Android 8.1. erlaubt Netflix Bild-in-Bild

Sicherlich eine Nischen-News. Warum? Nun ja: Android 8.1 ist gerade erst frisch als Betaversion veröffentlicht worden und sicherlich werden die meisten Android-Nutzer noch ewig warten müssen, bis sie die Version nutzen können – des Weiteren muss man sich fragen, ob man die Funktion überhaupt nutzen will. Die aktualisierte Netflix-App erlaubt jetzt auch den Bild-in-Bild-Modus. Bedeutet, dass ihr Netflix starten und Inhalte schauen könnt, während ihr dann beispielsweise im Netz surft.

Eine Sache, die Samsung auf seinen Android-Geräten seit längerem anders löst, nun später nativ eben auch unter Android machbar. Tja, sicherlich nischig auf dem Smartphone, oder? Auf dem Tablet könnte ich es ja verstehen, aber auf dem Smartphone will ich mir so etwas wohl eher nicht antun.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Die sollen erstmal vor der eigenen Haustür kehren. Youtube funktioniert immer noch nicht stabil als. Floating Window.

  2. Genauso ist es. Ich könnte auf meinem LG G4 auch 2 Anwendungen gleichzeitig nutzen, aber diese Funktion habe ich noch nie verwendet.

  3. Ich finde es super auf dem Tablet links den Newsreader und rechts Chrome zu haben. So öffnen sich die Links direkt auf der rechten Seite und man übergangslos lesen. Aber für Videos würde ich es nicht nutzen wollen – vermutlich würde mein Nexus 10 das auch nicht mehr schaffen.

  4. @Nemo

    Das wird auch erst mit einem Youtube Red Abo funktionieren

  5. Doch auch auf dem Smartphone. Neokonservativen oder Comedy wäre ein Beispiel bei dem der ton und ein sehr kleines Bild lang

  6. Dokumentationen statt Neokonservativen. Doofe auto Korrektur

  7. „Eine Sache, die Samsung auf seinen Android-Geräten seit längerem anders löst“

    So? Wie denn? Habe das Note 8, wie geht das? Multiwindow klappt bei mir mit Netflix nicht…

  8. Picture-in-Picture wird doch bereits ab Android 8.0 unterstützt…

  9. Thomas Haller says:

    Zattoo unterstützt PiP seit deren letzten Update Anfang der Woche wohl auch unter Android 8. Bei Fernsehen, dass bei mir oft auch nur nebenher läuft, macht Bild-in-Bild echt Sinn. Vor allem auf einem Tablet.
    Kann sich allerdings nur um Jahrzehnte drehen, bis mein Tab das Oreo-Update bekommt 🙁

  10. @caschy: Was Marek sagt: Wenn Netflix das nun (generell) kann, sollte es doch auch für Android 8.0 gehen, oder? Die API gibt es doch seit 8.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.