Android Apps in Chrome: Twerk wandelt APKs für euch um

Wir haben Euch schon von der Möglichkeit berichtet, Android Apps im Chrome Browser ausführen zu können. Vor der Nutzung von Android APKs steht allerdings die Umwandlung selbiger, um sie als Chrome-Erweiterung nutzen zu können. Hier kommt die Erweiterung Twerk ins Spiel, die Euch diese Aufgabe abnimmt. Die Anwendung von Twerk ist sehr einfach, wenn man sich an die Anleitung hält.

Twerk

Voraussetzung für Twerk sind, dass man den App- und Package-Namen der gewünschten App eingibt. Diese sollten mit dem im Google Play Store übereinstimmen, damit es funktioniert. Um an die entsprechenden APKs zu kommen, empfiehlt sich diese Seite, da hier gleich alles so heruntergeladen wird, wie man es benötigt. Hat man die entsprechenden Einstellungen nach seinen Bedürfnissen vorgenommen, erhält man dann einen Ordner, der die umgewandelten Dateien enthält.

Diesen Ordner muss man dann, wie gewohnt, nur noch in die Erweiterungs-Übersicht von Chrome ziehen und kann die App dann nutzen. Euch wird mit Twerk praktisch der Schritt der manuellen Umwandlung abgenommen, Twerk kann unter Chrome OS, Linux, Windows und OS X verwendet werden, die Erweiterung findet Ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

19 Kommentare

  1. Ich verstehs noch nicht, habe massig apps auf dem phone, aber welche davon könnte man sinnvoll auf dem pc einsetzen, außer spiele ? Gibt es Beispiele ? Gibt es Einschränkungen ?

    Gruss maat

  2. Finde die Möglichkeit auch sehr interessant aber weiß nicht, was ich für apps auf meinem chrome Book brauche

  3. Hahahahaha ich packs nicht. Auf der einen Seite stellen sich die Kinder hin : „Chrome OS , alles online, doof, kann ich nicht arbeiten“ , dann kann man installieren, und dann kommt „was soll ich denn installieren“ ;—-)

    Best of both worlds

  4. Ich bekomme es nicht hin. Wenn ich den von Twerk erzeugten Ordner in das Erweiterungsfenster von Chrome ziehe, passiert gar nichts.

  5. geht da auch zooper? ich habs gekauft!! klappt irgdwie nicht mit diesem twerk.

  6. Das selbe hier, Konvertierung klappt aber Chrome nimmt die App nicht an.

  7. @iluvatar: genau das gleiche bei mir… habe z. B. einen EyeTV W, den ich auch am PC mal betreiben möchte. Die APK runtergeladen über die oben genannte Seite. Die APK in die App geschoben und den gleichen Namen verpasst wie die APK, „com.elgato.eyetv.w“ … danach den Ordner unter chrome://extensions reingeschoben aber nix tut sich… habe ich einen Fehler gemacht oder ist die Extension noch buggy?

  8. 1password und teamviewer wären meine primären wünsche

  9. Im Chrome-Store steht noch, dass man ARChon installieren muss ( https://github.com/vladikoff/chromeos-apk/blob/master/archon.md ), damit wird bei mir immerhin schon mal ein Logo angezeigt und ein Fenster startet – auch wenn das noch größtenteils leer bleibt.

  10. So, es funktioniert: Ich musste in den chrome://flags/ noch den Native Client anschalten, sonst durften den nur offizielle Apps benutzen. Auch den PNaCl, wenn es dann immer noch nicht funktioniert. Und die Apps nochmal neu reinladen.

  11. the_superman99 says:

    Bei mir ist’s auch so.. die Runtime und alles hab ich schon, wenn ich die Apps dann aber öffnen möchte schmieren sie direkt wieder ab

  12. wie installiert man denn die runtine? da ist ein bug, den man mit python script patchen muss….

    Windows 32-bit NACL issues

    TL;DR: use ARChon 1.1.1. There is a bug in Windows NACL that prevents applications from running (Issue #38). You need to patch runnable-ld.so using a Python script:

    import os
    filename = ‚runnable-ld.so‘
    size = os.stat(filename).st_size
    fh = open(filename, ‚r+b‘)
    fh.truncate((size + 0xffff) & ~0xffff)
    fh.close()
    exit()

  13. es wäre schön, wenn der verfasser eines artikels nicht nur schreibt, wie toll alles ist, sondern auch berkt, dass das ganze etwas komplexer ist… für laien NICHT empfehlenswert!!!!!!!!!!!

  14. ich nutze chrob 64bit, version 37+, hab dieses archon installiert, den tipps mit den flags beherzigt, aber die kacke läuft nicht, die apps treten nicht mal in den erweiterungen auf…. das ist doch alles käse!!!

  15. Beispiel: Instagram lässt sich unter Android nur in 1 Instanz ( 1 Account ) zum Upload nutzen. Hab mir daher extra ein WP gekauft wo es mehrere Apps gibt

  16. Wie weit funktioniert das schon? Nur mit Standard-GUIs oder auch mit eigenen Engines wie zum Beispiel bei Spielen? 🙂

  17. miau miau ich miau sehs wie Katze 🙂 miau

  18. Warum denn so kompliziert, es gibt doch „Chrome APK Packager“ mit dem man einfach aus jeder APK eine Chromeerweiterung herstellen kann.

    Ich finde die Möglichkeit für Android Apps auf Chrome gut, zb. solche, die es nirgends als Webmöglichkeit geben. Ich nutze z.B. Instagram, Flipboard oder On Air