Android-Apps und -Spiele landen auf dem ersten Chrome OS-Gerät

android artikel kleinWie von Google auf der Entwicklerkonferenz versprochen, landen nun die ersten Android-Apps auf der Chrome OS-Plattform. Ich bin mir sicher: das wird den recht günstigen und zentral verwaltbaren Notebooks einen Schub nach vorne geben, können sie doch durch Zugriff auf Android-Apps gleich einmal ihr Können auf eine wesentlich höhere Stufe stellen. Den Anfang des Update-Reigens macht laut Google-Mitarbeiter François Beaufort das Asus Chromebook Flip, wer dieses sein Eigen nennt, der findet im Developer-Channel die Möglichkeit vor, Android-Apps und Spiele zu installieren. Laut Beaufort sollen weitere Geräte bald folgen.

IMG_20160617_080542

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Mich stört an den Chromebooks ein bisschen, dass es so viele Geräte gibt, die aber irgendwie alle so „alt“ und leistungsschwach wirken. Das Pixel von Google für so viel Geld, wie ein Macbook finde ich dann wiederum sehr übertrieben.

    Ich besitze ein Chromebook und würde das gerne mal durch ein neueres Modell ersetzen.

  2. Andreas S says:

    Hallo Caschy, im Google Blog ist ja auch die Rede vom Acer R11, das den PlayStore bekommen soll. Allerdings steht dort die Bezeichnung C738T. Ich habe die deutsche Version, mit der Bezeichnung C732. Weißt Du, ob dieses auch den PlayStore bekommen wird? Und wird das auch in die stabile Version kommen? Oder nur für den Dev Channel?
    Freue mich auf Antwort…

  3. freudepest says:

    Das ist soooo gut 🙂 *freu*

  4. @jemand222
    seh ich auch so!
    Ich hab jetzt mal die Hoffnung, dass die Hersteller jetzt auch leistungsstärkere Geräte auf den Markt bringen werden!