  4. Bei mir funktioniert bei 4 Geräten nichtmal bei einem die Ortung/Klingeln…