Android: FairEmail – Verwirrung um Entwicklung

Update: Der Entwickler teilt mit, dass seine App nun doch weiter entwickelt und unterstützt wird. Aus diesem Grunde wurde auch die Überschrift angepasst, um diesen Umstand zu reflektieren. Ich habe mich auch per Mail an ihn gewandt und er versicherte dass mit der fortlaufenden Entwicklung. Also, falls ihr die App nutzt: Support your dev! (Gute Bewertung da lassen, vielleicht Pro-Version kaufen!):

Das waren die älteren Kommentare des Entwicklers:

 

FairEmail ist ein Open-Source-Mailprogramm für die Android-Plattform. Dieses hatten wir zuletzt im Dezember 2019 hier im Blog vorgestellt. Offenbar steht die App nun vor dem Aus, zumindest hat sich der Entwickler dahingehend geäußert. Seine Beweggründe klingen recht seltsam, letzten Endes tickt aber jeder Mensch vermutlich anders.

So beklagt er sich, dass sich die durchschnittliche Bewertung im Google Play Store verschlechtert habe – und jener Umstand sorgt dafür, dass er keine Lust verspürt, weiterhin erhebliche Anstrengungen für dieses Projekt zu unternehmen. Zwar gibt es FairMail auch anders als über den Play Store von Google zu beziehen, doch die Mehrheit installiert von dort aus. Interessant: Eigentlich sehen die Bewertungen für die App ganz gut aus.

Offenbar will er nun die Entwicklung ruhen lassen und spricht auch davon, den Support stark einzuschränken. Dennoch werde die Version erst einmal im Play Store verbleiben, weil es auch diese Version ist, über die Nutzer Pro-Funktionen gegen ein Entgelt freischalten konnten. Da FairMail Open Source ist, könnte sich jeder findige Entwickler den Code schnappen und das Ganze vielleicht als brauchbaren Fork weiter entwickeln.

  • Danke Hessen07

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

77 Kommentare

  1. Was für ein Vollidiot. Ich bin vor 2-3 Monaten erst von K9 weg und habe gekauft. Und nun das? So ein gutes Programm.
    Soll er hingehen wo der Pfeffer wächst. Der Name als Dev ist bei mir ab sofort auf der Blacklist.

    • Klingt nach der Reaktion eines empörten BILD-Lesers und Wutbürgers, aber nun gut ¯\_(ツ)_/¯

    • Geht mir genauso! Nachdem die c’t ihn wirklich gut gefeatured hat, habe ich mir das Programm als Ersatz für K9 zugelegt und sofort bezahlt. Es gefällt mir wirklich gut. Und die 1-Sterne-Bewertungen sind von den üblichen gehirnamputierten Idioten (zB, dass es zu oft Updates gibt oder dass etwas nicht funktioniert, was niemals implementiert war) — man muss schon sehr zart besaitet sein, wenn einem das so nahe geht, dass man hinschmeißt. Er antwortet selbst auf 1-Sterne-Bewertungen, die ganz klar von Minderbemittelten kommen. (Es ist leider ein ganz allg. Problem der Bewertungen, dass oftmals der Nutzer seine eigene mangelnde Intelligenz, nicht die App, bewertet … . Eigentlich müsste Google Ein-Satz-Bewertungen à la „Schrott“ löschen.)

      • Kannst du kurz die Vorteile ggü. K9 nennen, also warum man wechseln sollte? (Ja, ich könnte es selbst ausprobieren, aber mich würde das Urteil von Lesern interessieren, die BEIDE Apps schon länger mal benutzt haben)

    • PeterAuchLustig says:

      ein Sommerwind.
      😉

    • Man, sieben Euro, da hast du ja mal richtig hart investiert. Zumal du ja nur die Pro-Features freigeschaltet hast, nicht dir lebenslang neue Features vom Entwickler zugesichert bekommen hast. Und der will erstmal sich auf bestehende Features beschränken.

  2. „FairEmail will be kept maintained and supported, but there will be no new features anymore“ – finde ich sehr schade. Ist eine brauchbare App

  3. Was ist das für eine Panikmache hier?
    Es steht absolut nicht „vor dem Aus“!
    Er hat klar kommuniziert, dass es zwar keine großen neuen Funktionen geben wird, aber ohne Zweifel die Programme weiterhin supported werden.
    Und er beschwert sich nicht wegen der sich verschlechternden Bewertung, sondern aufgrund von sinnlosen und nicht nachvollziehbaren Bewertungen wie z.B. 1 Stern, weil die App die E-Mail-Adresse abfragt!

    • FairEmail is pretty feature complete and will be maintained and supported, so this is not correct.

      FairEmail ist ziemlich vollständig und wird gewartet und unterstützt, daher ist dies nicht korrekt.

