Android 8.0 Emojis: Das wurde verändert

Android 8.0 Oreo ist da. Zumindest ein bisschen. Für wenige Nutzer. Aber es sind natürlich ordentlich Neuerungen mit an Bord, von denen Nutzer in hoffentlich naher Zukunft profitieren können. Über viele der Neuerungen von Android 8.0 Oreo haben wir schon berichtet, allerdings gibt es auch so die kleinen Seitengeschichten. Android 8.0 Oreo hat bekanntlich auch neue Emojis an Bord. Das immer zum Thema informierende Medium Emojipedia hat mal die absolute Übersicht parat. Es zeigt, welche Emojis nun in neuer Optik daherkommen, beziehungsweise, welche neu sind. Auf dieser Übersichtsseite könnt ihr über die Schaltflächen schnell sehen, was verändert wurde – sofern ihr Emojis etwas abgewinnen könnt (wer bitte nicht?).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Kleine Seitengeschichte? In der Tat! Nur wegen Emojis wird wohl sonst kaum einer auf das Oreo-Update Monate lang warten. Aber gut das es erwähnt wurde, sonst hätte man die Neuerungen mit der Lupe suchen müssen.

  2. endlich nichtmehr die hässlichen Sandsäcke

  3. Kann man irgendwie auf die 4.3 Emojis schwenken ohne eine separate Emoji Tastatur zu installieren?

  4. Sorry, aber der muss jetzt sein: Sie sehen also dann jetzt professioneller wie in iOS aus, Glückwunsch Google, reife Leistung!

  5. Mit Android 10 wird man dann dazu übergehen, richtige Gesichter als Emojis zu verwenden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.