Android Auto: Neue Benutzeroberflächen werden getestet

Wie Androidpolice berichtet, scheint Google wieder einmal mit unterschiedlichen Benutzeroberflächen für Android Auto umher zu experimentieren. Wenn man den Google Assistant dort bisher aufruft, überdeckt dessen Einblendung rund ein Drittel des gesamten Bildschirms. Dem Team wurde aber eine andere Ansicht von einem Leser zugespielt, die die Assistant-Einblendung etwas sinniger ins Bild rückt.

So taucht der Google Assistant in der Nähe des unteren Bildschirmrands auf, etwas minimiert und mit abgerundeten Ecken. Reproduzieren ließ sich diese Ansicht aber bisher wohl nicht wieder, was auf einen Test im kleinen Rahmen hindeuten dürfte. Dafür konnte man bei Androidpolice mit etwas experimentieren eine weitere Oberfläche sichtbar schalten, die noch wieder ganz anders aufgebaut ist:

Hier wird das Mikrofon unten rechts mit den Balken des Google Assistants ersetzt, weshalb keiner der Bildschirminhalte mehr von dem Dienst überdeckt wird. Welche der Versionen es später in die Öffentlichkeit schafft, ist zu diesem Zeitpunkt nicht klar. Ich würde wohl persönlich zu letzterer tendieren.

Zwei weitere Änderungen sollen hingegen schon für einen größeren Nutzerkreis verfügbar sein, so Androidpolice. So sollte unter anderem oben in der Statusleiste die lokale Außentemperatur angezeigt werden. Außerdem soll sich nun auch der Startbildschirm von Android Auto individuell anpassen lassen. Dazu muss entweder eine der dortigen Apps länger gedrückt halten, bis man dann auf seinem verbundenen Smartphone entsprechende Änderungen vornehmen darf. Oder aber man startet die App auf dem Handy und sucht in den Einstellungen nach der Option „Launcher anpassen“, wo ihr Häkchen an die Apps setzen dürft, die angezeigt werden sollen. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Änderungen erst dann in Kraft treten, wenn ihr euch erneut mit Android Auto verbindet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Die sollen mal lieber Benachrichtigungen von unten einblenden, als das die mir die Navigation verdecken. 🙂
    Kann schon eher darauf verzichten, das Lied zu wechseln, anstatt zu wissen wohin ich eigentlich fahren soll.

  2. RedVision81 says:

    Es wäre schön wenn Android Auto mal das GPS und Mikrofon vom Auto verwenden würde, statt nur vom Telefon

    • Also Micro wird definitiv vom Auto verwendet… GPS wäre in der Tat eine gute Idee, müsste dann aber vom Autosystem entsprechend mit einer Schnittstelle erreichbar sein…

  3. Also in meinem Golf 6 nutzt AA das Mikro vom Autoradio. GPS aber glaube auch vom Handy…

    • RedVision81 says:

      mhm in meinem Seat Ibiza leider nicht, zumindest wenn es um die Befehle „OK Google“ geht. Wenn das Radio mal etwas lauter ist muß ich immer Richtung Handy brüllen damit was geht. Auch wenn ich die Sprachtaste drücke aktiviert sich der Assistent vom Seat Navi statt von Android Auto.

  4. Etwas am Thema vorbei, aber kann mir jemand eine Internet Radio app empfehlen, die ohne Anmeldung selbst definierte streams abspielrn kann ? Aktuell nutze ich noch radiodroid 2, eirklicht gut, funktionier aber nicht mit android auto.

  5. Einer der Punkte, die ich nach dem Umstieg von Android auf iOS vermisse, ist tatsächlich Android Auto. Apple CarPlay ist ja die letzte Grütze dagegen. Bedienung Mist, umständlich, nicht so praxisorientiert wie Android Auto. Hoffentlich tut sich da mal was.