  4. Ich wüsste jetzt nicht, welche neuen Features ich da unbedingt bräuchte, insofern juckt mich die fehlende Weiterentwicklung nicht so extrem. Aber seltsam finde ich das schon. Vor ein paar Wochen wurde das Programm in der c’t auf einer ganzen Seite besprochen und hochgelobt, was die Ursache dafür war, dass ich es mir gleich gekauft habe. So ein Super-Testbericht muss die Downloadzahlen (und auch die Verkaufszahlen?) doch in ungeahnte Höhen hochschnellen lassen…?!
    Einzelne Deppen, die sagen „das Programm ist Sch***“, gibts immer. Erlebe ich bei meiner eigenen Software auch immer wieder. Da muss man sich einfach ein dickes Fell wachsen lassen und an die anderen 375.993 Benutzer denken, die gesagt haben „das Programm ist super“. Abgesehen davon finde ich 4,6 von 5,0 Punkten nicht schlecht – viele Leute vergeben grundsätzlich *nie* die volle Punktzahl (einfach aus Prinzip – „so gut kanns gar nicht sein“). Da muss man erst mal eine App mit besserer Durchschnittsbewertung finden…

  5. Gibt es denn eine schöne brauchbare Alternative?

    • Bisher hatte ich das hier verwendet: https://play.google.com/store/apps/details?id=at.rundquadrat.android.r2mail2 – sinnvoll verwendbar aber nur mit der Lizenz (4,80 €) unter https://play.google.com/store/apps/details?id=at.rundquadrat.android.r2mail2license
      Kann auch S/MIME und sonst alles, was man so braucht – hat halt nicht so unendlich viele Einstellmöglichkeiten wie FairEmail.

      • Hat sich für dich der Umstieg „gelohnt“, fühlst du dich jetzt besser?
        (Ich stehe vor der gleichen Entscheidung und bin im Moment etwas ratlos)

        • Naja, die Bedienung von FairEmail ist halt insgesamt etwas „flutschiger“ und durchdachter (auch wenn man von den Millionen Konfigurationsmöglichkeiten am Anfang erst mal erschlagen wird). Von den reinen Funktionen her muss man nicht unbedingt umsteigen, außer einer (aber da bin ich möglicherweise ein Spezialfall): Ich bekomme regelmäßig Mails, die *nur* ein Bild enthalten, d.h. der Content-Type ist (direkt!) „image/jpeg“ (also eben nicht multipart mit einem text- und einem image-Teil), und sowas kann R2Mail2 überhaupt nicht anzeigen (nicht mal das Bild irgendwie exportieren) – da kommt immer „not supported“. Das hat mich schon immer aufgeregt. FairEmail zeigt das dagegen „ganz normal“ an. Aber das ist halt (m)ein Spezial-Anwendungsfall (die Bild-Mails kommen von einem speziellen Server, der das nur so abschicken kann); alles andere wäre mit R2Mail2 auch gegangen (abgesehen vielleicht von grooooooßen E-Mails mit mehreren Megabytes, da hat sichs öfters mal aufgehängt, aber auch das ist ja kein Regelfall)…

    • Fred Schneider says:

      Ich nutze seit vielen Jahren AquaMail in Verbindung mit einigen IMAP-Konten und bin zufrieden damit. Leider ist es nicht Open Source, und kann kein PGP, aber sonst ist alles dabei, was man braucht.

      https://play.google.com/store/apps/details?id=org.kman.AquaMail

  6. Problematischer als das hier mit den Fairemail-Weiterentwicklungs-Aus (nettes Wörtchen..) halte ich das gleichzeitige Entwicklungsende von Netguard!

    • NetGuard is being maintained and supported, so what is the problem? NetGuard wird gewartet und unterstützt. Wo liegt also das Problem?

      • Thanks for your great work like XPrivacy, Netguard (I don’t use Farimail yet) and sorry for all those trouble recently. And I pretty know how annoying dumb reviews at the Play Store are.
        At least Netguard is a must have for lots of unrooted devices if you wanna have control about in and outgoing data transfer and having an adblocker at the same time.

    • Wad? Auch mit dem geht es zu Ende? Das ist sehr schade.

