Android Auto: Google Assistant versteht, antwortet aber nicht

Google hat ein paar Probleme mit Android Auto. Das zeigte sich erst neulich – da musste man eine Shortcut-App für Nutzer von Android 10 veröffentlichen, damit diese Android Auto auch rein auf dem Smartphone aufrufen konnten. Der aktuelle Fehler wiegt etwas schwerer, denn wenn man in die Produktforen bei Google schaut, gibt es wohl viele Nutzer, die etwas bemängeln. So lasse sich zwar der Assistent mit Sprachbefehlen füttern, Befehle werden auch ausgeführt, aber es gibt kein Feedback bei Fragen, auch fehlen übliche Bestätigungen. Der Fehler plagt die Nutzer wohl schon seit September 2019, bis heute finden sich Betroffene ein. Bei AndroidPolice schreibt man, dass man nachvollziehen konnte, dass der Assistant in Android Auto alles korrekt versteht, da die gesprochenen Befehle ja von Google gespeichert werden und für den Nutzer unter myactivity.google.com eingesehen werden können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. „Google hat ein paar Probleme mit Android Auto“
    Das ist ja noch nett ausgedrückt. Zumindest die App ohne Anbindung an ein Display im Auto ist seit jeher eine Katastrophe. Oft startet sie nicht automatisch, lässt sich auch über den Google Assistant auf dem Smartphone nicht per Sprache starten. Wenn man sie dann manuell gestartet hat (während der Fahrt natürlich), reagiert sie nicht auf Sprachbefehle bzw. scheint diese nicht zu verstehen oder einfach nicht zu verarbeiten. Bspw. wird nach dem Befehl „Wiedergabe fortsetzen“ nicht die zuletzt in Android Auto verwendete App gestartet, sondern auch gerne mal eine völlig andere. Das Resultat ist wieder endloses Rumgetippe auf dem Smartphone während der Fahrt, um wieder die korrekte Audio-App samt Wiedergabe zu starten. Auch die Navigation per Sprachbefehl reagiert gerne mal überhaupt nicht oder der Befehl „Navigiere nach Hause“ setzt nicht die „Zuhause“ Adresse als Ziel, sondern irgendeinen völlig anderen unbekannten Ort. Diese Probleme bestehen aber schon seit Jahren. Letztendlich schadet Android Auto als Standalone App so mehr, als dass sie nutzt, da die Ablenkung beim Fahren weitaus größer ist als ohne die App.

    • Kann ich nur zustimmen. Es ist oft ein richtiges Trauerspiel. Ich setze deswegen vor allem Routen immer per Hand wenn ich noch auf dem Parkplatz bin. Zu oft funktionierte das nicht, so das ich anhalten musste. Passiert so etwas aber mal auf der Autobahn etc. ist das aber eher als ungünstig anzusehen.

    • Ich nutze Android Auto auf dem Smartphone-Display fast auf jeder Autofahrt, also häufig mehrfach am Tag. Gelegentlich habe ich die von TCfkaDA beschriebenen Probleme auch. Manchmal startet die App nicht automatisch (das ist dann genau ein Klick) und gelegentlich verschluckt sich die Sprachsteuerung und setzt Befehle nicht um. das kann aber auch an der teilweise grausigen Netzabdeckung von O2 bei mir auf dem Land liegen.

      Außerdem gibt es nervige Eigenschaften. Zum Beispiel.
      Frage des GA nach dem Vorlesen einer Nachricht „Wollen Sie antworten oder ist das erstmal alles?“
      Antwort Fahrer: „Das ist erstmal alles.“
      GA: „Leider habe ich Sie nicht verstanden. Wollen Sie antworten oder ist das erstmal alles?“
      Fahrer: „Abbrechen“
      GA: „In Ordnung“

      Auch wäre automatisches Vorlesen von nachrichten gut oder große Anzeige von neuen Nachrichten.

      Die meisten Fahrten erledigt das System aber zuverlässig und dank sehr guten Live-Verkehrsdaten und sehr guter Spracherkennung (Netz vorausgesetzt) inkl Zugriff auf Messenger und Musikstreaming-Anbieter sehe ich für mich zumindest keinen Vorteil für sauteure Herstellergeräte, der den Aufpreis rechtfertigen würde…

      Trotzdem schön, wenn es weiterentwickelt würde. Eine Spritpreis-App, wäre noch nett zum Beispiel…

      • Tatsächlich ist die Spracherkennung meiner Meinung nach schlechter geworden im Laufe der Zeit. Früher verstand er mehr.
        „Wollen Sie antworten oder ist das erstmal alles?“ – Wenn ich mit „nein“ antworte rafft er das häufig nicht mehr.

  2. Das ist lange nicht die einzige Baustelle die Google da mit AA offen hat!
    Die Anbindung ans Auto (Opel Intellilink) funktioniert seit einem Update Mitte/Ende Okober nicht mehr und da bin ich nicht der einzige (siehe div. Foren, Bewertugnen im PlayStore etc).
    Via USB verbunden startet die App auf dem Smartphone um sich selbst direkt wieder in den Hintergrund zu befördern 🙁 Radio meldet mit Android Auto verbinden?“ > ja > nichts geschieht, der Bilschirm bleibt schwarz 🙁
    Wenn man versucht die App auf dem Smartphone (über die Nachrichtenleiste) wieder zu öffnen passiert auch nichts.
    Ich habe alles mögliche versucht: verschiedene USB-Kabel, App deinstalliert und neu aufgespielt, auch vorherige Version(en) via APK installiert, zwei andere Smartphones versucht usw. Nichts hilft!
    Auch Google habe ich bereits Nachrichten(!) geschickt… Keine Reaktion!
    Jetzt fahre ich ein gewöhnliches Radio spazieren 🙁
    Da ist die Problematik des Assistenten (für mich) das kleinere Übel. Ich wäre schon froh drum wenn ich überhaupt mal wieder eine Verbindung zum Radio bekommen würde! (Musik via Bluetooth und Freisprechen funktioniert)

  3. WhatsApp Nachrichten werden nicht mehr auf dem Infotainment Display nicht mehr a gezeigt.

  4. Hab mir mal zum Test Android Auto angetan. Ehmm ja. Wie Pixelig kann man ein Google Maps nur anzeigen, graußig. Ein iPhone + Carplay und es sah wieder schön aus.

  5. Oliver Kalitowski says:

    Das Problem besteht nicht nur bei AA und ist auch nicht ganz neu.
    Insgesamt kommt es immer wieder mal vor, das der Google Assistant nicht antwortet,
    aber seine Aufträge ausführt. Das ist nach meiner Wahrnehmung noch nie anders gewesen.

  6. Ich sag Euch, das sind die verdammten Gremlins !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.