Android: Demnächst wieder mit weniger Lag

Android nVielen Android-Geräten wird immer der Vorwurf gemacht, dass sie träge reagieren würden, wenn sie lange angeschaltet sind. Nun ist das Smartphone ein Gerät, welches man sicherlich nie ausschalten will – oder dies tut. Man lässt es an, tage- oder wochenlang. Der Sinn besteht nicht im Ausschalten. Nun beschwerten sich wohl einige Nutzer über einen zwischenzeitlich behobenen, aber wieder eingeschlichenen  Memory Leak im Modul System UI, der zum Lag führte – „Wasser macht die Schläuche hart“. Dieser drückte sich unter anderem so aus, dass das Smartphone nach mehreren Wochen Einsatzzeit träge reagierte. Es schloss Musik-Apps im Hintergrund und an flüssiges Multitasking war nicht zu denken – selbst der App Drawer musste sich häufig neu aufbauen.

bugubugbug

Betroffen war hier nun kein Gerät mit irgendwelchen Zusätzen eines Herstellers oder Providers, sondern das Problem wurde anhand eines Nexus geschildert. Die bereits im letzten Jahr gemeldete Besonderheit wurde gründlich von Google untersucht und das spezifische Problem offenbar behoben. Heute gab ein am Android-System mitwirkender Entwickler bekannt, dass das Problem behoben sei und der Fix in künftige Versionen einfließen werden. Das Problem der speicherhungrigen System UI gehört damit hoffentlich der Vergangenheit an.

Wichtig zu wissen an dieser Stelle: So ein Fehler kann nicht nur nach vielen Wochen auftreten, sondern schon nach einem Tag – je nachdem, wann oder wie der Bug ausgelöst wird. Des Weiteren muss klar sein, dass nicht jeder zwingend davon betroffen ist. Dennoch gut zu wissen, dass nach vielen Monaten eine Stelle weniger im Code von Android zu finden ist, die zu diesem Problem führen kann.

(danke Benjamin!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. vielleicht bringts ja was beim oneplus 2 mit mm

  2. Ich warte beim N5X auch schon drauf. Hatte als es angeblich gefixt war schon das Gefühl, dass es noch nicht alles gewesen sein kann.

  3. „dass das Problem behoben sei und der Fix in künftige Versionen einfließen werden.“
    Beim nächsten Smartphone dann… Vielleicht?

  4. Beim OP2 gibts m.E. keine Probleme.

  5. savantorian says:

    Beim Note 4 merke ich nix. Habe MM mit OTA drauf und seither läuft die Kiste.. Mittlerweile einen Monat ohne Reboot und ohne lag.

  6. Wolfgang Denda says:

    Laggy ist zur Zeit nur mein Iphone, obwohl das öfter mal neu gestartet wird. Dafür ab Anmeldung.

  7. Mein s4 darf ich seit kitkat auch ständig neu starten. Immer wieder krtccd der den Akku in kürzester Zeit leer saugt. Auch sonst Boote ich mein handy öfter als meinen PC.

    Es ist ja schon wenn Google sein Android verbessert und Fehler beseitigt. Nur was hilft es mir wenn ich diese Updates nie bekommen werde?
    Auch die Möglichkeit auf alte stände zurück zu gehen wenn man merkt dass das letzte Update einfach schlecht war ist bei Android eine Katastrophe.

  8. Wolfgang Denda says:

    @svenp
    Im Gegensatz dazu wird das Iphone 5S, ebenfalls von 2013, noch von IOS 9 (runter bis zum 4S) unterstützt. Macht aber dennoch keinen Spaß.

    Für das S4 gibt es stattdessen eine aktive Entwicklergemeinde, die sich auch noch um Dein Gerät kümmert, wenn der Hersteller keine Gewährleistung mehr bringen muss.

  9. Hatte mit meinem Moto X 1gen zwie Jahre lang keinerlei Probleme und jetzt seit November 15 mit dem G4 auch nicht, obwohl ich das Handy manchmal bis zu 3 Monate(!) lang nicht neustarte… Denke, dass nicht viele betroffen sind…

  10. Ein Problem das man auch auf Windows* kennt 😉 – Und ich sogar schon auf einem Apple Smartphone erlebt habe. Manchmal hängt es irgendwo immer wieder, bis man endlich neu startet.

    Auf Windows trifft das aber meiner Erfahrung eher auf AMD Systemen auf also auf Intel. Wohl aber auch weil die i5 und höher einfach mehr Leistung zeigen, dass man den Fehler kaum wahrnimmt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.