  7. Nine – Email & Calendar
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ninefolders.hd3

    ist Top und kann Microsoft Exchange Web Services und Microsoft ActiveSync

  8. wie alt ist der Entwickler …

  9. Verstehe ich nicht wirklich. Ich nutze zwar aktuell K-9, aber wollte im Urlaub umsteigen. Wenn ich die Bewertungen (teilweise echter Schwachsinn) anschaue hat FairEmail 4,6, K-9 3,8. Ist doch eigentlich ein Zeichen das das Programm gut ist. Ich bin auch gerne Bereit einmalig dafür zu zahlen, wenn es den entsprechenden Nutzen und Support hat. Solange das kein Abo Model wird, bin ich dabei (Darum nutze ich auch kein TomTom Navi App mehr)

  10. Das war absehbar. Er hat es leider schon vor Monaten immer wieder gepostet, das wenn es so weiter geht, er keine Lust mehr hat. Er hatte mal einen Screenshot mit den Bewertungen gepostet. Als Entwickler sieht man da doch mehr Infos (Länder)? Irgendwie gabs da auch welche mit dem Durschnitt 2.6.

  11. https://github.com/M66B/FairEmail

    Das Teil ist doch Open Source. Wo ist das Problem? Wäre nicht das erste Projekt, dass von jemand anderem aufgegriffen und weiterentwickelt wird. Nur die Ruhe.

    • Wäre nicht das erste Projekt, welches weitergeführt wird. Wäre aber auch nicht das erste, welches stirbt.

      • Jan hat doch recht mit seinem Kommentar und selbst wenn das Projekt „Fair Email“ so nicht mehr existieren würde, wäre der Code weiter verfügbar und wird garantiert in andere Apps integriert.

  12. Und ich spiele gerade mit dem Gedanken, von R2mail2 (Vollversion) umzusteigen, weil ich mir da nicht mehr sicher bin, ob das Projekt überhaupt noch lebt.
    Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest……..

  13. Michael K. says:

    Ich habe gerade per E-Mail von Marcel Bokhorst die Antwort bekommen, das FairEmail weiterhin gewartet und unterstützt wird. Caschy ist wohl auch schon informiert.
    Alles wird gut!
    >> Bleibt gesund <<

    • Nein, ich wurde nicht informiert, ich habe nur von meinen Lesern erfahren. Er behauptet auch, er bekomme nun schlechte Bewertungen, was definitiv nicht der Fall ist für den DE-Store heute. Im Gegenteil.

      https://d.pr/i/IKuhQ1

      https://d.pr/i/LQyoBo

      • Heute nicht, ja, heute sogar sehr positiv bewertet. Aber stelle dir vor, du bist der Entwickler, bist davon überzeugt, die wohl beste E-mail App gebaut zu haben und bekommst dann diese dummen Play Store Bewertungen zu kassieren und auf Fragen in der Antwort von M66B kommt nichts mehr (schau dir die letzten Wochen an).

        1 Stern, weil ein Nutzer glaubt, basic features sind nur in der Pro Version verfügbar
        1 Stern, weil ein Nutzer nicht verstanden hat, dass man im E-mail Client wirklich seine E-mail Adresse angeben muss
        1 Stern, weil ein Nutzer seine Zugangsdaten offenbar nicht eingeben konnte
        1 Stern, weil ein Nutzer offenbar nur eine Mail versenden konnte und dann angeblich nur noch „Buy Pro“ gesehen hat
        1 Stern, weil ein Nutzer die Pro Version als zu teuer einschätzt, offenbar übersieht, dass die kostenlose Version auch alles nötige kann
        1 Stern, weil ein Nutzer die Oberfläche zu kompliziert empfindet. Der sollte besser K9 nutzen.
        2 Sterne, weil ein Nutzer glaubt, die App würde nur bei starkem Signal / Empfang funktionieren…
        2 Sterne, weil ein Nutzer glaubt, Gmail wäre eine Voraussetzung für die Nutzung

        Und das ist alles noch bis Februar. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, wie es M66B geht. Es ist wirklich geil, etwas zu entwickeln und in über Github und auch bei XDA Kritik, Ideen und Vorschläge zu sammeln, die die App besser machen. Dann kommt der Play Store und mit ihm die Unfähigen. An den o.g. Beispielen sieht man, was ich meine. Wenn dann ein Nutzer einem Irrglauben überführt wurde, wird er dennoch nicht seine Bewertung überdenken und bleibt bei seinem 1 Stern, weil… für ihn egal.

        Auch bei anderen Entwicklern sehe ich das oft. Auch, wenn nicht jeder wie M66B Open Source entwickelt, aber doch die App kostenlos anbietet, gibt es so oft sinnfreie Beschwerden. Lies dir die Kommentare bei Apps mit [root] im Titel durch. Immer wieder ein Pfosten dabei, der sagt, geht nicht. Obgleich in der Play Store Description genau darauf nochmal eingegangen wird.

      • Michael K. says:

        Ich hatte ihn darauf hingewiesen, dass das Thema hier diskutiert wird und vorgeschlagen, dass er das hier klarstellen sollte. Er hatte dann geantwortet, er hätte das schon getan. Da ist dann wohl irgendwas auf der Strecke geblieben – oder ein Missverständnis.