  6. In meinen Golf 7 FL / S10+ kann ich endlich die Apps ausblenden, die ich nicht brauche. Das ist ein Update, das mir gefallen hat,. Denn das scrollen war echt nervig

  7. Wenn man den Google Assistant dort bisher aufruft, überdeckt dessen Einblendung rund ein Drittel des gesamten Bildschirms! Halb so groß würde auch reichen, deshalb nutze ich die App nicht!

  8. Ich warte ja noch immer auf die Anzeige des aktuellen Tempolimits bei Google Maps und die Möglichkeit einen Spritpreis-App in Android Auto zu nutzen oder gibt es da was neues, was ich bisher verpasst habe?

    • Bis das mit dem Tempolimit mal kommt, einfach die Augen offen halten und die roten runden Schilder mit den lustigen schwarzen Zahlen darin beachten, dann passt das schon.

      • Wow, Danke, auf die Idee war ich noch nicht gekommen. 😀

        Bis dahin nutze ich auch den Shell-Atlas, telefoniere in einer gelben Telefonzelle und spanne die Pferde vor.

        Ich empfinde das als eine praktische Unterstützung, gerade in fremden Innnenstädten und finde es eigenartig, dass Google zwar behauptet, das in Deutschland anzubieten, aber es einfach nicht stimmt.

        https://developers.google.com/maps/coverage

        Aber sorrys, muss weg, Bleistift suchen, um meine Musikkasetten zu aufzufädeln…

    • Probier Mal Waze aus. Ich war auch erst skeptisch, funktioniert aber echt gut und gehört ja seit einigen Jahren inzwischen auch Google.

  9. Marc Albrecht says:

    Die Optik des „Assistant“ hatte ich bei mir aber auch schon ein paar Mal. Im gleichen Atemzug war dann die Maps-Navigation im Auto eingenordet (nicht mehr „oben = Fahrtrichtung“. Nach dem nächsten Ladevorgang (vom Auto natürlich, nicht vom Handy) war wieder die alte Ansicht des „Assistant“ UND der Navigation aktiv …

    Diese ganze Google-Frickelei ist leider sehr unbrauchbar für meinen Bedarf. Ich kann nicht (ohne anzuhalten, um umständlich herumzuklicken am Handy) Ladestationen einblenden, ich kann nicht problemlos den nächsten Ladepunkt suchen (kennt Google offenbar nicht – ich vermute, dass in der Firma noch nie jemand ein E-Auto gesehen hat), ich kann keine Reichweiten eingeben (Abfragen vom Auto-Computer wäre ja zu viel verlangt). Alles irgendwie sehr voriges-Jahrhundert.
    Unterm Strich ist die eingebaute Navi-und-Media-App dann doch besser, weil „vollständig“ und „up-to-date“. Schade. Android-Car hat das Zeug, wirklich hilfreich zu sein …

  10. Zum Glück ist mein Multimedia/Navisystem im meinem Auto so aktuell und modern, dass ich Android Auto zwar (kostenlos) nutzen kann aber nicht muss und ich somit nicht der Laune von Google – wird ändern und ver(schlimm)bessern mal wieder was – ausgesetzt bin.

  11. Weiß hier durch Zufall jemand, wie man eine App in Android Auto bekommt?
    SiriusXM nutze ich sehr gerne, das unterstützt grundsätzlich auch Android Auto, nur leider da es bei uns nicht direkt erhältlich ist, ist es wie PlayStore nicht installierbar. Obwohl es wie gesagt aber Android Auto unterstützt, taucht es – offenbar weil es direkt von apkmirror kam – in Android Auto nicht auf.

    Irgend einen Hack muss es aber doch geben? Für alle Ideen dankbar

  12. Hallo,
    Seit dem Update funzt AA überhaupt nicht mehr. Verbindet kurz und ist dann weg.
    SYNC kann AA nicht initialisieren kommt als Meldung. Jemand eine Ahnung woran es liegt?

  13. Mit der neuen UI (von vor nem Monat oderso) funktioniert Waze leider nicht mehr. GPS Signal wird nicht gefunden, funktioniert nur wenn aufm Handy ne andere App offen ist die GPS benutzt 🙁 https://support.google.com/androidauto/thread/17860576?hl=en

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.