Anzeige

Android 4.4 KitKat mit verbesserten Standorteinstellungen?

Es sind mal wieder Fotos aufgetaucht, die angeblich aus Android 4.4 KitKat stammen sollen. Ich betone dies noch einmal explizit: es kann sich natürlich immer um nachgemachte Screenshots oder welche aus einer früheren Version handeln, sodass nicht sicher ist, ob das bald erscheinende Android 4.4 KitKat diese Funktionen wirklich final bekommt. Angesichts der Tatsache, dass es sich um ein Funktion handelt, die von Google vorgestellt wurde, ist die Möglichkeit aber nicht so abwegig.

Bildschirmfoto 2013-10-11 um 12.49.42

[werbung]

Entwickler können ihren Apps über das Location API mitgeben, wie genau das Abfragen der Lokalisierung abläuft: „high accuracy“ oder eher im Bereich „low Power.“ Will ein Entwickler den Standort möglichst genau orten, dann greift er zur „high accuracy“-Methode, während der nicht so genaue Standort schonender für den Akku abgefragt wird. Unter Android 4.4 sollen Benutzer unter einer vereinfachten Oberfläche regeln können, inwiefern die Apps diese Methode nutzen dürfen.

Bildschirmfoto 2013-10-11 um 12.51.52Ebenfalls ist einsehbar, welche App in welchem Modus angefragt hat, so weiss man nun, wer die Ortung beantragt hat – ein Umstand, den man vorher nicht deuten konnte.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Sehr gut. Und jetzt bitte noch die Möglichkeit, das für jede App selbst einzustellen (es sei denn das geht und ich hab folglich den Artikel nicht verstanden)

  2. Ich denke mal, dass man das besser dem jeweiligen App-Entwickler überlassen sollte. Aber die Möglichkeit, dass man als User sehen kann, wie genau (oder stromsparend) eine bestimmte App lokalisiert, find ich gut.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.