        Ich war aber auch geschockt, wie agressiv hier über ihn geurteilt wurde. Das gab es früher im diesem Blog nicht so extrem. Ich selbst nutze NetGuard schon lange und FairEmail seit ein paar Tagen. Aber die Apps sind m.E. spitze. Ich habe die Pro-Versionen GitHub-Variante per Spende freigeschaltet, weil ich finde, dass man einen Entwickler der so gute Software (die Open Source, also potentiell sicherer ist) schreibt unterstützen muss.

        Und ich hoffe, dass all der Hass in den sozialen Medien und den Play Store Bewertungen nicht dazu führt, dass er irgendwann die Schnauze voll hat und das Projekt einstellt. Dann hätten nämlich wegen der ein Hasskommentar-Idioten alle Nutzer verloren.

        manchmal wünsche ich mir ein bisschen mehr Geduld und Nachsicht.

        • Wolfgang D. says:

          @Michael K. „all der Hass in den sozialen Medien“

          Ja, die Zensur wie bei meta.tagesschau, ist viel besser. Am besten nur noch Leute nach vorheriger Prüfung von Gesinnung, Bildungsstand, und Schreibstil in Foren lassen, oder vorsorgliches Löschen von allem, was nicht bei drei auf dem Baum hockt?

          Klar bewerten bei Google jede Menge unglaubliche Dummbatze, und auch der Mitbewerb hält nicht still, denke ich. Das ist doch nicht erst seit gestern so, heul also nicht, wenn der Entwickler sich jetzt Gründe zum Aufhören sucht – und findet.

          Man kann nur hoffen, der Mensch fängt sich wieder. Solange der Code dann nicht an irgendwelche Spammer verkauft wird, alles gut.

  14. Auf der Homepage steht (https://email.faircode.eu/) steht: stop crying

    Fragt sich nur wer hier rum heult!

  15. Profi-Mail Go
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.lonelycatgames.PM

    Ist vom Entwickler des bekannten Dateimanagers X-plore. Bin damit gut zufrieden.

  16. Ich hab ihm Mal ne 5 Sterne Bewertung da gelassen.

  17. Ich kann es sehr gut verstehen. Software-Entwicklung auf diesem Niveau als Einmannshow ist ein hartes Geschäft. Da geht eine Menge Freizeit drauf und oft kommt nicht viel Geld zusammen. Ich habe das mal erlebt, bevor es App-Stores gab. Damals gab es Feedback via E-Mail. Was man da lesen konnte. Da begreift jemand eine zugegebener Maßen nicht ganz optimale Oberfläche nicht und man bekommt richtig böse E-Mails. Klar, die sind nicht so öffentlich wie die Bewertungen im Store, aber wenn man das mal ein paar Monate gelesen hat, denkt man sich halt: Was soll es, macht es doch selbst.
    In diesem Fall trifft es mich aber auch, habe es gerne genutzt. Wie es einem E-Mail-Client in ein paar Monaten geht, wenn er nicht aktiv weiter entwickelt wird, konnte man bei Thunderbird sehen. Und der wird inzwischen ja quasi wieder aktiv entwickelt. Ich wünsche dem Entwickler und der App alles Gute!

    • Ich glaube, da verstehst du etwas flasch: da geht nicht viel Freizeit drauf, sondern das IST Freizeit. Sonst würde man es nicht machen.

      Wer allerdings versucht, seine Freizeit, sein Hobby zu monetarisieren (was ja so eine kapitalistische Tendenz ist), der hat verloren.

  18. Ich habe mir Fairmail diese Woche erst testweise angesehen, da mich die Anzahl der Tracker in Aquamail (habe die Pro) geschockt hat. Mal abgesehen von der Optik: auf meinem MI9 hat Fairmail an zwei Tagen jeweils einen Akkuverbrauchsanteil von über 20 % gehabt, Aquamail mit noch einem Konto mehr ca. 3 %. Ich habe es wieder gelöscht und schaue mich weiter um.

  19. Carsten, da hast Du (und etliche andere) wohl was falsch verstanden. Marcel wird FairEmail natürlich weiterhin unterstützen, Fehler beheben (sofern bekannt) und datenschutz-relevante Verbesserungen einbauen – so von ihm eindeutig kommuniziert. Dass er keine sonstigen Features mehr einbauen will, ist verständlich, da FairEmail davon schon genug hat. Das beste Mail-Programm, dass ich je unter Android gesehen habe – und so wird es auch bleiben.

  20. Es ist bereits ein Update geschrieben, welches auch die Aussagen des Entwicklers noch einmal aufgreift.

Schreibe einen Kommentar zu Sepp Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.