Android 4.4 (KitKat) bereits im Januar für Samsung Galaxy S4 und Note 3?

Nach der Vorstellung von Android 4.4, ging das Rätselraten los. Wann erhalten aktuelle Android-Top-Modelle das Update? Mittlerweile haben sich einige Hersteller dazu geäußert, bei Samsung gibt es allerdings noch keine offizielle Stellungnahme. Ein geleaktes Memo deutet jedoch darauf hin, dass es bereits im Januar, zumindest für das Galaxy S4 und das Note 3, so weit sein könnte.

Samsung_S4_Note3_KitKat

[werbung] Etwas länger müssen sich Besitzer eines Galaxy S3 oder Note 2 gedulden, wenn der Zeitrahmen denn so korrekt ist. Angegeben wird hier der Zeitraum März bis April 2014. Bedenkt man allerdings, dass zum Beispiel das Galaxy S3 erst jetzt Android 4.3 erhält (oder auch nicht), möchte man fast bezweifeln, dass Samsung es bis April auf die Reihe bekommt, bereits die nächste Version bereitzustellen.

Wer nicht so lange warten möchte, kann natürlich alternativ eine Custom ROM auf sein Gerät flashen. Am einfachsten geht dies mit dem CyanogenMod Installer (falls man sich für CyanogenMod als Alternativ-ROM entscheidet). Dieser liefert zwar momentan noch Android 4.3 aus, sollte aber vor Samsung bereits auf Android 4.4 umgestellt werden. Über das Tool bedarf es keinerlei Vorkenntnisse über Bootloader-Unlock oder Rooting, sodass auch Laien in den Genuss einer aktuellen Android-Version kommen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Habe gerade einen anonymen Tip bekommen: Android 4.4 wird übersprungen und man bringt sofort das darauffolgende Update aufgrund von Problemen mit Touchwiz und Android 😉
    Grundsätzlich zu begrüßen jedoch ist das S3 noch keine 2 Jahre alt und wenn es kein Android 4.4 erhält wäre das ein weiterer Schritt von Samsung mehr Kunden zu vertreiben zu anderen Herstellern…
    Das S4 wird jedoch nur solange Updates bekommen bis das S5 (oder wie es heißen wird) kommt 🙂

  2. versprochen und angekündigt wird schnell.. erst wenn es wirklich da ist kann man da drüber sprechen..

  3. Wäre ja schonmal eine Verbesserung, wenn man nicht mehr 1 Jahr drauf warten muss…

    Allerdings anscheinend wohl auch nur für die beiden Flaggschiff-Reihen. Die restlichen hundert Samsung-Modelle bleiben wohl auf dem Stand, mit dem sie verkauft wurden…

  4. Galaxy Mega 6.3? Halbes Jahr alt, kein Update?

  5. Kann ohnehin nicht verstehen, wie man sich die verwurschtelte Software vom Samsung antun kann. Keinen Tag würde ich mit dieser Crapware verbringen. Dann braucht man auch nicht auf Updates warten.

  6. Überfall das selbe „Beweisfoto“. Aber außer dem Datum sehe ich da nirgendwo Android 4.4? Das kann doch sonst was für ein Update sein….

  7. KRT16x ist 4.4

  8. Samuel Schmid says:

    Beim S4 muss man unbedingt noch aufpassen wegen einem Custom ROM. Samsung hat seit Android 4.3 den Bootloader so modifiziert, dass keine anderen Systeme mehr drauf laufen! (Samsung Knox)

  9. wenn es so kommt, bekommen die das update am ende schneller als mein N4 und N7, wenn auf sideload verzichtet und aufs OTA wartet…

  10. Wäre nett wenn sie erst mal ein 4.3 Update für das s4 active bringen würden, sollte eigentlich nicht so schwer sein, da es sich ja nicht so großartig vom normalen s4 unterscheidet.

  11. Das ist halt der große Nachteil der Geräte-Vielfalt von Samsung! Wenn man ein Gerät jenseits der Flaggschiffe wählt (z.b. Galaxy Mega, Galaxy S Active, …), bekommt man keine Updates 😉

  12. Naja, von der Ausstattung bzw dem Preis könnte man es auch als Flaggschiff bezeichnen, und der Unterschied zum normalen s4 ist ja eigentlich nur die kamera und ein lcd statt einem Amoled, von demher sollte das s4 update ja eigentlich nicht so schwer sein.

  13. Ich liebe mein N4 und N7, habs schon ein paar Tage … 😉

  14. Hey Leute,
    jetzt mal ohne Scheiß: was soll dieses Memo, welches jeder Depp in einem Excel-Sheet in 2 Minuten anfertigt für einen Informationsgehalt für uns haben? Glaubt ihr denn wirklich, dass Samsung seinen Kunden ein Release-Termin vorenthält, aber gleichzeitig so eine komplett aus dem Zusammenhang gerissene Liste unter irgendwelchen dubiosen Kanälen streut?
    Ganz ehrlich, dass ist so lächerlich.
    Ich verspreche euch eins; keines dieser Infos auf dem Zettel da oben wird zutreffen. Wer auch immer sich so eine Mühe gibt, sinnlose oder einfach falsche Informationen zu liefern, herzlichen Glückwunsch mein Google-Alert ist angesprungen und ihr habt a Treffer auf eurer Seite.. Suchmaschinenoptimierung mal anders.. BRAVO 😐

  15. @kreaton: Die Ausstattung ist dabei eigentlich irrelevant. Wenn das Gerät keine hohen Absatzzahlen generiert, interessiert sich Samsung nicht weiter dafür. Folglich gibt es auch keine Updates, wie halt bei den ganzen anderen Geräten auch die sie noch so produzieren. Hab auch eher das Gefühl das Samsung viel ausprobiert & schaut ob’s läuft oder nicht. Das Mega ist z.b. so ein Gerät, genau wie das Round oder z.b. das Galaxy Y Hello Kitty 😀

  16. Habe das (angebliche) Samsung Tablet-Flagschiff 10.1 und dort wurde seitens Samsung nicht mal 4.3 bereitgestellt, obwohl es angeblich im Sommer kommen sollte. Auf solche Gerüchte gebe ich nichts mehr… Viel Spass beim warten und großes Dankeschön an Samsung.

  17. Fantatisch… Das S3 bekommt schon ein halbes Jahr, nachdem KitKat auf dem Markt ist, und vermutlich just zu dem Zeitpunkt, wo dessen Nachfolger vorgestellt wird, 4.4

    Bin ich froh, auf die Nexus-Schiene gewechselt zu sein!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.